Discussion:
Wahl 2017: Duerfen Tote waehlen?
(zu alt für eine Antwort)
Thomas Homilius
2017-08-27 16:16:56 UTC
Permalink
Raw Message
Fuer die Bundestagswahl am Sonntag, den 24 September 2017, habe ich
meine Stimme schon per Briefwahl abgegeben.

Theoretisch koennte ich bis zur eigentlichen Wahl am 24 September 2017
versterben und tod sein.

Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt? Duerfen Tote waehlen?
--
E-Mail: ***@gmail.com | GPG-Key: 0xA5AD0637441E286F
Detlef Meißner
2017-08-27 16:41:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Fuer die Bundestagswahl am Sonntag, den 24 September 2017, habe ich
meine Stimme schon per Briefwahl abgegeben.
Theoretisch koennte ich bis zur eigentlichen Wahl am 24 September 2017
versterben und tod sein.
^^^^
tot
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt? Duerfen Tote waehlen?
Du hast ja gewählt, als du noch gelebt hast.
Und der Wahltermin bezieht sich halt nicht nur auf den 24.9. Da wird nur
ausgezählt.

Möglicherweise bekommen Deutsche im Ausland, z.B. Soldaten, noch viel
eher ihre Briefwahlunterlagen als du. Die wählen dann auch schon viel
früher.

Detlef
Pseudolus
2017-08-27 18:25:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Fuer die Bundestagswahl am Sonntag, den 24 September 2017, habe ich
meine Stimme schon per Briefwahl abgegeben.
Theoretisch koennte ich bis zur eigentlichen Wahl
am 24 September 2017 versterben und tod sein.
Wenn es um deutsche Rentenansprüche oder Briefwahl geht, werden
z.B. Türken in Karteikästen der deutschen Einwohner-Meldeämter
älter als Japanische Frauen und älter als Methusalem:

"Und schon fast lustig mutet die aus den Bevölkerungsdaten ermittelte
Langlebigkeit von Ausländern in Deutschland an: "Diese Schätzungen
zeigten eine außergewöhnlich hohe Lebenserwartung der Ausländer.
Sie überstieg sogar die Weltrekordwerte japanischer Frauen."
(Demografische Forschung Nr. 3/2008 [PDF - 666 KB])
-
Abertausende von hochbetagten Senioren verbringen ihren
Lebensabend in den Karteikästen der Einwohner-Meldeämter.
Vor allem Ausländer können in diesen Kästen so alt werden wie
Methusalem. http://www.nachdenkseiten.de/?p=4586#more-4586
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt? Duerfen Tote waehlen?
Wenn sie Türken sind auf jeden Fall:

Beispiel Wien:
-
Starke 12.715 Vorzugsstimmen holte SP-Kandidat Resul Ekrem
Gönültaș bei der Nationalratswahl. Zu viele, glaubt Grünen-
Bundesrat Efgani Dönmez (1052 Vorzugsstimmen):

Türkisch-stämmige Wahlhelfer hätten kollektiv Wahlkarten
in Moscheen vorausgefüllt. Das würden Fotos belegen, die
ihm aus einer Wiener Moschee zugespielt worden seien
(siehe Fotos unten http://tinyurl.com/qa2ntrf ).

Dönmez ortet den Tatbestand der Wahlfälschung und der
Verletzung des Wahlgeheimnisses. "Es gibt massive Indizien
für organisierten Wahlbetrug zu Gunsten der SPÖ", sagt er
zum KURIER. Jetzt müsse die Behörde tätig werden.
[...]
quelle:
http://kurier.at/politik/inland/vorwurf-von-efgani-doenmez-wahl-tricksereien-in-wiens-moscheen/31.533.679
Pseudolus
2017-08-27 19:01:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Pseudolus
Post by Thomas Homilius
Fuer die Bundestagswahl am Sonntag, den 24 September 2017, habe ich
meine Stimme schon per Briefwahl abgegeben.
Theoretisch koennte ich bis zur eigentlichen Wahl am 24 September 2017
versterben und tod sein.
Wenn es um deutsche Rentenansprüche oder Briefwahl geht, werden
z.B. Türken in Karteikästen der deutschen Einwohner-Meldeämter
"Und schon fast lustig mutet die aus den Bevölkerungsdaten ermittelte
Langlebigkeit von Ausländern in Deutschland an: "Diese Schätzungen
zeigten eine außergewöhnlich hohe Lebenserwartung der Ausländer.
Sie überstieg sogar die Weltrekordwerte japanischer Frauen."
(Demografische Forschung Nr. 3/2008 [PDF - 666 KB])
-
Abertausende von hochbetagten Senioren verbringen ihren
Lebensabend in den Karteikästen der Einwohner-Meldeämter.
Vor allem Ausländer können in diesen Kästen so alt werden wie
Methusalem. http://www.nachdenkseiten.de/?p=4586#more-4586
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt? Duerfen Tote waehlen?
Zugabe, nach dem Motto: Wo kein Kläger, da kein Richter"

[...] Eine CBS4 Untersuchung in Colorado vor einigen Monaten
hatte in einigen Fällen ergeben, dass Wählerstimmen gezählt
wurden, von Personen, die schon jahrelang tot waren.

Eines der krassesten Fälle war die von Sara Sosa in Colorado
Springs. Sie starb am 14. Oktober 2009. Allerdings hat CBS4
Abstimmungsunterlagen entdeckt die Stimmzettel für Sosa im
Jahr 2010 zeigten, wie auch 2011, 2012 und 2013. Ihr Mann,
Miguel verstarb am 26. September 2008. Aber auch hier hat
CBS4 Aufzeichnungen ausgegraben die zeigen, dass eine
Abstimmung in seinem Namen Jahr 2009 gezählt wurde.

Im Anschluss an die CBS4 Untersuchung hat das Colorado Secretary
of State Büro die Ergebnisse von CBS4 überprüft und bestätigt,
dass mindestens 78 tote Wähler wahlberechtigt geblieben sind.
[...]
Post by Pseudolus
-
Starke 12.715 Vorzugsstimmen holte SP-Kandidat Resul Ekrem
Gönültaș bei der Nationalratswahl. Zu viele, glaubt Grünen-
Türkisch-stämmige Wahlhelfer hätten kollektiv Wahlkarten
in Moscheen vorausgefüllt. Das würden Fotos belegen, die
ihm aus einer Wiener Moschee zugespielt worden seien
(siehe Fotos unten http://tinyurl.com/qa2ntrf ).
Dönmez ortet den Tatbestand der Wahlfälschung und der
Verletzung des Wahlgeheimnisses. "Es gibt massive Indizien
für organisierten Wahlbetrug zu Gunsten der SPÖ", sagt er
zum KURIER. Jetzt müsse die Behörde tätig werden.
[...]
http://kurier.at/politik/inland/vorwurf-von-efgani-doenmez-wahl-tricksereien-in-wiens-moscheen/31.533.679
Zugabe

Wer als Toter Rente bekommt darf auch per Briefwahl wählen:

1. "angeblicher" Stop:
06.06.2011
Tausende tote Griechen bekommen immer noch Rente
Die Regierung überprüft alle 9000 Über-Hundertjährigen im Land.
https://www.welt.de/wirtschaft/article13414854/Tausende-tote-Griechen-bekommen-immer-noch-Rente.html

2. "angeblicher" Stop:
02.02.2012, 63 500 falsche Renten gestoppt
Tote Griechen bekommen kein Geld mehr
Jahrelang hatten verstorbene und imaginäre Griechen – oder ihre
Angehörigen – Rente vom Staat kassiert. Damit ist jetzt Schluss.
http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/63-500-falsche-renten-gestoppt-tote-griechen-bekommen-kein-geld-mehr_aid_709850.html

3. "angeblicher" Stop:
14.01.2013
50.000 Griechen kassierten Renten toter Verwandter
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/50-000-griechen-kassierten-renten-toter-verwandter-a-877503.html

4. "angeblicher" Stop:
17.09.2014 "Phantomrenten" Griechenland stoppt Zahlungen an Tote
Fünf Milliarden Euro haben die sogenannten Phantomrenten
den griechischen Staat in den vergangenen 15 Jahren gekostet.
Nach intensiven Kontrollen soll nun kein Geld mehr auf die
Konten von Verstorbenen fließen.

Athen/Hamburg - Der Mann starb bereits 1969 - doch die Frau
kassierte seine Rente weiter, auch nachdem sie 1972 neu
geheiratet hatte. Der Todesfall ging einfach im
bürokratischen Chaos Griechenlands unter.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/phantomrenten-griechenland-stoppt-renten-zahlungen-an-tote-a-992174.html

5. "angeblicher" Stop:
Detlef Meißner
2017-08-27 19:10:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Pseudolus
[...] Eine CBS4 Untersuchung in Colorado vor einigen Monaten
hatte in einigen Fällen ergeben, dass Wählerstimmen gezählt
wurden, von Personen, die schon jahrelang tot waren.
Wie haben diese Toten Wählerstimmen gezählt? Das interessiert mich mal.

Detlef
U***@web.de
2017-08-28 09:36:01 UTC
Permalink
Raw Message
Nach längere
Oder so ähnlich.
Post by Thomas Homilius
Fuer die Bundestagswahl am Sonntag, den 24 September 2017, habe ich
meine Stimme schon per Briefwahl abgegeben.
Theoretisch koennte ich bis zur eigentlichen Wahl
am 24 September 2017 versterben und tod sein.
Wenn es um deutsche Rentenansprüche oder Briefwahl geht, werden
z.B. Türken in Karteikästen
Willst Du in 2017 oder meinetwegen auch 2008
*Karteikästen* aktualisiert wissen?
der deutschen Einwohner-Meldeämter
älter als Japanische Frauen
In Japan oder in Deutschland?
Schwachfug.
"Und schon fast lustig mutet die aus den Bevölkerungsdaten ermittelte
Langlebigkeit von Ausländern in Deutschland an: "Diese Schätzungen
zeigten eine außergewöhnlich hohe Lebenserwartung der Ausländer.
Sie überstieg sogar die Weltrekordwerte japanischer Frauen."
(Demografische Forschung Nr. 3/2008 [PDF - 666 KB])
Viele, die ihren Aufenthalt beenden, gehen nicht noch
vorher eigens zum Meldeamt, um sich (im übrigen auch
schon für die Zeit bis zum Abflug in D inexistent
schreiben zu lassen.

Nachdem ja nun alle Ausreisen aus Schenganien erfaßt
werden sollen, könnte man entsprechende Meldungen
für die Melderegister generieren.

Ich fürchte aber, daß das dazu führt, daß man dann
Kanadiern, die über Frankfurt aus- und über Paris
nach drei Wochen wieder eingereist sind, mitteilt,
sie würden gar nicht mehr in ihrem deutschen Eigenheim
wohnen.
Abertausende von hochbetagten Senioren verbringen ihren
Lebensabend in den Karteikästen der Einwohner-Meldeämter.
Vor allem Ausländer können in diesen Kästen so alt werden wie
Methusalem. http://www.nachdenkseiten.de/?p=4586#more-4586
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt? Duerfen Tote waehlen?
-
Starke 12.715 Vorzugsstimmen holte SP-Kandidat Resul Ekrem
Gönültaș bei der Nationalratswahl. Zu viele, glaubt Grünen-
Jetzt vermengst Du aber die Situation in verschiedenen Staaten.

Gruß, ULF
Michael 'Mithi' Cordes
2017-08-27 18:40:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt?
Meine Antwort auf diese Frage von vor 4 Jahren:

|Wenn eine Person am Wahltag um 12:00 wählen geht und vor
|18:00 verstirbt, soll die Stimme dann auch ungültig sein?
|
|Briefwahl ist ein gesetzlich vorgesehener, sehr langer Wahltag, nicht
|mehr, nicht weniger.

Nurmalso, als Denkansatz.

cya
Mithi
--
"Statt gegen die Anbieter kinderpornografischer Inhalte strafrechtlich
effektiv vorzugehen und die Inhalte ganz aus dem Netz zu entfernen,
greift die Bundesregierung wider besseres Wissen zu einer Maßnahme,
die wirkungslos ist" - Volker Beck - Die Grünen
Carsten Thumulla
2017-08-28 06:29:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Fuer die Bundestagswahl am Sonntag, den 24 September 2017, habe ich
meine Stimme schon per Briefwahl abgegeben.
Theoretisch koennte ich bis zur eigentlichen Wahl am 24 September 2017
versterben und tod sein.
tot, nicht tod
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt? Duerfen Tote waehlen?
Werden Tote gezählt muß es heißen, denn gewählt hast Du schon, und zwar
lebend.


Darf man sich an einer unrechtmäßigen Wahl beteiligen und muß man eine
Strafanzeige an die Alliierten schicken? DAS wären zwei interessante Fragen.


Carsten
--
[Terror]
„Benutzung von Gewalt und Einschüchterung bei der Verfolgung politischer
Ziele“
Detlef Meißner
2017-08-28 07:00:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Darf man sich an einer unrechtmäßigen Wahl beteiligen und muß man eine
Strafanzeige an die Alliierten schicken? DAS wären zwei interessante Fragen.
Zu deiner eigenen Sicherheit könntest du auf eine Wahlbeteiligung
verzichten und eine Strafanzeige an die Alliierten schicken.
Hoffentlich hast du eine Adresse, die Zeit wird knapp.

Detlef
Pseudolus
2017-08-28 08:29:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Carsten Thumulla
Darf man sich an einer unrechtmäßigen Wahl beteiligen und muß man eine
Strafanzeige an die Alliierten schicken? DAS wären zwei interessante Fragen.
Zu deiner eigenen Sicherheit könntest du auf eine Wahlbeteiligung
verzichten und eine Strafanzeige an die Alliierten schicken.
Hoffentlich hast du eine Adresse, die Zeit wird knapp.
Alliiertes Vorbehaltsrecht
https://de.wikipedia.org/wiki/Alliiertes_Vorbehaltsrecht

Deswegen (Besatzer-Marionetten mit "vorauselenden Gehorsam")
bleibt Deutschland, nach Nordkorea, das letzte Land in der
Welt, dss ein (bundesweites) "Referendum" per *Grundgesetz*
ausdrücklich für alle seine *deutschen* Sttasbürger verbietet.

Aber Türken und *Deutschtürken* dürfen in Deutschland
so viele bundesweite Referenden abhalten sie sie wollen. ;o)

Info:
Ein Referendum (Plural Referenden) ist eine Abstimmung aller
wahlberechtigten Bürger über eine vom Parlament, von der
Regierung oder einer die Regierungsgewalt ausübenden
Institution erarbeiteten Vorlage.
https://de.wikipedia.org/wiki/Referend

Dann folgte der Zwei-plus-Vier-Vertrag
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwei-plus-Vier-Vertrag

Einzige Verbesserung für Deutschland:
Die Alliierten dürfen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR keine
militärische Manöver abhalten. Aber Westdeutschland bleibt
dank vorauseilenden Gehorsam der Besatzer-Marionetten für
die kriegsverbrecherischen "Freunde", die die Wohnviertel
und Kinder z.b. in Dresden bewusst in Schutt und Asche
bombten, auch weiterhin besetztes Gebiet, wo die Alliierten
(Amerikaner etc.) sogar ihre Atombomben bauen und von wo
sie ihre Angriffskriege - von Vietnam bis Irak führen dürfen.

Oskar Lafontaine
in seiner Kolumne am 06.01.2003:
[…]“Wenn Washington am Golf Krieg führt, ist Deutschland
immer beteiligt, weil es der „Flugzeugträger“ der USA in
Europa ist. WIR SIND KEIN SOUVERÄNER STAAT.
Wir nehmen gezwungenermaßen an Angriffskriegen der
Supermacht teil. Die Berliner Debatte über Beteiligung
oder Nichtbeteiligung findet im Wolkenkuckucksheim statt.[…]“

Darauf Joschka Fischer:
"Wir haben die USA nicht zu kritisieren"
Dafür durfte der TAXIFAHRER an US-Unis unterrichten ;-)

Dazu zu ein tapferer aufrechter Gegensatz:
Österreich ist aufrecht, es ist nicht "vorauseilend gehorsam"
bei alle Angriffskriegen der Amerikaner, die seit Vietnam
und Korea _mindestens_ 30 Millionen Kinder ermordet haben.

14.02.2003
Irak-Streit Österreich schließt Grenzen für US-Truppen
Wollen die USA Truppen zum Irak verlegen, müssen sie um
Österreich einen Bogen machen: Wien entzieht dem amerikanischen
Militär Durchfahrts- und Überflugsrechte, so lange es keine neue
Uno-Resolution gibt. Pentagon-Chef Donald Rumsfeld tobt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-streit-oesterreich-schliesst-grenzen-fuer-us-truppen-a-235042.html

14. Februar 2003
Rumsfeld kritisiert Österreich: US-Truppentransporte werden blockiert
http://derstandard.at/1211725/Rumsfeld-kritisiert-Oesterreich-US-Truppentransporte-werden-blockiert

Georg Mader, Korrespondent der Militärfach-zeitschrift Jane's Defence:
Wenn Österreich den militärischen Absichten einer Konfliktpartei
im Wege sei, dann erfülle es damit genau die völkerrechtlich
vorgesehene Aufgabe.
http://derstandard.at/1212529/Oesterreich-bleibt-dabei-Durchfahrt-verboten

27. Dezember 2004,
US-Hardliner gegen europäische Einheit
"Wir arbeiten an einer Revolution der Politik gegenüber Europa.
Die USA sollen nicht mehr länger die immer engere Integration der
EU-Mitglieder unterstützen, sondern statt dessen ein Europa der
zwei Geschwindigkeiten anstreben. Die weitere europäische
Integration liegt nicht im Interesse der USA.

Zu dieser Ansicht sind wichtige Persönlichkeiten im Pentagon und
der Bush-Administration gekommen", sagte Nile Gardiner,
Mitverfasser eines Konzepts namens "Konservative
Vision für eine US-Politik gegenüber Europa".
http://derstandard.at/1887389/US-Hardliner-gegen-europaeische-Einheit
Post by Detlef Meißner
Detlef
Detlef Meißner
2017-08-28 08:27:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Pseudolus
Post by Detlef Meißner
Post by Carsten Thumulla
Darf man sich an einer unrechtmäßigen Wahl beteiligen und muß man eine
Strafanzeige an die Alliierten schicken? DAS wären zwei interessante Fragen.
Zu deiner eigenen Sicherheit könntest du auf eine Wahlbeteiligung
verzichten und eine Strafanzeige an die Alliierten schicken.
Hoffentlich hast du eine Adresse, die Zeit wird knapp.
Alliiertes Vorbehaltsrecht
https://de.wikipedia.org/wiki/Alliiertes_Vorbehaltsrecht
Deswegen (Besatzer-Marionetten mit "vorauselenden Gehorsam")
bleibt Deutschland, nach Nordkorea, das letzte Land in der
Welt, dss ein (bundesweites) "Referendum" per *Grundgesetz*
ausdrücklich für alle seine *deutschen* Sttasbürger verbietet.
Für *alle* deutschen Staatsbürger?

Gibt es ein Land auf der Welt, auf der *alle* Staatsbürger beim
Referendum abstimmen dürfen?

Und warum es in D kein Referendum gibt, solltest du in der Schule
gelernt haben.

Und wenn es das gäbe, wie sähe es dann in D heute aus?
Möglicherweise ganz anders als du dir das vorstellst.

Das ist aber genau so spekulativ wie die Frage: Was wäre, wenn Hitler
den Krieg gewonnen hätte.

Detlef
Oliver Jennrich
2017-08-28 17:55:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Pseudolus
Post by Detlef Meißner
Post by Carsten Thumulla
Darf man sich an einer unrechtmäßigen Wahl beteiligen und muß man
eine Strafanzeige an die Alliierten schicken? DAS wären zwei
interessante Fragen.
Zu deiner eigenen Sicherheit könntest du auf eine Wahlbeteiligung
verzichten und eine Strafanzeige an die Alliierten schicken.
Hoffentlich hast du eine Adresse, die Zeit wird knapp.
Alliiertes Vorbehaltsrecht
https://de.wikipedia.org/wiki/Alliiertes_Vorbehaltsrecht
Deswegen (Besatzer-Marionetten mit "vorauselenden Gehorsam")
bleibt Deutschland, nach Nordkorea, das letzte Land in der
Welt, dss ein (bundesweites) "Referendum" per *Grundgesetz*
ausdrücklich für alle seine *deutschen* Sttasbürger verbietet.
Hilf mir mal auf die Sprünge, das steht genau wo im GG?
--
Space - The final frontier
Michael 'Mithi' Cordes
2017-08-28 18:01:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Oliver Jennrich
Hilf mir mal auf die Sprünge, das steht genau wo im GG?
Don't feed the Reichsbürger.


cya
Mithi
--
"Statt gegen die Anbieter kinderpornografischer Inhalte strafrechtlich
effektiv vorzugehen und die Inhalte ganz aus dem Netz zu entfernen,
greift die Bundesregierung wider besseres Wissen zu einer Maßnahme,
die wirkungslos ist" - Volker Beck - Die Grünen
Detlef Meißner
2017-08-28 18:37:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Oliver Jennrich
Hilf mir mal auf die Sprünge, das steht genau wo im GG?
Don't feed the Reichsbürger.
Die scheinen sich in letzter Zeit stark vermehrt zu haben - oder sie
haben ihre Löcher verlassen.

Ein Glück für sie, dass wir eine Demokratie haben, obwohl nach und nach
deutliche Mängel zutage treten.

Detlef
Ingo Stiller
2017-08-28 18:05:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Pseudolus
Alliiertes Vorbehaltsrecht
https://de.wikipedia.org/wiki/Alliiertes_Vorbehaltsrecht
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil:
---
...
galt seit Inkrafttreten des Besatzungsstatuts (21. September 1949) in verschiedenen Ausprägungen bis zur Wiedervereinigung Deutschlands 1990 und dem Abschluss des Zwei-plus-Vier-Vertrages.
---
Und unabhängig davon:
Leute mit Pseudonym dürfen weder wählen noch an Volksabstimmungen teilnehmen.
Detlef Meißner
2017-08-28 18:36:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ingo Stiller
Post by Pseudolus
Alliiertes Vorbehaltsrecht
https://de.wikipedia.org/wiki/Alliiertes_Vorbehaltsrecht
---
...
galt seit Inkrafttreten des Besatzungsstatuts (21. September 1949) in verschiedenen Ausprägungen bis zur Wiedervereinigung Deutschlands 1990 und dem Abschluss des Zwei-plus-Vier-Vertrages.
---
Leute mit Pseudonym dürfen weder wählen noch an Volksabstimmungen teilnehmen.
Dazu gibt es bestimmt bald ein Referendum. ;-)

Detlef
U***@web.de
2017-09-03 15:43:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt?
http://m.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Buergerbeteiligung/Wahlen/2013bundestagswahl/btw2013_durchfuehrungserlass_.pdf
mit Verweis auf § 39 V BWG.
Stefan Schmitz
2017-09-03 16:51:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Post by Thomas Homilius
Falls ich als Briefwaehler am 24 September 2017 tod bin, wird dann meine
Stimme trotzdem gezaehlt?
http://m.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Buergerbeteiligung/Wahlen/2013bundestagswahl/btw2013_durchfuehrungserlass_.pdf
mit Verweis auf § 39 V BWG.
Wozu einen Duchführungserlass bei derart klarer Regelung im BWahlG?
U***@web.de
2017-09-03 17:08:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Schmitz
Post by U***@web.de
http://m.mik.nrw.de/fileadmin/user_upload/Redakteure/Dokumente/Themen_und_Aufgaben/Buergerbeteiligung/Wahlen/2013bundestagswahl/btw2013_durchfuehrungserlass_.pdf
mit Verweis auf § 39 V BWG.
Wozu einen Duchführungserlass bei derart klarer Regelung im BWahlG?
Da stehen ja noch andere schöne Dinge drin, wie
z.B. über die sehr empfohlene Verwendung
dokumentenechter Stifte.

Gruß, ULF

Loading...