Discussion:
VOIP Technische Anschlussdaten werden nicht vom Anbieter mitgeteilt - was tun
Add Reply
Knut Krüger
2017-06-13 15:52:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Seit Dezember haben wir Amplus als Anbieter für Telefon und Internet
(alternativ wäre Telekom mit 750 kb anstatt 50 Mbit)

Für die Einstellung der Fritzbox brauche ich Dinge wie

Der Anbieter unterstützt MWI (RFC 3842): Ja/nein

Der Anbieter unterstützt kein REGISTER-fetch: (ja/nein)
Anbieter unterstützt Rückruf bei Besetzt (CCBS) nach RFC 4235: Ja/nein

DTMF-Übertragung: Automaitsch/Intro,RPT oder Inband/RTP oder Inband/Inband
Paketgröße in Millisekunden in Senderichtung 20/40


und diverse Einstellungen für Internet

Diese werden mir nicht mitgeteilt, weil ich die Fritzbox nicht bei
Amplus gekauft habe - Ich hatte schon eine und zwar die Gleiche die
Amplus mir verkaufen wollte ...

Amplus hat die Aufträge vor dem 1. August 2016 abgeschlossen, damit sie
planen kann wer sich nach dem FTTH Ausbau alles anschließen lässt. Sie
wollten sicher nur die Verträge nach altem Recht.

Nun funktionieren seit heute meine Analogtelefone nicht mehr über Amplus
aber über andere Anbieter schon. (nur eine andere Route in der Fritzbox)

Das Problem liegt also hinter der Fritzbox bei Amplus.

Welche rechtliche Handhabe gibt es die Einstelldaten zu erfahren?
Stefan Schmitz
2017-06-13 16:12:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Seit Dezember haben wir Amplus als Anbieter für Telefon und Internet
(alternativ wäre Telekom mit 750 kb anstatt 50 Mbit)
Für die Einstellung der Fritzbox brauche ich Dinge wie
Bist du schon mal nach Amplus' Anleitung vorgegangen?

http://www.amplus.ag/wp-content/uploads/2015/02/Anleitung_7270_DSL.pdf
Knut Krüger
2017-06-13 17:41:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Stefan Schmitz
Bist du schon mal nach Amplus' Anleitung vorgegangen?
http://www.amplus.ag/wp-content/uploads/2015/02/Anleitung_7270_DSL.pdf
Für Internettelefonie eine separate Verbindung nutzen (PVC)

Tja und da hört es schon wieder auf auf der o.a. Seite und bei den das
Anleitungen von Amplus für die FB 7360-7390 muss man das anzuklicken
(die 7270 hat das nicht)


aber wenn ich das anklicke geht gar nichts. Das hat AVM herausgefunden
(da war ich der erste und einzige im Ort der FTTH hatte). Ohne AVM (oder
die Nachbarn) hätte ich wohl immer noch kein Telefon.

Das ist genau der Grund warum ich langsam die Daten wissen will


Grüße Knut
Detlef Meißner
2017-06-13 16:17:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Seit Dezember haben wir Amplus als Anbieter für Telefon und Internet
(alternativ wäre Telekom mit 750 kb anstatt 50 Mbit)
Für die Einstellung der Fritzbox brauche ich Dinge wie
Der Anbieter unterstützt MWI (RFC 3842): Ja/nein
Der Anbieter unterstützt kein REGISTER-fetch: (ja/nein)
Anbieter unterstützt Rückruf bei Besetzt (CCBS) nach RFC 4235: Ja/nein
DTMF-Übertragung: Automaitsch/Intro,RPT oder Inband/RTP oder Inband/Inband
Paketgröße in Millisekunden in Senderichtung 20/40
und diverse Einstellungen für Internet
Diese werden mir nicht mitgeteilt, weil ich die Fritzbox nicht bei
Amplus gekauft habe
Ist das die Begründung, oder vermutest du nur?
Post by Knut Krüger
- Ich hatte schon eine und zwar die Gleiche die
Amplus mir verkaufen wollte ...
Hast du dich bei Vertragsabschluss verpflichtet, bei denen eine Fritzbox
zu kaufen?
....
Post by Knut Krüger
Das Problem liegt also hinter der Fritzbox bei Amplus.
Welche rechtliche Handhabe gibt es die Einstelldaten zu erfahren?
Bevor man gegen irgendwen rechtlich vorgeht, sollte man versuchen, die
Daten woanders her zu bekommen: Internet, Homepage des Betreibers,
andere Nutzer von Amplus.

Vielleicht ist hier was für dich dabei:
https://wdbase.de/wdb/amplus-ag-dsl-vdsl-voip-einrichten-und-konfigurieren/

Vielleicht fragst du auch mal in
de.comm.provider.misc

Detlef

Detlef
Knut Krüger
2017-06-13 17:30:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Knut Krüger
Diese werden mir nicht mitgeteilt, weil ich die Fritzbox nicht bei
Amplus gekauft habe
Ist das die Begründung, oder vermutest du nur?
Sie haben mir mehrfach am Telefon gesagt, dass sie Fernwartung machen,
wenn man die Fritzbox bei Ihnen gekauft hat ansonsten ist alles
kostenpflichtig.
Angaben gibt es nur IP Benutzername und Passwort.
Post by Detlef Meißner
Hast du dich bei Vertragsabschluss verpflichtet, bei denen eine Fritzbox
zu kaufen?
Nein
Post by Detlef Meißner
Bevor man gegen irgendwen rechtlich vorgeht, sollte man versuchen, die
Daten woanders her zu bekommen: Internet, Homepage des Betreibers,
andere Nutzer von Amplus.
Das Problem ist, bis vorgestern lief alles und plötzlich nicht.
Klar kann ich nun zu den Nachbarn rennen und schauen wie die Box
eingestellt ist. Eventuell ist per Fernwartung irgendetwas umgestellt
worden.
Das Spiel mache ich nun schon seit Dezember
Post by Detlef Meißner
https://wdbase.de/wdb/amplus-ag-dsl-vdsl-voip-einrichten-und-konfigurieren/
Ah super, die Seite kannte ich schon aber die ist nun aktualisiert auf
die 7490. Die alten Downloads (von Amplus) waren schon lange tot

Grüße KNut
Detlef Meißner
2017-06-13 18:10:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Detlef Meißner
Post by Knut Krüger
Diese werden mir nicht mitgeteilt, weil ich die Fritzbox nicht bei
Amplus gekauft habe
Ist das die Begründung, oder vermutest du nur?
Sie haben mir mehrfach am Telefon gesagt, dass sie Fernwartung machen,
wenn man die Fritzbox bei Ihnen gekauft hat ansonsten ist alles
kostenpflichtig.
Ja, hatte ich auch gelesen. Einrichtung der Fritzbox 25€.
Post by Knut Krüger
Angaben gibt es nur IP Benutzername und Passwort.
Was ja normalerweise auch reicht. Die übrigen Einstellungen müssen sie
irgendwo bereitstellen.
Manchmal sind die aber schwer zu finden, War schon bei der Telekom so:
Direkt auf der Telekom-Homepage nichts gefunden, aber dann über Google.
Post by Knut Krüger
Post by Detlef Meißner
Hast du dich bei Vertragsabschluss verpflichtet, bei denen eine Fritzbox
zu kaufen?
Nein
Also prinzipiell so ähnlich wie bei meinem Anbieter.
Post by Knut Krüger
Post by Detlef Meißner
Bevor man gegen irgendwen rechtlich vorgeht, sollte man versuchen, die
Daten woanders her zu bekommen: Internet, Homepage des Betreibers,
andere Nutzer von Amplus.
Das Problem ist, bis vorgestern lief alles und plötzlich nicht.
Klar kann ich nun zu den Nachbarn rennen und schauen wie die Box
eingestellt ist. Eventuell ist per Fernwartung irgendetwas umgestellt
worden.
Das Spiel mache ich nun schon seit Dezember
Ist natürlich ärgerlich.
Entweder sie machen Fernwartung, oder sie lassen es bleiben. Auch bei
mir würde die Fernwartung Geld kosten.

Was ist mit dem Support?
Post by Knut Krüger
Post by Detlef Meißner
https://wdbase.de/wdb/amplus-ag-dsl-vdsl-voip-einrichten-und-konfigurieren/
Ah super, die Seite kannte ich schon aber die ist nun aktualisiert auf
die 7490. Die alten Downloads (von Amplus) waren schon lange tot
Und, dabei was für dich gefunden?

Detlef
Knut Krüger
2017-06-13 18:22:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Was ist mit dem Support?
Naja der sagt: gibt keine Informationen ohne Kauf der FB

Ich installiere Router, PCs Modems usw für Kunden, bin also nicht
unbedingt ein Laie aber ohne detaillierte Anschlusseinstellungen ist man
eben blind.
Post by Detlef Meißner
Post by Knut Krüger
Post by Detlef Meißner
https://wdbase.de/wdb/amplus-ag-dsl-vdsl-voip-einrichten-und-konfigurieren/
Ah super, die Seite kannte ich schon aber die ist nun aktualisiert auf
die 7490. Die alten Downloads (von Amplus) waren schon lange tot
Und, dabei was für dich gefunden?
Ja dass es so nicht geht. weil man "Für Internettelefonie eine separate
Verbindung nutzen (PVC)" bei unserem Anschluss nicht anklicken darf.

Es ist ja noch ein "Ominöses Gerät" zwischen Ethernet und Glasfaser.
Was es für eines ist habe ich selber herausgefunden: Alcatel-Lucent
G-010G-A Optical Network Terminal (ONT)


Aber das ist eigentlich OT


Grüße Knut
Detlef Meißner
2017-06-13 19:58:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Detlef Meißner
Was ist mit dem Support?
Naja der sagt: gibt keine Informationen ohne Kauf der FB
Na, da würde ich mir aber mal den Vertrag genau durchlesen.
Das würde heißen, dass nur derjenige Kunde Hilfe bekommt, der die FB
gekauft hat. Du bist aber nicht AVM-Kunde, sondern Kunde des Anbieters.
Post by Knut Krüger
Ich installiere Router, PCs Modems usw für Kunden, bin also nicht
unbedingt ein Laie aber ohne detaillierte Anschlusseinstellungen ist man
eben blind.
Ja, das ist ein Problem. Die Möglichkeiten, was einzustellen, werden
immer mehr.

Detlef
Knut Krüger
2017-06-14 08:20:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Na, da würde ich mir aber mal den Vertrag genau durchlesen.
Das würde heißen, dass nur derjenige Kunde Hilfe bekommt, der die FB
gekauft hat.
Siehe Antwort von 10:18 an Mark Haber
Marc Haber
2017-06-13 19:14:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Sie haben mir mehrfach am Telefon gesagt, dass sie Fernwartung machen,
wenn man die Fritzbox bei Ihnen gekauft hat ansonsten ist alles
kostenpflichtig.
Angaben gibt es nur IP Benutzername und Passwort.
Da wir hier in der Rechtsgruppe sind: Was steht denn in der zu Deinem
Anschluß gehörenden technischen Leistungsbeschreibung?

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Knut Krüger
2017-06-14 08:18:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Post by Knut Krüger
Sie haben mir mehrfach am Telefon gesagt, dass sie Fernwartung machen,
wenn man die Fritzbox bei Ihnen gekauft hat ansonsten ist alles
kostenpflichtig.
Angaben gibt es nur IP Benutzername und Passwort.
Da wir hier in der Rechtsgruppe sind: Was steht denn in der zu Deinem
Anschluß gehörenden technischen Leistungsbeschreibung?
§ 1.
....

Voraussetzung hierfür ist insbesondere die Verwendung eines der von der
amplus AG freigegebenen CPEs.
....
§ 2. CPE Installationsleistungen bei Breitbandanschlüssen
Das CPE ist vom Kunden selbst bereitzustellen oder bei Bestellung über
die Amplus separat zu erwerben ....

§ 1: Es ist genau das Gerät, was Amplus allen anderen im Ort verkauft hat.
Ich erfülle also § und §2

§6.
...
Sofern die Endgeräte die Services unterstützen stehen den Nutzern
folgende Leistungsmerkmale zur Verfügung
- Anschluß von analogen Endgeräten
.....


§9 Störungen
$9.1
Ein Anschluß gilt als verfügbar, wenn der Kunde Verbindungen aufbauen
und entgegennehmen kann.

Tja das kann ich aber nicht mit den analogen Endgeräten



Es steht nirgend drin dass ich genaue Daten erhalten werde, aber auch
nicht dass ich sie nicht bekomme.

Grüße Knut
Detlef Meißner
2017-06-14 08:40:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Marc Haber
Post by Knut Krüger
Sie haben mir mehrfach am Telefon gesagt, dass sie Fernwartung machen,
wenn man die Fritzbox bei Ihnen gekauft hat ansonsten ist alles
kostenpflichtig.
Angaben gibt es nur IP Benutzername und Passwort.
Da wir hier in der Rechtsgruppe sind: Was steht denn in der zu Deinem
Anschluß gehörenden technischen Leistungsbeschreibung?
§ 1.
....
Voraussetzung hierfür ist insbesondere die Verwendung eines der von der
amplus AG freigegebenen CPEs.
....
§ 2. CPE Installationsleistungen bei Breitbandanschlüssen
Das CPE ist vom Kunden selbst bereitzustellen oder bei Bestellung über
die Amplus separat zu erwerben ....
§ 1: Es ist genau das Gerät, was Amplus allen anderen im Ort verkauft hat.
Ich erfülle also § und §2
§6.
...
Sofern die Endgeräte die Services unterstützen stehen den Nutzern
folgende Leistungsmerkmale zur Verfügung
- Anschluß von analogen Endgeräten
.....
§9 Störungen
$9.1
Ein Anschluß gilt als verfügbar, wenn der Kunde Verbindungen aufbauen
und entgegennehmen kann.
Tja das kann ich aber nicht mit den analogen Endgeräten
Unterstützen denn die Endgeräte die Services? (§6)
Post by Knut Krüger
Es steht nirgend drin dass ich genaue Daten erhalten werde,
Das ist ja nun irgendwie logisch. Wenn ich keine genauen Daten zur
Einrichtung bekomme, kann ich auch nichts einrichten.
Post by Knut Krüger
aber auch
nicht dass ich sie nicht bekomme.
Eine Begründung in dem Sinne "weil Sie kein Modem bei uns gekauft haben,
bekommen Sie auch keinen Support" halte ich für unrechtens.

Detlef
Knut Krüger
2017-06-14 08:53:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Eine Begründung in dem Sinne "weil Sie kein Modem bei uns gekauft haben,
bekommen Sie auch keinen Support" halte ich für unrechtens.
Detlef
Ganz stimmt es nicht, sie würden eine kostenpflichtige Fernwartung
machen. Aber das ist kein Support, das ist ein Wartungsauftrag.

Aber da komme ich wieder zur Ausgangsfrage.
Wie kann ich durchsetzten dass ich ausführliche Informationen bekomme.
Sprich Informationen mit denen ein Fachmann das Gerät sofort einstellen
kann und nicht herumprobieren muss.

Grüße KNut
Detlef Meißner
2017-06-14 10:29:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Detlef Meißner
Eine Begründung in dem Sinne "weil Sie kein Modem bei uns gekauft haben,
bekommen Sie auch keinen Support" halte ich für unrechtens.
Detlef
Ganz stimmt es nicht, sie würden eine kostenpflichtige Fernwartung
machen.
Ja, der ist bei mir auch kostenpflichtig. Es kommt sogar jemand vorbei,
wenn ich bezahle.
Post by Knut Krüger
Aber das ist kein Support, das ist ein Wartungsauftrag.
Eben.
Post by Knut Krüger
Aber da komme ich wieder zur Ausgangsfrage.
Wie kann ich durchsetzten dass ich ausführliche Informationen bekomme.
Sprich Informationen mit denen ein Fachmann das Gerät sofort einstellen
kann und nicht herumprobieren muss.
Ich würd's mal mit einem ganz normalen Brief versuchen und mich
verwundert zeigen, dass ich keinen Zugang bzw. keine Zugangsdaten bekomme.

Wenn man Glück hat, landet er nicht beim Supporter, sondern bei einer
anderen Person.
Vor allen Dingen sind sie mehr oder minder verpflichtet, der Brief zu
beantworten. Abwimmeln mit fadenscheinigen Argumenten geht nicht so gut,
weil man dann etwas Schriftliches in der Hand hat.

Detlef
Ulrich Maier
2017-06-14 12:19:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Aber da komme ich wieder zur Ausgangsfrage.
Wie kann ich durchsetzten dass ich ausführliche Informationen bekomme.
Sprich Informationen mit denen ein Fachmann das Gerät sofort einstellen
kann und nicht herumprobieren muss.
Das übliche: Fristsetzung mit Androhung der fristlosen Kündigung, am
besten per Einschreiben.

Du solltest dann auch kündigen, es stehen Dir sicher andere Anbieter zur
Verfügung.

U.
Knut Krüger
2017-06-14 12:42:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ulrich Maier
Du solltest dann auch kündigen, es stehen Dir sicher andere Anbieter zur
Verfügung.
Das ist genau das Problem:
wir haben die Wahl zwischen RAM 2000 über Telekom und Kupferleitung

Und bis zu 200 Mbit über Glasfaser im Haus. Und sie müssen keinen
Anbieter auf Ihr Kabel lassen, da sie es selber ausgebaut haben.

Mit Förderprogramm Freistaat Bayern und Förderung Gemeinde :-(

Und das wissen sie ganz genau.


Grüße Knut
Detlef Meißner
2017-06-14 13:00:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Ulrich Maier
Du solltest dann auch kündigen, es stehen Dir sicher andere Anbieter zur
Verfügung.
wir haben die Wahl zwischen RAM 2000 über Telekom und Kupferleitung
Und bis zu 200 Mbit über Glasfaser im Haus. Und sie müssen keinen
Anbieter auf Ihr Kabel lassen, da sie es selber ausgebaut haben.
Mit Förderprogramm Freistaat Bayern und Förderung Gemeinde :-(
Und das wissen sie ganz genau.
Ja, aber das bedeutet ja nicht, dass sie tun und lassen können, was sie
wollen.

Gibt es da keinen "Glasfaserbeauftragten" bei der Gemeinde?

Detlef
Knut Krüger
2017-06-14 13:17:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Gibt es da keinen "Glasfaserbeauftragten" bei der Gemeinde?
Die Schwierigkeiten sind:

Amplus ist aufgrund der Förderung durch den Freistaat Bayern total
derzeit überlastet. Zwischenzeitlich haben sie nicht einmal mehr
Glasfasermodems herbekommen.

Die Verträge über den Bau/Nutzung/Grundbuchrechte laufen zwischen der
Gemeinde und Amplus.

Die Verträge über den Anschluss laufen zwischen Endkunde und Amplus.
Amplus ist immer noch so klein dass sie keine marktbeherrschende
Stellung einnehmen, also die Bundesnetzagentur nicht zuständig ist.

Die Gemeinde kann nichts unternehmen (die 3. Bürgermeisterin hatte den
meisten Ärger im Ort mit der Firma).

Grüße Knut
U***@web.de
2017-06-14 14:35:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Moin,
Post by Knut Krüger
Die Verträge über den Bau/Nutzung/Grundbuchrechte laufen zwischen der
Gemeinde und Amplus.
Die Verträge über den Anschluss laufen zwischen Endkunde und Amplus.
Amplus ist immer noch so klein dass sie keine marktbeherrschende
Stellung einnehmen, also die Bundesnetzagentur nicht zuständig ist.
Der Endkunde darf auch wegziehen?

Gruß, ULF
Knut Krüger
2017-06-14 14:44:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Der Endkunde darf auch wegziehen?
Gute Frage, ich glaube man darf das nicht.

Wir wohnen im einzigen Ort der BRD an dem §122 DAEDA-Gesetz gilt
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:00:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by U***@web.de
Der Endkunde darf auch wegziehen?
Gute Frage, ich glaube man darf das nicht.
Wir wohnen im einzigen Ort der BRD an dem §122 DAEDA-Gesetz gilt
Was heißt das im Klartext? ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-14 15:12:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Post by U***@web.de
Der Endkunde darf auch wegziehen?
Gute Frage, ich glaube man darf das nicht.
Wir wohnen im einzigen Ort der BRD an dem §122 DAEDA-Gesetz gilt
Was heißt das im Klartext? ;)
Ich hatte "Der Endkunde darf auch wegziehen?" als Scherz aufgefasst ...
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:12:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Post by U***@web.de
Der Endkunde darf auch wegziehen?
Gute Frage, ich glaube man darf das nicht.
Wir wohnen im einzigen Ort der BRD an dem §122 DAEDA-Gesetz gilt
Was heißt das im Klartext? ;)
Ich hatte "Der Endkunde darf auch wegziehen?" als Scherz aufgefasst ...
Das wollte ich wissen.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 14:59:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by U***@web.de
Moin,
Post by Knut Krüger
Die Verträge über den Bau/Nutzung/Grundbuchrechte laufen zwischen der
Gemeinde und Amplus.
Die Verträge über den Anschluss laufen zwischen Endkunde und Amplus.
Amplus ist immer noch so klein dass sie keine marktbeherrschende
Stellung einnehmen, also die Bundesnetzagentur nicht zuständig ist.
Der Endkunde darf auch wegziehen?
Das ist sein gutes Recht. Der mögliche Zoff an seinem neuen Wohnsitz mit
Abietern, Kabelnetzbetreiber, Vermieter, Kommunalbürokratie,
"Berufsjuirsten" á la Rupert Haselbeck, ... aber auch.

Zur Orientierung: Bei mir haben's die "Schlitzohren" von der Telekom
(vor und bei meiner "Zwangsumsiedlung" innerhalb des Verbrechernests
Gilching, wohlgemerkt), fertiggebracht,

- von mir für dieselbe Leistung plötzlich 300 statt 30 Euren zu
verlangen (darauf warten sie noch heute, und irgend so'n Inkassoverein
nervt mich immer noch gelegentlich mit diesen "Forderungen", die
inzwischen auf wundersame Weise auf > 700 angewachsen sein sollen -
letzen Samstag(!) erst wieder so'n blöder Anruf),

- mir zu erzählen, DSL ginge hier nicht (mit einer nagelneuen Anlage),

- mir stattdessen gegen Aufpreis (und 500 € "Sicherheitsleistung") einen
analogen Anschluss anzubieten,

- mir jahrelang Verträge mit neuen Abietern abzublocken,

bloß nicht mit vodafone. Darauf kam ich aber erst nach Jahren. Und
obwohl ich bei denen noch Schulden aus einem alten Handy - Vertrag
hatte, aber die sind inzwischen getilgt.

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und hoffe, auch mit der
...zillionsten Wiederholung niemanden gelangweilt zu haben. Ich bin's
wieder mal maßlos. Ist das hier eine Rechts- NG oder ein Kindergarten?
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:24:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by U***@web.de
Moin,
Post by Knut Krüger
Die Verträge über den Bau/Nutzung/Grundbuchrechte laufen zwischen der
Gemeinde und Amplus.
Die Verträge über den Anschluss laufen zwischen Endkunde und Amplus.
Amplus ist immer noch so klein dass sie keine marktbeherrschende
Stellung einnehmen, also die Bundesnetzagentur nicht zuständig ist.
Der Endkunde darf auch wegziehen?
Das ist sein gutes Recht. Der mögliche Zoff an seinem neuen Wohnsitz mit
Abietern, Kabelnetzbetreiber, Vermieter, Kommunalbürokratie,
"Berufsjuirsten" á la Rupert Haselbeck, ... aber auch.
Zur Orientierung: Bei mir haben's die "Schlitzohren" von der Telekom
(vor und bei meiner "Zwangsumsiedlung" innerhalb des Verbrechernests
Gilching, wohlgemerkt), fertiggebracht,
- von mir für dieselbe Leistung plötzlich 300 statt 30 Euren zu
verlangen (darauf warten sie noch heute, und irgend so'n Inkassoverein
nervt mich immer noch gelegentlich mit diesen "Forderungen", die
inzwischen auf wundersame Weise auf > 700 angewachsen sein sollen -
letzen Samstag(!) erst wieder so'n blöder Anruf),
- mir zu erzählen, DSL ginge hier nicht (mit einer nagelneuen Anlage),
- mir stattdessen gegen Aufpreis (und 500 € "Sicherheitsleistung") einen
analogen Anschluss anzubieten,
- mir jahrelang Verträge mit neuen Abietern abzublocken,
bloß nicht mit vodafone.
Über das Netz der Telekom, selbstredend. Der Techniker der Telekom tat
das zwar zähneknirschend, aber er tat's. ;)
Post by Hartmut Kraus
Darauf kam ich aber erst nach Jahren. Und
obwohl ich bei denen noch Schulden aus einem alten Handy - Vertrag
hatte, aber die sind inzwischen getilgt.
Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit und hoffe, auch mit der
...zillionsten Wiederholung niemanden gelangweilt zu haben. Ich bin's
wieder mal maßlos. Ist das hier eine Rechts- NG oder ein Kindergarten?
--
http://www.hkraus.eu/
Wolfgang Jäth
2017-06-15 08:51:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Die Verträge über den Anschluss laufen zwischen Endkunde und Amplus.
Amplus ist immer noch so klein dass sie keine marktbeherrschende
Stellung einnehmen, also die Bundesnetzagentur nicht zuständig ist.
Du verwechselst da die BNA mit dem Bundeskartellamt; /letztere/ sind für
Firmen mit marktbeherrschender Stellung zuständig, erstere für *alle*
Versorgungsunternehmen, auch kleine.

Wolfgang
--
Hartmut Kraus
2017-06-14 13:47:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Knut Krüger
Post by Ulrich Maier
Du solltest dann auch kündigen, es stehen Dir sicher andere Anbieter zur
Verfügung.
wir haben die Wahl zwischen RAM 2000 über Telekom und Kupferleitung
Und bis zu 200 Mbit über Glasfaser im Haus. Und sie müssen keinen
Anbieter auf Ihr Kabel lassen, da sie es selber ausgebaut haben.
Mit Förderprogramm Freistaat Bayern und Förderung Gemeinde :-(
Und das wissen sie ganz genau.
Ja, aber das bedeutet ja nicht, dass sie tun und lassen können, was sie
wollen.
Gibt es da keinen "Glasfaserbeauftragten" bei der Gemeinde?
Scherzkeks. Die Gemeinde ist auch nur Kunde.
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-14 15:20:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Knut Krüger
Post by Ulrich Maier
Du solltest dann auch kündigen, es stehen Dir sicher andere Anbieter zur
Verfügung.
wir haben die Wahl zwischen RAM 2000 über Telekom und Kupferleitung
Und bis zu 200 Mbit über Glasfaser im Haus. Und sie müssen keinen
Anbieter auf Ihr Kabel lassen, da sie es selber ausgebaut haben.
Mit Förderprogramm Freistaat Bayern und Förderung Gemeinde :-(
Und das wissen sie ganz genau.
Ja, aber das bedeutet ja nicht, dass sie tun und lassen können, was sie
wollen.
Gibt es da keinen "Glasfaserbeauftragten" bei der Gemeinde?
Scherzkeks. Die Gemeinde ist auch nur Kunde.
We4nn die Gemeinde fördert, dann war sie auch involviert und irgend
jemand hat sich um die ganzen Abläufe und Formalitäten gekümmert.

Bei uns gibt es ja jemanden, natürlich nicht offiziell.

Außerdem: Bei uns haben sich jetzt ein paar Leute zusammengschlossen,
die Druck auf den Anbieter machen wollen, weil der ihnen eine bestimmte
Datenrate garantiert hat, die Verbindung aber oft zusammenbricht.

Ging auch schon durch die Presse.
Und bei Presse gibt es bekanntlich einen Druck.

Auch gab es mit der Fritzbox bei den meisten Kunden häufig Abbrüche
wegen Timeout. Unser Anbieter hat mit AVM zusammen eine Art Patch
bereitgestellt.
http://www.acoconnect.de/17-faq/internet.html

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:34:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Knut Krüger
Post by Ulrich Maier
Du solltest dann auch kündigen, es stehen Dir sicher andere Anbieter zur
Verfügung.
wir haben die Wahl zwischen RAM 2000 über Telekom und Kupferleitung
Und bis zu 200 Mbit über Glasfaser im Haus. Und sie müssen keinen
Anbieter auf Ihr Kabel lassen, da sie es selber ausgebaut haben.
Mit Förderprogramm Freistaat Bayern und Förderung Gemeinde :-(
Und das wissen sie ganz genau.
Ja, aber das bedeutet ja nicht, dass sie tun und lassen können, was sie
wollen.
Gibt es da keinen "Glasfaserbeauftragten" bei der Gemeinde?
Scherzkeks. Die Gemeinde ist auch nur Kunde.
We4nn die Gemeinde fördert, dann war sie auch involviert und irgend
jemand hat sich um die ganzen Abläufe und Formalitäten gekümmert.
Bei uns gibt es ja jemanden, natürlich nicht offiziell.
Also ohne jegliche Befugnisse, aber hoffentlich gut bezahlt. Vermutlich
so ein toller selbstsändiger "Berater / Consultant" wie mein vorletzter
Finya - "Hecht"? ;)

Loading Image...
Loading Image...
Loading Image...

(Nochmal danke für den Hinweis auf unterschiedliche Aufnahmezeitpunkte
und -entfernungen.) ;)
Post by Detlef Meißner
Außerdem: Bei uns haben sich jetzt ein paar Leute zusammengschlossen,
die Druck auf den Anbieter machen wollen, weil der ihnen eine bestimmte
Datenrate garantiert hat, die Verbindung aber oft zusammenbricht.
Bei allen Endkunden?
Post by Detlef Meißner
Ging auch schon durch die Presse.
Und bei Presse gibt es bekanntlich einen Druck.
Der ist spätestens am nächsten Tag Alpapier
Post by Detlef Meißner
Auch gab es mit der Fritzbox bei den meisten Kunden häufig Abbrüche
wegen Timeout. Unser Anbieter hat mit AVM zusammen eine Art Patch
bereitgestellt.
http://www.acoconnect.de/17-faq/internet.html
Detlef
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Aber mehr als die jedem empfehlen kann ich nicht. Kriege schließlich
keine Prozente von denen, nur einen in jeder Hinsicht konkurrenzlosen
Support, und das als 08/15.Kleinklecker-Privatkunde hier draußen in den
Pampa.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:39:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Aber mehr als die jedem empfehlen kann ich nicht. Kriege schließlich
keine Prozente von denen, nur einen in jeder Hinsicht konkurrenzlosen
Support, und das als 08/15.Kleinklecker-Privatkunde hier draußen in den
Pampa.
Die wollten mich allerdings so vor einem guten halben Jahr auch mit
einer "Fritz-Box" beglücken - als Ersatz für ihre letzte geplant
obsolete "DSL-Easy-Box" (Modem, Splitter, Router, WLAN - Schnickschnack
- die nur das verrückt spielende Schaltnetzteil auf dem Gewissen hatte)
- nein, danke. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:55:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Aber mehr als die jedem empfehlen kann ich nicht. Kriege schließlich
keine Prozente von denen, nur einen in jeder Hinsicht konkurrenzlosen
Support, und das als 08/15.Kleinklecker-Privatkunde hier draußen in den
Pampa.
Die wollten mich allerdings so vor einem guten halben Jahr auch mit
einer "Fritz-Box" beglücken - als Ersatz für ihre letzte geplant
obsolete "DSL-Easy-Box" (Modem, Splitter, Router, WLAN - Schnickschnack
- die nur das verrückt spielende Schaltnetzteil auf dem Gewissen hatte)
Und zwar so, dass auf den 15V Spikes von +-6V lagen, aber im 50Hz-Takt -
wer von den technisch etwas Versierten hier kann mir erklären, dass und
wie die überhaupt noch eine Weile funktioniert hat? (Wie lange, schon,
entzieht sich leider meiner Kenntnis.) ;)

Dass sowas grundsätzlich Freitag nachmittags den Geist endgültig
aufgibt, hat allerdings schon der Optimist Murphy in seinen laws
begründet, glaub' ich. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-14 15:46:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
(Nochmal danke für den Hinweis auf unterschiedliche Aufnahmezeitpunkte
und -entfernungen.) ;)
Ja, ist ja gut! :-)
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Außerdem: Bei uns haben sich jetzt ein paar Leute zusammengschlossen,
die Druck auf den Anbieter machen wollen, weil der ihnen eine bestimmte
Datenrate garantiert hat, die Verbindung aber oft zusammenbricht.
Bei allen Endkunden?
Nein, bei denen mit einem bestimmten Tafif (VPN oder so etwas)
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Ging auch schon durch die Presse.
Und bei Presse gibt es bekanntlich einen Druck.
Der ist spätestens am nächsten Tag Alpapier
Nein, nein, das läuft auch über deren Homepage.
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Auch gab es mit der Fritzbox bei den meisten Kunden häufig Abbrüche
wegen Timeout. Unser Anbieter hat mit AVM zusammen eine Art Patch
bereitgestellt.
http://www.acoconnect.de/17-faq/internet.html
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Da gibt es dasselbe Problem wie Knut: Es gibt für diese Geschwindigkeit
nur einen DSL-Anbieter.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-14 16:01:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
(Nochmal danke für den Hinweis auf unterschiedliche Aufnahmezeitpunkte
und -entfernungen.) ;)
Ja, ist ja gut! :-)
Noch lange nicht, jedenfalls nicht für sie. ;) Der "Höhepunkt" ihrer
"Karriere" dürfe jedenfalls erreicht sein. ;)
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Außerdem: Bei uns haben sich jetzt ein paar Leute zusammengschlossen,
die Druck auf den Anbieter machen wollen, weil der ihnen eine bestimmte
Datenrate garantiert hat, die Verbindung aber oft zusammenbricht.
Bei allen Endkunden?
Nein, bei denen mit einem bestimmten Tafif (VPN oder so etwas)
Ach, und woher wissen die Geräte und die Kabel, wie ihr ihre Eigentümer
/ Betreiber bezahlst?
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Ging auch schon durch die Presse.
Und bei Presse gibt es bekanntlich einen Druck.
Der ist spätestens am nächsten Tag Alpapier
Nein, nein, das läuft auch über deren Homepage.
Ja und - im Netz steht auch viel, wovon man nicht die Hälfte glauben darf.
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Auch gab es mit der Fritzbox bei den meisten Kunden häufig Abbrüche
wegen Timeout. Unser Anbieter hat mit AVM zusammen eine Art Patch
bereitgestellt.
http://www.acoconnect.de/17-faq/internet.html
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Da gibt es dasselbe Problem wie Knut: Es gibt für diese Geschwindigkeit
nur einen DSL-Anbieter.
Das ist doch der Witz in Tüten, Mensch, kapierste das nur nicht?

Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...

Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 16:08:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
(Nochmal danke für den Hinweis auf unterschiedliche Aufnahmezeitpunkte
und -entfernungen.) ;)
Ja, ist ja gut! :-)
Noch lange nicht, jedenfalls nicht für sie. ;) Der "Höhepunkt" ihrer
"Karriere" dürfe jedenfalls erreicht sein. ;)
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Außerdem: Bei uns haben sich jetzt ein paar Leute zusammengschlossen,
die Druck auf den Anbieter machen wollen, weil der ihnen eine bestimmte
Datenrate garantiert hat, die Verbindung aber oft zusammenbricht.
Bei allen Endkunden?
Nein, bei denen mit einem bestimmten Tafif (VPN oder so etwas)
Ach, und woher wissen die Geräte und die Kabel, wie ihr ihre Eigentümer
/ Betreiber bezahlst?
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Ging auch schon durch die Presse.
Und bei Presse gibt es bekanntlich einen Druck.
Der ist spätestens am nächsten Tag Alpapier
Nein, nein, das läuft auch über deren Homepage.
Ja und - im Netz steht auch viel, wovon man nicht die Hälfte glauben darf.
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Auch gab es mit der Fritzbox bei den meisten Kunden häufig Abbrüche
wegen Timeout. Unser Anbieter hat mit AVM zusammen eine Art Patch
bereitgestellt.
http://www.acoconnect.de/17-faq/internet.html
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Da gibt es dasselbe Problem wie Knut: Es gibt für diese Geschwindigkeit
nur einen DSL-Anbieter.
Das ist doch der Witz in Tüten, Mensch, kapierste das nur nicht?
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Vorher übrigens einer fast, und zwar mit Conrad. Da hatte ich aber
eigentlich nur ein "Fritz! Fon 7150" bestellt. Das hatten sie mir schon
geliefert - nur der "Bundle" - Vertrag mit der Telekom kam nie zustande.
Nichtsdestotrotz wollten sie das Gerät nicht wiederhaben, aber auf den
160 Euren haben sie auch nicht länger beharrt. Danke nochmal, das hat
mir ein paar Jährchen als schnurloses telefon ganz gute Dienste
geleistet, wenn's auch mit einigen konstruktiven Unzulänglichkeiten
behaftet war - nun ja "Was lange hält, bringt uns kein Geld".
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-14 17:22:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Da gibt es dasselbe Problem wie Knut: Es gibt für diese Geschwindigkeit
nur einen DSL-Anbieter.
Das ist doch der Witz in Tüten, Mensch, kapierste das nur nicht?
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Es ist nicht alles ganz so einfach wie sich das Klein-Hartmut vorstellt. :-)

Bei uns gibt es nur DSL 384 (DSL Light). Wir haben damals gekämpft
(Bürgerinitiative) und das nur über ein paar Beziehungen bekommen.
Die Telekom baut nicht weiter aus, ist ihnen zu teuer.
Deshalb haben wir einen Anbieter, der DSL über Funk in das Telefonkabel
einspeist. Damit habe ich DSL 3000 für denselben Preis, den ich vorher
bei der Telekom für DSL light bezahlt habe. Kann natürlich auch noch
schnellere Verbindung bekommen.
Allerdings hat das einen Nachteil: Der Kreis baut jetzt für 140 Mio €
ein Glasfasernetz, aber die Gemeinden, die jetzt über Funk versorgt
werden, bekommen das nicht.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-14 17:40:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Ich höre immer AVM, "Fritz-Box", ... Selber schuld - geh' zu vodafone.
Da gibt es dasselbe Problem wie Knut: Es gibt für diese Geschwindigkeit
nur einen DSL-Anbieter.
Das ist doch der Witz in Tüten, Mensch, kapierste das nur nicht?
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Es ist nicht alles ganz so einfach wie sich das Klein-Hartmut vorstellt. :-)
Bei uns gibt es nur DSL 384 (DSL Light). Wir haben damals gekämpft
(Bürgerinitiative) und das nur über ein paar Beziehungen bekommen.
Die Telekom baut nicht weiter aus, ist ihnen zu teuer.
Deshalb haben wir einen Anbieter, der DSL über Funk in das Telefonkabel
einspeist. Damit habe ich DSL 3000 für denselben Preis, den ich vorher
bei der Telekom für DSL light bezahlt habe. Kann natürlich auch noch
schnellere Verbindung bekommen.
Nicht zu empfehlen. Das ist wie mit Sperma light: Das macht schwanger,
aber nicht dick.

(Sorry, an welchem Arsch der Welt wohnst du? Ich dachte ja, den hätte
ich hier.) ;)
Post by Detlef Meißner
Allerdings hat das einen Nachteil: Der Kreis baut jetzt für 140 Mio €
ein Glasfasernetz, aber die Gemeinden, die jetzt über Funk versorgt
werden, bekommen das nicht.
Jaja, "der Kreis baut" - lass' dir mal noch ein paar erzählen. Und wer
betreibt das dann, und wer kassiert? Ein paar Beamte im Kreisamt, oder wer?
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-14 18:49:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Es ist nicht alles ganz so einfach wie sich das Klein-Hartmut vorstellt. :-)
Bei uns gibt es nur DSL 384 (DSL Light). Wir haben damals gekämpft
(Bürgerinitiative) und das nur über ein paar Beziehungen bekommen.
Die Telekom baut nicht weiter aus, ist ihnen zu teuer.
Deshalb haben wir einen Anbieter, der DSL über Funk in das Telefonkabel
einspeist. Damit habe ich DSL 3000 für denselben Preis, den ich vorher
bei der Telekom für DSL light bezahlt habe. Kann natürlich auch noch
schnellere Verbindung bekommen.
Nicht zu empfehlen. Das ist wie mit Sperma light: Das macht schwanger,
aber nicht dick.
Besser DSL light als gar kein DSL. Vorher mussten wir nämlich mit Modem
per Minutentakt ins Internet, und dann war die Telefonleitung blockiert.
Post by Hartmut Kraus
(Sorry, an welchem Arsch der Welt wohnst du? Ich dachte ja, den hätte
ich hier.) ;)
Tja, ich bin ja schon froh, dass ich überhaupt DSL habe. Es gibt
Gegenden, die haben noch nicht mal das.
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Allerdings hat das einen Nachteil: Der Kreis baut jetzt für 140 Mio €
ein Glasfasernetz, aber die Gemeinden, die jetzt über Funk versorgt
werden, bekommen das nicht.
Jaja, "der Kreis baut" - lass' dir mal noch ein paar erzählen. Und wer
betreibt das dann, und wer kassiert? Ein paar Beamte im Kreisamt, oder wer?
Der Kreis hat eine Ausschreibung gemacht. Natürlich baut das eine Firma.
Hier mal eine Übersicht:
http://www.breitband-nordhessen.de/de/ausbau/ausbaustatus.html

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-14 18:52:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Es ist nicht alles ganz so einfach wie sich das Klein-Hartmut vorstellt. :-)
Bei uns gibt es nur DSL 384 (DSL Light). Wir haben damals gekämpft
(Bürgerinitiative) und das nur über ein paar Beziehungen bekommen.
Die Telekom baut nicht weiter aus, ist ihnen zu teuer.
Deshalb haben wir einen Anbieter, der DSL über Funk in das Telefonkabel
einspeist. Damit habe ich DSL 3000 für denselben Preis, den ich vorher
bei der Telekom für DSL light bezahlt habe. Kann natürlich auch noch
schnellere Verbindung bekommen.
Nicht zu empfehlen. Das ist wie mit Sperma light: Das macht schwanger,
aber nicht dick.
Besser DSL light als gar kein DSL. Vorher mussten wir nämlich mit Modem
per Minutentakt ins Internet, und dann war die Telefonleitung blockiert.
Post by Hartmut Kraus
(Sorry, an welchem Arsch der Welt wohnst du? Ich dachte ja, den hätte
ich hier.) ;)
Tja, ich bin ja schon froh, dass ich überhaupt DSL habe. Es gibt
Gegenden, die haben noch nicht mal das.
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Allerdings hat das einen Nachteil: Der Kreis baut jetzt für 140 Mio €
ein Glasfasernetz, aber die Gemeinden, die jetzt über Funk versorgt
werden, bekommen das nicht.
Jaja, "der Kreis baut" - lass' dir mal noch ein paar erzählen. Und wer
betreibt das dann, und wer kassiert? Ein paar Beamte im Kreisamt, oder wer?
Der Kreis hat eine Ausschreibung gemacht. Natürlich baut das eine Firma.
http://www.breitband-nordhessen.de/de/ausbau/ausbaustatus.html
Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher, also belassen wir's mal dabei,
würde ich vorschlagen. Ich ziehe dir doch nicht jeden Wurm einzeln aus
der Nase, ich will doch nichts von dir.
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-14 19:03:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Jaja, "der Kreis baut" - lass' dir mal noch ein paar erzählen. Und wer
betreibt das dann, und wer kassiert? Ein paar Beamte im Kreisamt, oder wer?
Der Kreis hat eine Ausschreibung gemacht. Natürlich baut das eine Firma.
http://www.breitband-nordhessen.de/de/ausbau/ausbaustatus.html
Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher, also belassen wir's mal dabei,
würde ich vorschlagen. Ich ziehe dir doch nicht jeden Wurm einzeln aus
der Nase, ich will doch nichts von dir.
Was willst du wissen?
https://www.hna.de/kassel/kreis-kassel/breitbandausbau-schnelles-internet-nordhessen-netcom-monopol-5989048.html
http://www.breitband-nordhessen.de/de/aktuelles/pressemeldungen.html

Verlegt werden die Kabel WIMRE von einer Firma aus Bayern.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-14 19:18:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Jaja, "der Kreis baut" - lass' dir mal noch ein paar erzählen. Und wer
betreibt das dann, und wer kassiert? Ein paar Beamte im Kreisamt, oder wer?
Der Kreis hat eine Ausschreibung gemacht. Natürlich baut das eine Firma.
http://www.breitband-nordhessen.de/de/ausbau/ausbaustatus.html
Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher, also belassen wir's mal dabei,
würde ich vorschlagen. Ich ziehe dir doch nicht jeden Wurm einzeln aus
der Nase, ich will doch nichts von dir.
Was willst du wissen
Von dir überhaupt nichts mehr. Du weißt eh' alles besser. Riech' erst
mal dahin, wo ich schon hingeschissen habe, dann kannste mich mal anrufen.
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-14 19:35:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Jaja, "der Kreis baut" - lass' dir mal noch ein paar erzählen. Und wer
betreibt das dann, und wer kassiert? Ein paar Beamte im Kreisamt, oder wer?
Der Kreis hat eine Ausschreibung gemacht. Natürlich baut das eine Firma.
http://www.breitband-nordhessen.de/de/ausbau/ausbaustatus.html
Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher, also belassen wir's mal dabei,
würde ich vorschlagen. Ich ziehe dir doch nicht jeden Wurm einzeln aus
der Nase, ich will doch nichts von dir.
Was willst du wissen
Von dir überhaupt nichts mehr. Du weißt eh' alles besser.
Na, endlich siehst du es ein!
Post by Hartmut Kraus
Riech' erst
mal dahin, wo ich schon hingeschissen habe, dann kannste mich mal anrufen.
Warum sollte ich dich anrufen?
Und wenn, dann sowieso nur über Skype.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-14 21:36:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Jaja, "der Kreis baut" - lass' dir mal noch ein paar erzählen. Und wer
betreibt das dann, und wer kassiert? Ein paar Beamte im Kreisamt, oder wer?
Der Kreis hat eine Ausschreibung gemacht. Natürlich baut das eine Firma.
http://www.breitband-nordhessen.de/de/ausbau/ausbaustatus.html
Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher, also belassen wir's mal dabei,
würde ich vorschlagen. Ich ziehe dir doch nicht jeden Wurm einzeln aus
der Nase, ich will doch nichts von dir.
Was willst du wissen
Von dir überhaupt nichts mehr. Du weißt eh' alles besser.
Na, endlich siehst du es ein!
Post by Hartmut Kraus
Riech' erst
mal dahin, wo ich schon hingeschissen habe, dann kannste mich mal anrufen.
Warum sollte ich dich anrufen?
Und wenn, dann sowieso nur über Skype.
Ja klar. Aber vorher macht mal eine Bürgerinitiative "Skype für alle".
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-15 04:20:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Ja klar. Aber vorher macht mal eine Bürgerinitiative "Skype für alle".
Das ist nicht nötig, gibt es ja bereits.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-15 09:01:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Ja klar. Aber vorher macht mal eine Bürgerinitiative "Skype für alle".
Das ist nicht nötig, gibt es ja bereits.
Ok. ;) Also eure Bürgerinitiativen sind logischerweise etwa so
erfolgreich wie die hier so alle Schaltjahre mal durchgeführte
Volksverarschung bezügl. der Umgehungsstraße.

Die einzige Durchgangsstraße ist für den Durchgangsverkehr FFB -
Starnberg zuständig, gleichzeitig Einkaufsmeile und Autobahnzubringer.
50.000 Fahrzeuge wurden mal an einem Tag gezählt.

Seit 1987 hat die Gemeindeverwaltung den Auftrag, eine zu planen. Der
erste Fachmann, der einen der ungezählten Entwürfe eingereicht hat, ist
inzwischen tot.

Noch unter Reich hing's angeblich an den Grundstücksbesitzern, die nicht
verkaufen wollten. Aber statt denen ordentliche Preise zu bieten, besaß
Reich doch die Dreistigkeit, "über eine Enteignung nachzudenken." Damit
kam er verständlicherweise nicht allzu weit. ;)

Das nächste "Hindernis" (schon unter Walter) Gilching hat zwei
Trinkwasserquellen, eine davon müsste dicht gemacht werden, also das
Wasser von woanders herkommen, natürlich nicht umsonst. Das sollte aber
auch stemmbar sein - nein, da hat wohl der Radfahrerverband
prostestiert, weil kein Radweg parallel geplant war ...
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-15 09:53:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Ja klar. Aber vorher macht mal eine Bürgerinitiative "Skype für alle".
Das ist nicht nötig, gibt es ja bereits.
Ok. ;) Also eure Bürgerinitiativen sind logischerweise etwa so
erfolgreich wie die hier so alle Schaltjahre mal durchgeführte
Volksverarschung bezügl. der Umgehungsstraße.
Die einzige Durchgangsstraße ist für den Durchgangsverkehr FFB -
Starnberg zuständig, gleichzeitig Einkaufsmeile und Autobahnzubringer.
50.000 Fahrzeuge wurden mal an einem Tag gezählt.
Seit 1987 hat die Gemeindeverwaltung den Auftrag, eine zu planen.
Plant so etwas die Gemeinde? Doch eher wohl der Landkreis.
Post by Hartmut Kraus
Der
erste Fachmann, der einen der ungezählten Entwürfe eingereicht hat, ist
inzwischen tot.
Noch unter Reich hing's angeblich an den Grundstücksbesitzern, die nicht
verkaufen wollten. Aber statt denen ordentliche Preise zu bieten, besaß
Reich doch die Dreistigkeit, "über eine Enteignung nachzudenken." Damit
kam er verständlicherweise nicht allzu weit. ;)
1976 hieß es bei uns, die Umgehungsstraße ist geplant. Klar sie bestand
aus ein paar gestrichelten Linien auf einem Plan.
Jahrelang passierte nichts. Dann haben wir eine Bürgerinitiative
gegründet, selbst gezählt, die Straße blockiert, d.h. dort geparkt, wo
es erlaubt ist, und regelmäßig alle paar Wochen Pressemeldungen
herausgebracht. Schlussendlich kam heraus, dass die Gemeinde gar keinen
Antrag auf Umgehungsstraße gestellt hatte und somit auch kein "Bedarf"
für eine konkrete Planung bestand.
Und dann auf einmal ging es relativ schnell.
Klar, es kamen ein paar Einsprüche wegen Sreuobstwiesen, Bauern wollten
eine zusätzliche Brücke haben, einer eine zusätzliche Unterführung für
seine Kühe, die er natürlich jetzt nicht mehr hat, und ähnliche Dinge.
Konnte alles geregelt werden.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-15 10:05:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Ja klar. Aber vorher macht mal eine Bürgerinitiative "Skype für alle".
Das ist nicht nötig, gibt es ja bereits.
Ok. ;) Also eure Bürgerinitiativen sind logischerweise etwa so
erfolgreich wie die hier so alle Schaltjahre mal durchgeführte
Volksverarschung bezügl. der Umgehungsstraße.
Die einzige Durchgangsstraße ist für den Durchgangsverkehr FFB -
Starnberg zuständig, gleichzeitig Einkaufsmeile und Autobahnzubringer.
50.000 Fahrzeuge wurden mal an einem Tag gezählt.
Seit 1987 hat die Gemeindeverwaltung den Auftrag, eine zu planen.
Plant so etwas die Gemeinde?
Gute Frage. Bei dem, was die so veranstaltet, ist selten ein Plan zu
erkennen. ;)
Post by Detlef Meißner
Doch eher wohl der Landkreis.
Ach, was glaubst du wohl, welche Behörden / Politiker / Firmeninteressen
da noch mit drinhängen / aus "verständlichen" Gründen dagegen sind ...
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Der
erste Fachmann, der einen der ungezählten Entwürfe eingereicht hat, ist
inzwischen tot.
Noch unter Reich hing's angeblich an den Grundstücksbesitzern, die nicht
verkaufen wollten. Aber statt denen ordentliche Preise zu bieten, besaß
Reich doch die Dreistigkeit, "über eine Enteignung nachzudenken." Damit
kam er verständlicherweise nicht allzu weit. ;)
1976 hieß es bei uns, die Umgehungsstraße ist geplant. Klar sie bestand
aus ein paar gestrichelten Linien auf einem Plan.
Jahrelang passierte nichts. Dann haben wir eine Bürgerinitiative
gegründet, selbst gezählt, die Straße blockiert, d.h. dort geparkt, wo
es erlaubt ist, und regelmäßig alle paar Wochen Pressemeldungen
herausgebracht. Schlussendlich kam heraus, dass die Gemeinde gar keinen
Antrag auf Umgehungsstraße gestellt hatte und somit auch kein "Bedarf"
für eine konkrete Planung bestand.
Und dann auf einmal ging es relativ schnell.
Klar, es kamen ein paar Einsprüche wegen Sreuobstwiesen, Bauern wollten
eine zusätzliche Brücke haben, einer eine zusätzliche Unterführung für
seine Kühe, die er natürlich jetzt nicht mehr hat, und ähnliche Dinge.
Konnte alles geregelt werden.
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-15 10:12:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
Nun, wenn die Leute nicht wissen, was sie wollen, dann muss ihnen
bewusst gemacht werden, was sie zu wollen haben. :-)

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-15 10:13:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
Nun, wenn die Leute nicht wissen, was sie wollen, dann muss ihnen
bewusst gemacht werden, was sie zu wollen haben. :-)
Nein, was sie zu tun und zu lassen haben, ob sie wollen oder nicht. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-15 10:18:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
Nun, wenn die Leute nicht wissen, was sie wollen, dann muss ihnen
bewusst gemacht werden, was sie zu wollen haben. :-)
Nein, was sie zu tun und zu lassen haben, ob sie wollen oder nicht. ;)
Falsch! Die Leute müssen davon überzeugt sein/werden, dass sie das
selbst wollen und schon immer gewollt haben.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-15 10:20:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
Nun, wenn die Leute nicht wissen, was sie wollen, dann muss ihnen
bewusst gemacht werden, was sie zu wollen haben. :-)
Nein, was sie zu tun und zu lassen haben, ob sie wollen oder nicht. ;)
Falsch! Die Leute müssen davon überzeugt sein/werden, dass sie das
selbst wollen und schon immer gewollt haben.
Ach, richtig, das nennt man dann "Demokratie".
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-15 11:54:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
Nun, wenn die Leute nicht wissen, was sie wollen, dann muss ihnen
bewusst gemacht werden, was sie zu wollen haben. :-)
Nein, was sie zu tun und zu lassen haben, ob sie wollen oder nicht. ;)
Falsch! Die Leute müssen davon überzeugt sein/werden, dass sie das
selbst wollen und schon immer gewollt haben.
Ach, richtig, das nennt man dann "Demokratie".
Das nennt man "Meinungsbildung".

Und so funktioniert auch Werbung.

Die eine Art Werbung suggeriert: "Das *musst* du kaufen!"
Darauf reagiere ich allergisch. Andere Menschen vermutlich auch.

Die andere Art Werbung: "Schön, dass es das gibt, das wollte ich immer
schon haben!" Die ist hinterhältig.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-15 12:03:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
Nun, wenn die Leute nicht wissen, was sie wollen, dann muss ihnen
bewusst gemacht werden, was sie zu wollen haben. :-)
Nein, was sie zu tun und zu lassen haben, ob sie wollen oder nicht. ;)
Falsch! Die Leute müssen davon überzeugt sein/werden, dass sie das
selbst wollen und schon immer gewollt haben.
Ach, richtig, das nennt man dann "Demokratie".
Das nennt man "Meinungsbildung".
Und so funktioniert auch Werbung.
Die eine Art Werbung suggeriert: "Das *musst* du kaufen!"
Darauf reagiere ich allergisch. Andere Menschen vermutlich auch.
Die andere Art Werbung: "Schön, dass es das gibt, das wollte ich immer
schon haben!" Die ist hinterhältig.
Und eine weitere Art heißt "Wahlkampf". Also Demokratie pur, das kannst
du drehen und wenden, wie du willst. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-15 12:24:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Ach, richtig, das nennt man dann "Demokratie".
Das nennt man "Meinungsbildung".
Und so funktioniert auch Werbung.
Die eine Art Werbung suggeriert: "Das *musst* du kaufen!"
Darauf reagiere ich allergisch. Andere Menschen vermutlich auch.
Die andere Art Werbung: "Schön, dass es das gibt, das wollte ich immer
schon haben!" Die ist hinterhältig.
Und eine weitere Art heißt "Wahlkampf". Also Demokratie pur, das kannst
du drehen und wenden, wie du willst. ;)
Nun, auch Demokratie will gelernt sein, ebenso wie Werbung.
Bei beiden hapert es aber.
Der angeblich mündige Mensch ist eben nicht mündig.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-15 12:52:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Ach, richtig, das nennt man dann "Demokratie".
Das nennt man "Meinungsbildung".
Und so funktioniert auch Werbung.
Die eine Art Werbung suggeriert: "Das *musst* du kaufen!"
Darauf reagiere ich allergisch. Andere Menschen vermutlich auch.
Die andere Art Werbung: "Schön, dass es das gibt, das wollte ich immer
schon haben!" Die ist hinterhältig.
Und eine weitere Art heißt "Wahlkampf". Also Demokratie pur, das kannst
du drehen und wenden, wie du willst. ;)
Nun, auch Demokratie will gelernt sein, ebenso wie Werbung.
Bei beiden hapert es aber.
Der angeblich mündige Mensch ist eben nicht mündig.
Doch, doch, das ist alles schon vorgekommen. ;)

Z.B. war der zweite Mann meiner Mutti als Invalidenrentner schon
"mauermündig", durfte also schon seine Schwester in West-Berlin
besuchen. Da fuhr ein Pendelbus mit den Rentnern über die Glienicker
Brücke - zurück hat der gewöhnlich gar nicht angehalten. Der Fahrer nur
aus dem Fenster gebrüllt: "30 Personen, 60 Pfund Kaffee!" - alles klar.

Aber einmal hat Opa den Bus eine Stunde aufgehalten - da haben sie doch
mal gefilzt, und er hatte sich in Westberlin ein Buch gekauft - da waren
sich die DDR-Zerberusse nicht so ganz sicher, ob sie das durchgehen
lassen durften, mussten sich erst an höherer Stelle rückversichern.

Dabei wurde das Buch in der DDR auch verlegt, nur in ganz geringer
Auflage. Bemühe dich nicht, zu errraten, welches - darauf kommst du nie.

(Michail Gorbatschow: "Perestroika")
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-15 10:33:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Klar - wer will, findet Wege, wer nicht will, findet Gründe. Wenn nur
mal die Mehrheit von 18.000 Gilchingern auch nur in den Grundsätzen
annähernd wüsste, was sie eigentlich alle wollen. ;)
Nun, wenn die Leute nicht wissen, was sie wollen, dann muss ihnen
bewusst gemacht werden, was sie zu wollen haben. :-)
Nein, was sie zu tun und zu lassen haben, ob sie wollen oder nicht. ;)
Falsch! Die Leute müssen davon überzeugt sein/werden, dass sie das
selbst wollen und schon immer gewollt haben.
Also sage noch mal einer was gegen den "Realsozialismus", da wurde das
schließlich auch versucht. Und gelang sogar - jedenfalls wiegte sich
unsere Führung bis zu ihrem Sturz in diesem Glauben.
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 09:11:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Die Telekom muss als marktbeherrschendes Unternehmen ja andere Anbieter
drauf lassen, die muss auch call bei call zulassen.
Sie muss aber auch nicht ihre schnellste Anbindung an Fremdanbieter
weitergeben. Manchen Fremd-Anbietern sind auch die Aufschaltkosten zu
teuer, also sagen sie geht nicht oder geben sie als Extraposten weiter

Baut ein anderer Anbieter, wie bei uns die Leitungen so müssen sie gar
nichts. Ich war dann ganz erstaunt, dass meine Call by Call Nummern
nicht mehr funktionierten ...

Da zahlt man dann ins Deutsche Mobilfunknetz 19,9 Ct pro Minute, es sei
denn man lässt über den Router zu einem anderen Anbieter fü ca. 2 Ct
verbinden. Was aber wenige kennen und/oder hinbekommen.
Hartmut Kraus
2017-06-16 10:03:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Die Telekom muss als marktbeherrschendes Unternehmen ja andere Anbieter
drauf lassen,
Bist du sicher? Damals haben sie's doch jahrelang fertiggebracht, andere
abzublocken (ein Relikt aus der Zeit, als sie das "staatliche Monopol"
hatten). Mit Unterstützung oder zumindest stillschweigender Duldung
durch die zuständigen Behörden. Sollte das inzwischen (Gott sei's
getrommelt und gepfiffen) auch Geschichte sein, lass' es mich wissen!

Erkennbare Parallelen zu den immer wieder unter Ewiggestrigen
"diskutierten" Verschwörungstheorien "alte und neue Stasi-Seilschaften
mit Angela Merkel an der Spitze" sind weder zufällig noch beabsichtigt,
aber vielleicht gesetzmäßig.
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 10:26:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Die Telekom muss als marktbeherrschendes Unternehmen ja andere Anbieter
drauf lassen,
Bist du sicher? Damals haben sie's doch jahrelang fertiggebracht, andere
abzublocken (ein Relikt aus der Zeit, als sie das "staatliche Monopol"
hatten).
Naja wir hatten RAM 2000 bei Telekom und wenn wir bei Fremdanbietern
nachgefragt haben sagten sie das ginge nicht. Telekom erlaubt nur
Fremdaufschaltung mit 786 Kb.

Das kann man natürlich auch als abblocken sehen

Das entspricht der meinung der Bundesnetzagentur (stand 2025)

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/WeitereThemen/GrundversorgungmitTeilnehmeranschluessen/GrundversorgungMitTeilnehmeranschluessen-node.html

Das Angebot von breitbandigen Internetanschlüssen, wie z. B. DSL, VDSL,
UMTS oder LTE unterliegt nach dem Telekommunikationsgesetz nicht den
Vorgaben der Grundversorgung. Damit ist kein Anbieter verpflichtet,
Endkunden mit einem breitbandigen Internetanschluss zu versorgen.
Hartmut Kraus
2017-06-16 10:49:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Die Telekom muss als marktbeherrschendes Unternehmen ja andere Anbieter
drauf lassen,
Bist du sicher? Damals haben sie's doch jahrelang fertiggebracht, andere
abzublocken (ein Relikt aus der Zeit, als sie das "staatliche Monopol"
hatten).
Naja wir hatten RAM 2000 bei Telekom und wenn wir bei Fremdanbietern
nachgefragt haben sagten sie das ginge nicht. Telekom erlaubt nur
Fremdaufschaltung mit 786 Kb.
Das kann man natürlich auch als abblocken sehen
Allerdings, und zwar als (inzwischen hoffentlich?) unzulässiges. Die
Telekom hat anderen weder was zu erlauben noch zu verbieten. Oder darf
dir vielleicht eine Autowerkstatt verbieten, zu einer anderen zu fahren?
(Zitat aus einer meiner "Explosionen" im "Gilchinger Forum" seligen
Andenkens):

"Was meinst du wohl, warum ich mit einem Renault manchmal bis Landsberg
gefahren bin und nicht in eine Renault - Werkstatt, wo ich ihn hätte hin
schieben können? Wer für einen Motorölwechsel 150 DM verlangt, kann mir
nur leid tun. (Das war bei ATU der Grundpreis für eine komplette
Inspektion.)

Oder mir einreden wollen, ein äußerlich verölter Motor wäre auch dem TÜV
egal. Das wollte ich von ihm schriftlich haben. Hat er natürlich nicht
gemacht."

Hab' dem alten Heinrichs dann eine Rechnung einer anderen Werkstatt
vorgelegt - 400 DM für alles (Kurbelgehäuseentlüftung wieder gängig
gemacht, Motor gereinigt, vordere Bremsbeläge + Bremsschläuche erneuert,
TÜV - Abnahme): "Das hätten Sie sich auch verdienen können - wollten Sie
ja nicht." "Auf solche Kunden kann ich verzichten!!!!"

Er ist nur nach meiner "Veröffentlichung" ein paar Wochen 'rumgelaufen
wie Falschgeld - war mit Sicherheit einen Großteil seiner
Stammkundschaft los und wusste vielleicht nicht mal, warum. Aber hätte
ich vielleicht von ATU Provision verlangen können? ;)
Post by Knut Krüger
Das entspricht der meinung der Bundesnetzagentur (stand 2025)
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/WeitereThemen/GrundversorgungmitTeilnehmeranschluessen/GrundversorgungMitTeilnehmeranschluessen-node.html
Das Angebot von breitbandigen Internetanschlüssen, wie z. B. DSL, VDSL,
UMTS oder LTE unterliegt nach dem Telekommunikationsgesetz nicht den
Vorgaben der Grundversorgung. Damit ist kein Anbieter verpflichtet,
Endkunden mit einem breitbandigen Internetanschluss zu versorgen.
Das ist richtig. ;) Die Telekom sagte auch zu mir: "Wir garantieren für
eine Leitung, die 'steht', nicht für DSL." Vodafone war anderer Meinung
- in ihrer Tabelle von der Telekom stände: Dämpfung (auf dem letzten
Stück zu mir) 29dB, nicht 49 wie gemessen. Und wenn sie mir 16.000 pro
Sekunde versprechen, möchte das auch +-10% eingehalten werden.

Nun, diesen Fall vor den Kadi zu bringen (und gar solch fähigen
"Berufsjuristen" wie Rupert Haselbeck noch Geld in den Rachen zu
schmeißen), hab' ich mir geschenkt. Mit der etwas verringerten
Bandbreite kann ich leben, mit den 100 Euren, die sie mir
gutgeschrieben haben, auch. ;) Und Upload geht bei ADSL eh' nicht schneller.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 11:58:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Hab' dem alten Heinrichs dann eine Rechnung einer anderen Werkstatt
vorgelegt - 400 DM für alles (Kurbelgehäuseentlüftung wieder gängig
gemacht, Motor gereinigt, vordere Bremsbeläge + Bremsschläuche erneuert,
Halt, noch eins - Anruf aus der Werkstatt:

"Wir haben vorhin was übersehen!"
"Was denn?"
"Die Rückleuchte hinten rechts."

(Nein, nein, da hatte ich in München beim Einparken einen Hydranten
übersehen, da kam aber prompt eine akustische Rückmeldung - leise, aber
unüberhörbar.)

Ok, das war auch kein Problem, sowas hat man nach einiger Praxis auch da
liegen, wenn auch nicht unbedingt neu, nur billiger udn sofort
verfügbar. Was hätte das beim alten Heinrichs gekostet - und wie lange
hätte ich da gewartet? ;)

In dem Laden ging das ganze in ein paar Stunden über die Bühne, ich
hätte auch dabei bleiben können, aber wozu hatte ich mein Handy dabei.

Ups, keine Werbung, aber man darf's doch mal sagen:

http://www.autoservice-behrendt-potsdam.de/

Das nennt man freie Marktwirtschaft, damit das mal klar ist!
Post by Hartmut Kraus
TÜV - Abnahme): "Das hätten Sie sich auch verdienen können - wollten Sie
ja nicht." "Auf solche Kunden kann ich verzichten!!!!"
Er ist nur nach meiner "Veröffentlichung" ein paar Wochen 'rumgelaufen
wie Falschgeld - war mit Sicherheit einen Großteil seiner
Stammkundschaft los und wusste vielleicht nicht mal, warum. Aber hätte
ich vielleicht von ATU Provision verlangen können? ;)
Post by Knut Krüger
Das entspricht der meinung der Bundesnetzagentur (stand 2025)
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/WeitereThemen/GrundversorgungmitTeilnehmeranschluessen/GrundversorgungMitTeilnehmeranschluessen-node.html
Das Angebot von breitbandigen Internetanschlüssen, wie z. B. DSL, VDSL,
UMTS oder LTE unterliegt nach dem Telekommunikationsgesetz nicht den
Vorgaben der Grundversorgung. Damit ist kein Anbieter verpflichtet,
Endkunden mit einem breitbandigen Internetanschluss zu versorgen.
Das ist richtig. ;) Die Telekom sagte auch zu mir: "Wir garantieren für
eine Leitung, die 'steht', nicht für DSL." Vodafone war anderer Meinung
- in ihrer Tabelle von der Telekom stände: Dämpfung (auf dem letzten
Stück zu mir) 29dB, nicht 49 wie gemessen. Und wenn sie mir 16.000 pro
Sekunde versprechen, möchte das auch +-10% eingehalten werden.
Nun, diesen Fall vor den Kadi zu bringen (und gar solch fähigen
"Berufsjuristen" wie Rupert Haselbeck noch Geld in den Rachen zu
schmeißen), hab' ich mir geschenkt. Mit der etwas verringerten
Bandbreite kann ich leben, mit den 100 Euren, die sie mir
gutgeschrieben haben, auch. ;) Und Upload geht bei ADSL eh' nicht schneller.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 19:44:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Das erzählt der vielleicht. Wie mir die Telekom damals ...
Und O2: "Geht nicht, bei Ihnen hat die Telekom die Hand drauf." Zwei
Türen weiter bei vodafone war innerhalb einer Viertelstunde der neue
Vertrag perfekt. Über das Netz der Telekom. ;)
Die Telekom muss als marktbeherrschendes Unternehmen ja andere Anbieter
drauf lassen, die muss auch call bei call zulassen.
Sie muss aber auch nicht ihre schnellste Anbindung an Fremdanbieter
weitergeben.
Nö, sie muss auch nicht ihr Kabelnetz an vodfone vermieten, wie hier und
in weiten Teilen Deustchlands. Sie tut's aber.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 16:33:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Detlef Meißner
Außerdem: Bei uns haben sich jetzt ein paar Leute zusammengschlossen,
die Druck auf den Anbieter machen wollen, weil der ihnen eine bestimmte
Datenrate garantiert hat, die Verbindung aber oft zusammenbricht.
Bei allen Endkunden?
Nein, bei denen mit einem bestimmten Tafif (VPN oder so etwas)
Ich tippe also mal auf "so etwas". VPN ist nämlich was anderes,
jedenfalls kein Tarif. ;)

https://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_Private_Network
--
http://www.hkraus.eu/
Wolfgang Jäth
2017-06-14 15:04:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Marc Haber
Post by Knut Krüger
Sie haben mir mehrfach am Telefon gesagt, dass sie Fernwartung machen,
wenn man die Fritzbox bei Ihnen gekauft hat ansonsten ist alles
kostenpflichtig.
Angaben gibt es nur IP Benutzername und Passwort.
Da wir hier in der Rechtsgruppe sind: Was steht denn in der zu Deinem
Anschluß gehörenden technischen Leistungsbeschreibung?
§ 1.
....
Voraussetzung hierfür ist insbesondere die Verwendung eines der von der
amplus AG freigegebenen CPEs.
....
§ 2. CPE Installationsleistungen bei Breitbandanschlüssen
Das CPE ist vom Kunden selbst bereitzustellen oder bei Bestellung über
die Amplus separat zu erwerben ....
§ 1: Es ist genau das Gerät, was Amplus allen anderen im Ort verkauft hat.
Ich erfülle also § und §2
§6.
...
Sofern die Endgeräte die Services unterstützen stehen den Nutzern
folgende Leistungsmerkmale zur Verfügung
- Anschluß von analogen Endgeräten
.....
§9 Störungen
$9.1
Ein Anschluß gilt als verfügbar, wenn der Kunde Verbindungen aufbauen
und entgegennehmen kann.
Tja das kann ich aber nicht mit den analogen Endgeräten
Es steht nirgend drin dass ich genaue Daten erhalten werde, aber auch
nicht dass ich sie nicht bekomme.
Prinzipiell gilt, dass Du alle Daten zu bekommen hast, die notwendig
sind, um das Produkt zum laufen zu bringen. Andernfalls ist die
Lieferung mangelhaft.

Die Frage ist nun, ob 1) das von Dir eingesetzte Gerät tatsächlich den
Anforderungen entspricht, und 2) du Daten zur Installation wirklich
notwendig sind.

Zu 1: auch wenn das Gerät aus der gleichen Serie stammt wie von denen
ausgelieferte Geräte, könnten deren Geräte gepatcht sein, und so andere
Features bieten. Das müsstest Du zuerst mal definitiv klären.

Zu 2: Hast du schon deren Hotline kontaktiert und um die Daten gebeten?
Welche Antwort genau hast Du bekommen?

Zur Erinnerung: Du hast einen Anspruch auf Support für das *gesamte*
Produkt (sprich den Anschluss), nicht nur für ein ggf. *zusätzlich*
gemietetes oder gekauftes Gerät. Sollte dieser Support nicht geliefert
werden, kannst Du dich u. a. an die Bundesnetzagentur wenden. Googel
einfach danach, ruf dort an, schildere deinen Fall und frag, ob die dir
helfen können (und wenn nein, wer dann).

Allerdings muss dafür wirklich klar sein, dass der Anbieter im Unrecht
ist, und nicht etwa Du irgend was verbockt hast o. ä. Insbesondere an
letzterem sollte es keinerlei Zweifel geben. Daher solltest du vorher
alle anderen Möglichkeiten (inklusive evtl. eigene Fehler) ausgeschöpft
(und ganz wichtig: das auch dokumentiert) haben.

Noch ein ganz allgemeiner Tipp: Üblicherweise kommt man mit Höflichkeit
weiter als mit aggressivem Verhalten (man kann seine Verärgerung
durchaus auch mit höflichen Worten zum Ausdruck bringen); also immer
schön höflich bleiben (selbst wenn man innerlich kocht). ;-)

Wolf 'nicht dass ich irgend einen Anlass hätte, dir aggressives
Verhalten zu unterstellen, aber eine kleine Erinnerung kann auch nie
schaden' gang
--
Knut Krüger
2017-06-16 09:26:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Jäth
Prinzipiell gilt, dass Du alle Daten zu bekommen hast, die notwendig
sind, um das Produkt zum laufen zu bringen. Andernfalls ist die
Lieferung mangelhaft.
Die Frage ist nun, ob 1) das von Dir eingesetzte Gerät tatsächlich den
Anforderungen entspricht, und 2) du Daten zur Installation wirklich
notwendig sind.
Beim Vertragsabschluss steht per Hand drin. Kunde besorgt Fritzbox 7490
selber. (ich hatte sie ja schon beim alten Anbieter)
Post by Wolfgang Jäth
Zu 1: auch wenn das Gerät aus der gleichen Serie stammt wie von denen
ausgelieferte Geräte, könnten deren Geräte gepatcht sein, und so andere
Features bieten. Das müsstest Du zuerst mal definitiv klären.
Die Firmware habe ich sicherheitshalber auf original AVM gewechselt, ist
also eine AVM 7490 Box
Post by Wolfgang Jäth
Zu 2: Hast du schon deren Hotline kontaktiert und um die Daten gebeten?
Welche Antwort genau hast Du bekommen?
Mehrfach, per Mail, per Telefon es kommt immer der Hinweis auf
kostenpflichtige Fernwartung
Post by Wolfgang Jäth
Zur Erinnerung: Du hast einen Anspruch auf Support für das *gesamte*
Produkt (sprich den Anschluss), nicht nur für ein ggf. *zusätzlich*
gemietetes oder gekauftes Gerät. Sollte dieser Support nicht geliefert
werden, kannst Du dich u. a. an die Bundesnetzagentur wenden.
Die Bundesnetzagentur sagt mir schon vor längerer Zeit dass sie nur bei
Marktbeherrschende Unternehmen direkt einschreitet (derzeit nur
Telekom), bei anderen hat man einen ganz normalen Vertrag, den man
privatrechtlich einklagen muss.
Post by Wolfgang Jäth
Allerdings muss dafür wirklich klar sein, dass der Anbieter im Unrecht
ist, und nicht etwa Du irgend was verbockt hast o. ä. Insbesondere an
letzterem sollte es keinerlei Zweifel geben.
Naja wenn Du mal
http://www.amplus.ag/wp-content/uploads/2015/02/A-Anleitung_7360_7390_MDSL_VDSL.pdf
anschaust und auf Seite 4 (roter Punkt 4) anschaust. Das ist die
neueste Anleitung die sie online gestellt haben. Bei FTTH darf ich das
aber nicht anklicken. Da hat mir AVM geholfen. vorher hatte ich hunderte
Fehler bei der Telefonie im Fehlerprotokoll und haufenweise
Verbindungsabbrüche. Von den anderen Einstellmöglichkeiten ganz zu
schweigen. Auf diese PDF weisen sie aber immer hin, wenn man technische
Daten möchte. DAa ist eine falsch Fritzbox und eventuell eine andere
Verbindungsart.


Grüße Knut


p.s AVM hat es mal wieder gelöst, aber das ändert nichts an der Tatsache
des OP
Hartmut Kraus
2017-06-16 10:10:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Wolfgang Jäth
Prinzipiell gilt, dass Du alle Daten zu bekommen hast, die notwendig
sind, um das Produkt zum laufen zu bringen. Andernfalls ist die
Lieferung mangelhaft.
Die Frage ist nun, ob 1) das von Dir eingesetzte Gerät tatsächlich den
Anforderungen entspricht, und 2) du Daten zur Installation wirklich
notwendig sind.
Beim Vertragsabschluss steht per Hand drin. Kunde besorgt Fritzbox 7490
selber. (ich hatte sie ja schon beim alten Anbieter)
Post by Wolfgang Jäth
Zu 1: auch wenn das Gerät aus der gleichen Serie stammt wie von denen
ausgelieferte Geräte, könnten deren Geräte gepatcht sein, und so andere
Features bieten. Das müsstest Du zuerst mal definitiv klären.
Die Firmware habe ich sicherheitshalber auf original AVM gewechselt, ist
also eine AVM 7490 Box
Post by Wolfgang Jäth
Zu 2: Hast du schon deren Hotline kontaktiert und um die Daten gebeten?
Welche Antwort genau hast Du bekommen?
Mehrfach, per Mail, per Telefon es kommt immer der Hinweis auf
kostenpflichtige Fernwartung
Sauerei. Mit einem Wort.
Post by Knut Krüger
Post by Wolfgang Jäth
Zur Erinnerung: Du hast einen Anspruch auf Support für das *gesamte*
Produkt (sprich den Anschluss), nicht nur für ein ggf. *zusätzlich*
gemietetes oder gekauftes Gerät. Sollte dieser Support nicht geliefert
werden, kannst Du dich u. a. an die Bundesnetzagentur wenden.
Die Bundesnetzagentur sagt mir schon vor längerer Zeit dass sie nur bei
Marktbeherrschende Unternehmen direkt einschreitet (derzeit nur
Telekom), bei anderen hat man einen ganz normalen Vertrag, den man
privatrechtlich einklagen muss.
Aufs Klo musst du mal und sterben musst du mal.
Post by Knut Krüger
Post by Wolfgang Jäth
Allerdings muss dafür wirklich klar sein, dass der Anbieter im Unrecht
ist, und nicht etwa Du irgend was verbockt hast o. ä. Insbesondere an
letzterem sollte es keinerlei Zweifel geben.
Naja wenn Du mal
http://www.amplus.ag/wp-content/uploads/2015/02/A-Anleitung_7360_7390_MDSL_VDSL.pdf
anschaust und auf Seite 4 (roter Punkt 4) anschaust. Das ist die
neueste Anleitung die sie online gestellt haben. Bei FTTH darf ich das
aber nicht anklicken. Da hat mir AVM geholfen. vorher hatte ich hunderte
Fehler bei der Telefonie im Fehlerprotokoll und haufenweise
Verbindungsabbrüche. Von den anderen Einstellmöglichkeiten ganz zu
schweigen. Auf diese PDF weisen sie aber immer hin, wenn man technische
Daten möchte. DAa ist eine falsch Fritzbox und eventuell eine andere
Verbindungsart.
Grüße Knut
p.s AVM hat es mal wieder gelöst,
Aber nicht umsonst, oder? Und schon gar nicht so, befürchte ich:

http://hkraus.eu/vodafone-kulanz.pdf
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 10:12:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
p.s AVM hat es mal wieder gelöst,
http://hkraus.eu/vodafone-kulanz.pdf
Als ob ich nicht schon lange von ihres Produkt überzeigt gewesen wäre. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 10:19:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
p.s AVM hat es mal wieder gelöst,
http://hkraus.eu/vodafone-kulanz.pdf
Als ob ich nicht schon lange von ihres Produkt überzeigt gewesen wäre. ;)
Die "Kulanz" beinhaltete übrigens wie gesagt als Selbstverständlichkeit

- drei Messungen durch Telekom-Techniker hier vor Ort,

- eine neue, bessere, nichtsdestotrotz kostenlose "DSL-Easy-Box",

- und ebenso kostenfreie Hilfe bei der Einstellung und sonstigem
Problemen unter der bekannten Nr. 0800/1721212 rund um die Uhr.

Was ist an der Scheiß "Fritz! Box" (außer dem von Anfang an nervenden
Ausrufezeichen) oder am "Support" von AVM besser?
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 10:24:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
p.s AVM hat es mal wieder gelöst,
http://hkraus.eu/vodafone-kulanz.pdf
Als ob ich nicht schon lange von ihres Produkt überzeigt gewesen wäre. ;)
Die "Kulanz" beinhaltete übrigens wie gesagt als Selbstverständlichkeit
- drei Messungen durch Telekom-Techniker hier vor Ort,
- eine neue, bessere, nichtsdestotrotz kostenlose "DSL-Easy-Box",
- und ebenso kostenfreie Hilfe bei der Einstellung und sonstigem
Problemen unter der bekannten Nr. 0800/1721212 rund um die Uhr.
Was ist an der Scheiß "Fritz! Box" (außer dem von Anfang an nervenden
Ausrufezeichen) oder am "Support" von AVM besser?
Ich will's euch verraten: Der Riesenaufwand, mit dem sie überall
angeboten und beworben wird (allein in unserm PC - Laden füllte der
gelegentlich schon mal einbis zwei Schaufenster). Bezahlt das mal schön
weiter mit, liebe Kunden!
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 12:11:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Was ist an der Scheiß "Fritz! Box" (außer dem von Anfang an nervenden
Ausrufezeichen) oder am "Support" von AVM besser?
Naj ich kennen AVM seit kurz nach der Gründung.
Hatte zwischenzeitlich D-Link und nun wieder AVM weil eben diese vom
Anbieter empfohlen wurde und ich mir Ärger ersparen wollte.
Die Firma ist wirklich gut. (Sicherheitslücken gibt es überall)

Vorteile:
Super Service - ohne den hätte ich immer noch keine Telefon
(Ich melde mich allerdings als It-Dienstleister)

Man kann selber Custom Roms erstellen und benutzen (also eigene software)
Sehr hoher Funktionsumfang

Mein DLINK Router mit Smartbeam hatte schlechteres Wlan als der von AVM,
obwohl er genau für unsere Anwendung optimiert worden sein soll.
war überhaupt nicht an das FTTH System anzupassen
usw..
Hartmut Kraus
2017-06-16 12:23:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Was ist an der Scheiß "Fritz! Box" (außer dem von Anfang an nervenden
Ausrufezeichen) oder am "Support" von AVM besser?
Naj ich kennen AVM seit kurz nach der Gründung.
Hatte zwischenzeitlich D-Link und nun wieder AVM weil eben diese vom
Anbieter empfohlen wurde und ich mir Ärger ersparen wollte.
Die Firma ist wirklich gut.
Na, wen du meinst. Mein tolles "Fritz! Fon 7150" hätten die postwendend
zurückgekriegt, wenn ich's hätte bezahlen müssen:

- Kontaktpreller (wenn du des öfteren falsch verbunden wirst, weil
Ziffern in der Nummer einmal eingetippt mehrmals erscheinen, kommt
Freude auf) ;)

- eine "Ladeschaltung" im Handgerät, die Bezeichnung nicht verdient
(schon das Handgerät außerlich war nach dem Laden konstant handwarm, die
Akkus drin entsprechend wärmer) - Empfehlung: Wenn "voll geladen"
angezeigt wird, das Handgerät neben die Ladeschale legen - da tat mir
was weh.
Post by Knut Krüger
(Sicherheitslücken gibt es überall)
Komisch, bei vodafone noch keine kennen gelernt, bei meinen Hostern auch
nicht.

Naja, wir arbeiten schließlich alle mit ordentlichen Betriebssystemen
(die enden gewöhnlich auf "x" wie "Linux" oder so).
Post by Knut Krüger
Super Service - ohne den hätte ich immer noch keine Telefon
Schlechter witz.
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 12:45:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Naja, wir arbeiten schließlich alle mit ordentlichen Betriebssystemen
(die enden gewöhnlich auf "x" wie "Linux" oder so).
Genau - ich sitze auch an Linux

Und die Fritzbox läuft auf Linux und du kannst ein eigenes
Betriebssystem auspielen

aber dann denk doch mal an die ssh Sicherheitslücke bei Linux ....
jahrelang
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Super Service - ohne den hätte ich immer noch keine Telefon
Nein wirklich nicht 2 mal angefragt 2 mal innerhalb 24 Stunden den
Fehler behoben weil Amplus keine Einstellungen weitergibt.


Grüße Knut
Hartmut Kraus
2017-06-16 15:45:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Naja, wir arbeiten schließlich alle mit ordentlichen Betriebssystemen
(die enden gewöhnlich auf "x" wie "Linux" oder so).
Genau - ich sitze auch an Linux
Und die Fritzbox läuft auf Linux und du kannst ein eigenes
Betriebssystem auspielen
Ich kann mir auch eine Knopf an die Backe nähen und ein Klavier
dranhängen, dann weiß ich, wie schwer Musik ist. Auf meine "Easy-Box"
greife ich zu, indem ich "easy.box" im Browser eintippe, den Rest mache
ich über das GUI (also z.B. Konfiguration meines Netzwerks, aber nur
"Sonderwünsche", die sie noch nicht "automatisch" erfüllt hat, abfragen,
wer mich in meiner Abwesenheit angerufen hat und so). Ganz easy - nomen
est omen. ;)
Post by Knut Krüger
aber dann denk doch mal an die ssh Sicherheitslücke bei Linux ....
jahrelang
Wozu? Ist doch Schnee vom vergangenen Jahr. Ich mounte meine
Verzeichniss auf dem Server von df übrigens grundsätzlich als sshfs, und
das wissen die auch.

https://www.df.eu/forum/threads/80805-FTP-Verbindungsaufbau-schl%C3%A4gt-fehl
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Super Service - ohne den hätte ich immer noch keine Telefon
Nein wirklich nicht 2 mal angefragt 2 mal innerhalb 24 Stunden den
Fehler behoben weil Amplus keine Einstellungen weitergibt.
Ja klar, könnte ja irgendein böser Hacker 'rauskriegen - oder mit
welchen "Sicherheitsbedenken" begründen sie diesen Schwachsinn?

Merke:

1. /Deine/ Daten dürfen sie nur dir geben, keinem anderen - es sei den
auf richterlichen Beschluss im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens an die
zuständige Behörde - wenn wir schon mal in einer Rechts - NG sind. ;)

2. Die meisten Möchtegerne "Hacker", die vorgeben, irgendwelche Daten
'rausgekriegt zu haben (und wenn's ein Passwort ist) haben irgendwo den
Zettel gefunden. Das würde ihnen bei df - Kunden aber auch herzlich
wenig nützen.


https://www.df.eu/forum/threads/39585-Subdomains-einrichten?p=508845&viewfull=1#post508845
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 14:22:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Hartmut
Nicht das du mich falsch verstehst, ich habe nichts gegen Vodaphone, ist
bei mir halt keine Option.

aber weil du von Linux geredet hast.
https://freetz.org/

Das ist für mich schon ein Grund eine Fritzbox zu nehmen. Wenn mir das
OS nicht passt kann ich es anpassen.

Und genau wegen der Problem im OP hatte ich schon Monate vorher auf
Fritzbox gewechselt, damit mein Netzwerk und Telefonanlage zu Hause
umgestellt, einen alternativen Anbieter für Ausland und Handy
installiert (damit ich im Zweifelsfall über den Telefonieren kann)
Und mit der FB kann ich wenigsten bei den Nachbarn nachsehen oder bei
AVM Hilfe bekommen oder eben eine eigenes Betriebssystem nutzen.

Amplus hatte schon vor Vertragsunterzeichnung im Netz hinsichtlich
Service einen schlechten ruf. Aber es ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".

Grüße Knut
Hartmut Kraus
2017-06-16 15:47:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Hallo Hartmut
Nicht das du mich falsch verstehst, ich habe nichts gegen Vodaphone, ist
bei mir halt keine Option.
aber weil du von Linux geredet hast.
https://freetz.org/
Das ist für mich schon ein Grund eine Fritzbox zu nehmen. Wenn mir das
OS nicht passt kann ich es anpassen.
Und warum sollte es nicht passen?
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 16:14:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Hallo Hartmut
Nicht das du mich falsch verstehst, ich habe nichts gegen Vodaphone, ist
bei mir halt keine Option.
aber weil du von Linux geredet hast.
https://freetz.org/
Das ist für mich schon ein Grund eine Fritzbox zu nehmen. Wenn mir das
OS nicht passt kann ich es anpassen.
Mach nur, mach nur.

"Die Installation einer modifizierten Firmware führt zum Verlust der
Gewährleistung des Herstellers!"
Post by Knut Krüger
Und genau wegen der Problem im OP hatte ich schon Monate vorher auf
Fritzbox gewechselt, damit mein Netzwerk und Telefonanlage zu Hause
umgestellt, einen alternativen Anbieter für Ausland und Handy
installiert (damit ich im Zweifelsfall über den Telefonieren kann)
Hab' ich alles nicht nötig, macht meine "Easy-Box" von alleine (mit ein
paar kleinen einmaligen Modifikationen über die Weboberfläche) wie
gesagt, aber wenn du meinst, du brauchst das ...

S. die Diskussion zwischen Detlef und mir bezügl. "Meinungsbildung" -
die hat bei dir also voll zugeschlagen. Oder um mit Wolfgang Niedecken
zu sprechen (sorry, ich kann kein Kölsch):

"Doch, wie du jetzt bist, passt du den' janz prima ins Konzep,
die dich so ham' wollten - halt als Depp."
Post by Knut Krüger
Und mit der FB kann ich wenigsten bei den Nachbarn nachsehen
Kann ich auch, und zwar mit eigenen Augen, wenn's nötig sein sollte.
Post by Knut Krüger
Amplus hatte schon vor Vertragsunterzeichnung im Netz hinsichtlich
Service einen schlechten ruf. Aber es ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 16:37:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Amplus [...] ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Dafür gibt's übrigens auch "Suchdienste" im Web (und "Messdienste" für
das, was an deinem Standort möglich ist), und die werden nicht von den
Anbietern betrieben, d.h. sind völlig frei von Werbung bis eindeutigem
Betrug ("Außer uns gibt's hier keinen").
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 17:18:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Amplus [...] ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Was regst DU dich so auf, verstehe ich nicht ..
aber egal nochmal

Wir haben ca 5.5 Km - 6.2M Kupferdraht im Ort; Kabelquerschnitt 0,80 mm
- Dämpfung 34/53 am ersten Haus also 5.5 Km
Wir sitzen in einem Tal - Mobil geht doch schon Edge -
die meisten Handy Apps meinen der Server Antwortet nicht mehr und
brechen ab.

Da kannst DU nachlesen RAM 2000 ist da schon super, und je mehr auf
diesem Kabelbaum RAM 2000 gleichzeitig benutzen desto langsamer wird es.
Ein Stück weiter im Ort ist nur 786 kbits.
Kann man also nicht gerade als alternativen Anbieter zählen, egal wer
sich da drauf schaltet.

Und dann haben wir das Glasfaserkabel im Haus (FTTH) von Amlpus.

Wie soll ich also irgendetwas schnelleres bekommen außer Amplus

Jeder der bei uns im Ort Internet benutzt wechselt Zähneknirschend auf
Amplus und die Telekom möchte am liebsten die Leitungen abbauen, weil
nur noch 2 Hausanschlüsse übrig bleiben. 6 Km Freileitung für 18 Euro
Umsatz.. 1 Jahr hat es gedauert bis ein Blitzschaden behoben worden
ist. Ging ja alles noch nur mit 60% Geschwindigkeit bei Regen. Das war
nachdem die Telekom die Ausschreibung fehlerhaft abgegeben hat
(Glasfaser Freileitung anstatt Erdeverlegung) und keinen Zuschlag
erhalten hat.

Aber Wir wären Dir sehr Dankbar wenn Du uns eine 50 Mbit Alternative bei
dieser Konstellation aufzeigen könntest.

Grüße Knut
Hartmut Kraus
2017-06-16 17:38:28 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Amplus [...] ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Was regst DU dich so auf,
Ich rege mich nicht auf, nicht mal du.

verstehe ich nicht ..
Post by Knut Krüger
aber egal nochmal
Wir haben ca 5.5 Km - 6.2M Kupferdraht im Ort; Kabelquerschnitt 0,80 mm
- Dämpfung 34/53 am ersten Haus also 5.5 Km
Geht's noch? Wenn du mit diesen zusammengestoppelten Daten was anfangen
kannst - bitte, mir ist das 'ne Nummer zu bleede, ich hab' nämlich mal
was von Elektrotechnik / Elektronik / Nachrichtentechnik gehört, und
nicht nur im Studium. Ein Beispiel für meine Eigenbauten - "Version 1.0"
des Amps entstand noch zu Honeckers Zeiten, aus dieser Zeit stammen auch
noch einige Bauelemente, und die können nicht mehr kaputtgehen, dazu
sind sie zu alt), ;) und so alle Schaltjahre mal wurde er
auseinandergerissen und neu "designt":

Loading Image...

Loading Image...

(Über die "Schärfe" musst du dich beim Hersteller der Primitvoptik der
billigen Polaroid beschweren - und bei denen, die mir bei der Räumung
alles Ordentliche an Optik aus dem Keller geklaut haben, also z.B. auch
eine Kamera mit Zeiss-Objektiv 1,8/50)

Also kleine Hilfestellung:

- Verstärkung / Dämpfung wird üblicherweise in dB angegeben, das ist 20*
der dekadische Logarithmus des Verhältnisses Ausgangs- zu Eingangssignal
(bei Spannungsverhältnissen, bei Leistungsverhältnissn 10* ) -
Mathematik 10...12. Klasse, so etwa.

- Was heißt "Kabelquerschnitt" - aussagekräftig wäre da der Querschnitt
_einer_ Kupferader, und zwar in mm² ...

- und, und, und,
-
-
-

Alles in allem: Vergiss erst mal ganz schnell, was dir irgendwelche
Marketingfuzzis ohne jede Ahnung von Tuten und Blasen erzählt haben.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 17:46:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Amplus [...] ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Was regst DU dich so auf,
Ich rege mich nicht auf, nicht mal du.
verstehe ich nicht ..
Post by Knut Krüger
aber egal nochmal
Wir haben ca 5.5 Km - 6.2M Kupferdraht im Ort; Kabelquerschnitt 0,80 mm
- Dämpfung 34/53 am ersten Haus also 5.5 Km
Geht's noch? Wenn du mit diesen zusammengestoppelten Daten was anfangen
kannst - bitte, mir ist das 'ne Nummer zu bleede, ich hab' nämlich mal
was von Elektrotechnik / Elektronik / Nachrichtentechnik gehört, und
nicht nur im Studium. Ein Beispiel für meine Eigenbauten - "Version 1.0"
des Amps entstand noch zu Honeckers Zeiten, aus dieser Zeit stammen auch
noch einige Bauelemente, und die können nicht mehr kaputtgehen, dazu
sind sie zu alt), ;) und so alle Schaltjahre mal wurde er
http://www.hkraus.eu/Schaltg.png
http://hkraus.eu/Bilder.jpg
(Über die "Schärfe" musst du dich beim Hersteller der Primitvoptik der
billigen Polaroid beschweren - und bei denen, die mir bei der Räumung
alles Ordentliche an Optik aus dem Keller geklaut haben, also z.B. auch
eine Kamera mit Zeiss-Objektiv 1,8/50)
- Verstärkung / Dämpfung wird üblicherweise in dB angegeben, das ist 20*
der dekadische Logarithmus des Verhältnisses Ausgangs- zu Eingangssignal
(bei Spannungsverhältnissen, bei Leistungsverhältnissn 10* ) -
Mathematik 10...12. Klasse, so etwa.
Und was ich erst mal nur so hingenommen habe, nicht in allen
Einzelheiten verstanden: Je höher die Dämpfung, desto geringer die
mögliche Bandbreite und umgekehrt - aber das kannst du doch sicher
besser erklären, oder? ;)

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/kom/1304161.htm
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 18:14:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Amplus [...] ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Was regst DU dich so auf,
Ich rege mich nicht auf, nicht mal du.
verstehe ich nicht ..
Post by Knut Krüger
aber egal nochmal
Wir haben ca 5.5 Km - 6.2M Kupferdraht im Ort; Kabelquerschnitt 0,80 mm
- Dämpfung 34/53 am ersten Haus also 5.5 Km
Geht's noch? Wenn du mit diesen zusammengestoppelten Daten was anfangen
kannst - bitte, mir ist das 'ne Nummer zu bleede, ich hab' nämlich mal
was von Elektrotechnik / Elektronik / Nachrichtentechnik gehört,
[...]
Post by Hartmut Kraus
- Verstärkung / Dämpfung wird üblicherweise in dB angegeben, das ist 20*
der dekadische Logarithmus des Verhältnisses Ausgangs- zu Eingangssignal
(bei Spannungsverhältnissen, bei Leistungsverhältnissn 10* ) -
Und die hier gemessene Dämpfung von 49dB liegt auf dem letzten Stückchen
von hier

https://www.google.de/maps/place/St.+Johannes/@48.1118573,11.2991201,5805m/data=!3m1!1e3!4m20!1m14!4m13!1m4!2m2!1d11.5245342!2d48.0946069!4e1!1m6!1m2!1s0x479dd443e2fe626b:0x40f244de99a9d681!2sSt.+Johannes,+Karolingerstra%C3%9Fe+30,+82205+Gilching!2m2!1d11.2934525!2d48.1070157!3e0!3m4!1s0x479dd443e2fe626b:0x40f244de99a9d681!8m2!3d48.1070157!4d11.2934525

bis zu meiner TAE - Dose. Ein knapper Kilometer.
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-16 18:16:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
- Was heißt "Kabelquerschnitt" - aussagekräftig wäre da der Querschnitt
_einer_ Kupferader, und zwar in mm² ...
- und, und, und,
-
-
-
Alles in allem: Vergiss erst mal ganz schnell, was dir irgendwelche
Marketingfuzzis ohne jede Ahnung von Tuten und Blasen erzählt haben.
Er kann doch nur das wiedergeben, was man ihm an Daten genannt hat.

BTW: Gemessen wird übrigens kaum noch. Alle Werte liegen in einer
Datenbank vor und werden von dort abgerufen.
Der intime Kenner weiß aber, dass die Werte oft nicht der Realität
entsprechen. Oft ist nämlich gar nicht bekannt, welche Kabel verbuddelt
sind.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-16 18:27:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Amplus [...] ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Was regst DU dich so auf, verstehe ich nicht ..
aber egal nochmal
Wir haben ca 5.5 Km - 6.2M Kupferdraht im Ort; Kabelquerschnitt 0,80 mm
- Dämpfung 34/53 am ersten Haus also 5.5 Km
Wir sitzen in einem Tal - Mobil geht doch schon Edge -
die meisten Handy Apps meinen der Server Antwortet nicht mehr und
brechen ab.
Da kannst DU nachlesen RAM 2000 ist da schon super, und je mehr auf
diesem Kabelbaum RAM 2000 gleichzeitig benutzen desto langsamer wird es.
Ein Stück weiter im Ort ist nur 786 kbits.
Kann man also nicht gerade als alternativen Anbieter zählen, egal wer
sich da drauf schaltet.
Und dann haben wir das Glasfaserkabel im Haus (FTTH) von Amlpus.
Wie soll ich also irgendetwas schnelleres bekommen außer Amplus
Jeder der bei uns im Ort Internet benutzt wechselt Zähneknirschend auf
Amplus und die Telekom möchte am liebsten die Leitungen abbauen, weil
nur noch 2 Hausanschlüsse übrig bleiben. 6 Km Freileitung für 18 Euro
Umsatz.. 1 Jahr hat es gedauert bis ein Blitzschaden behoben worden
ist. Ging ja alles noch nur mit 60% Geschwindigkeit bei Regen.
Ja klar. Im Kabelnetz. Da waren die Kabel in der DDR ja stellenweise
besser in Schuss. ;)

Das war
Post by Knut Krüger
nachdem die Telekom die Ausschreibung fehlerhaft abgegeben hat
(Glasfaser Freileitung anstatt Erdeverlegung) und keinen Zuschlag
erhalten hat.
Aber Wir wären Dir sehr Dankbar wenn Du uns eine 50 Mbit Alternative bei
dieser Konstellation aufzeigen könntest.
Ich höre immer 50 - ich für meinen Teil bin wie gesagt mit dem
Kompromiss 5 (aber das stabil) hie rin der "Pampa" schon zufrieden.

Ich brauche das Internet nämlich als Informationsquelle, nicht für
Ballerparties und ähnlichen Firlefanz. Schon gar nicht für das
Rumgewische auf so 'nem Schlauphone, um dabei am Wegweiser vorbeizulaufen.

Oder neulich vor Rewe wieder: Da standen zweie, die einem offensichtlich
sehr Fremden (Dunkelhäutigen) erklären wollten, wie er zur
Lilienthalstraße kommt. An Hand eines Ortsplans auf Papier - aber mit
"Karte einnorden" oder so wollte ich sie nun nicht überfordern. Hab' nur
gesagt: "Hier einmal links, einmal rechts, dann ist er da. Er kann aber
auch hinter mir herfahren, ich muss in dieselbe Richtung, aber zu Fuß,
und noch ein Stückchen weiter. Ich wohne nämlich da hinten."
Post by Knut Krüger
Grüße Knut
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 18:30:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Amplus [...] ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Was regst DU dich so auf, verstehe ich nicht ..
aber egal nochmal
Wir haben ca 5.5 Km - 6.2M Kupferdraht im Ort; Kabelquerschnitt 0,80 mm
- Dämpfung 34/53 am ersten Haus also 5.5 Km
Wir sitzen in einem Tal - Mobil geht doch schon Edge -
die meisten Handy Apps meinen der Server Antwortet nicht mehr und
brechen ab.
Da kannst DU nachlesen RAM 2000 ist da schon super, und je mehr auf
diesem Kabelbaum RAM 2000 gleichzeitig benutzen desto langsamer wird es.
Ein Stück weiter im Ort ist nur 786 kbits.
Kann man also nicht gerade als alternativen Anbieter zählen, egal wer
sich da drauf schaltet.
Und dann haben wir das Glasfaserkabel im Haus (FTTH) von Amlpus.
Wie soll ich also irgendetwas schnelleres bekommen außer Amplus
Jeder der bei uns im Ort Internet benutzt wechselt Zähneknirschend auf
Amplus und die Telekom möchte am liebsten die Leitungen abbauen, weil
nur noch 2 Hausanschlüsse übrig bleiben. 6 Km Freileitung für 18 Euro
Umsatz.. 1 Jahr hat es gedauert bis ein Blitzschaden behoben worden
ist. Ging ja alles noch nur mit 60% Geschwindigkeit bei Regen.
Ja klar. Im Kabelnetz. Da waren die Kabel in der DDR ja stellenweise
besser in Schuss. ;)
Das war
Post by Knut Krüger
nachdem die Telekom die Ausschreibung fehlerhaft abgegeben hat
(Glasfaser Freileitung anstatt Erdeverlegung) und keinen Zuschlag
erhalten hat.
Aber Wir wären Dir sehr Dankbar wenn Du uns eine 50 Mbit Alternative bei
dieser Konstellation aufzeigen könntest.
Ich höre immer 50 - ich für meinen Teil bin wie gesagt mit dem
Kompromiss 5 (aber das stabil) hie rin der "Pampa" schon zufrieden.
Ich brauche das Internet nämlich als Informationsquelle,
... und des öfteren eine Verbindung zu meinem Server bei domainfactory,
wie gesagt, ;)
Post by Hartmut Kraus
nicht für
Ballerparties und ähnlichen Firlefanz. Schon gar nicht für das
Rumgewische auf so 'nem Schlauphone, um dabei am Wegweiser vorbeizulaufen.
Oder neulich vor Rewe wieder: Da standen zweie, die einem offensichtlich
sehr Fremden (Dunkelhäutigen) erklären wollten, wie er zur
Lilienthalstraße kommt. An Hand eines Ortsplans auf Papier - aber mit
"Karte einnorden" oder so wollte ich sie nun nicht überfordern. Hab' nur
gesagt: "Hier einmal links, einmal rechts, dann ist er da. Er kann aber
auch hinter mir herfahren, ich muss in dieselbe Richtung, aber zu Fuß,
und noch ein Stückchen weiter. Ich wohne nämlich da hinten."
Post by Knut Krüger
Grüße Knut
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 19:24:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Ich brauche das Internet nämlich als Informationsquelle,
Ok, auch als "Kulturquelle" im weitesten Sinne. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 19:48:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Aber Wir wären Dir sehr Dankbar wenn Du uns eine 50 Mbit Alternative bei
dieser Konstellation aufzeigen könntest.
Ich habe meinen Senf dazugegeben, was ich auf meinem Kennstnisstand dazu
sagen konnte. Über Erfolge von Bürgerinitiativen etc. kann dir Detlef
wohl mehr sagen.
--
http://www.hkraus.eu/
Detlef Meißner
2017-06-16 17:06:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Amplus hatte schon vor Vertragsunterzeichnung im Netz hinsichtlich
Service einen schlechten ruf. Aber es ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Warum ist das denn so schwer zu verstehen?

Ich kann bekommen
1. DSL light von der Telekom bzw. Resellern
2. VDSL 50 (maximal) von unserem "Funkanbieter"

Sonst gibt es nichts.

Wenn jetzt Glasfaser ausgebaut wird, bekommen wir kein Glasfaser,
sondern nur die anderen Gemeinden, die bisher nicht von dem Funkanbieter
versorgt wurden.

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-16 17:15:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Amplus hatte schon vor Vertragsunterzeichnung im Netz hinsichtlich
Service einen schlechten ruf. Aber es ist halt für die nächsten Jahre
der einzige schnelle Anbieter mitten in der "Pampa".
Schwer vorstellbar. Bist du sicher?
Warum ist das denn so schwer zu verstehen?
Ich kann bekommen
1. DSL light von der Telekom bzw. Resellern
2. VDSL 50 (maximal) von unserem "Funkanbieter"
Sonst gibt es nichts.
Nochmal: Welche Übertragungsraten wären da möglich? Und wo sind die
ständigen Verbindungsabbrüche, und warum? (Deshalb hat ja hier auch
vodafone die Telekom in die Spur geschickt - weil die nun mal der
Kabelnetzbetreiber sind, aber das lag nun mal an der "Easy-Box",
genauer: An ihrem Netzteil.) ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 17:19:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Hallo Hartmut
Nicht das du mich falsch verstehst, ich habe nichts gegen Vodaphone, ist
bei mir halt keine Option.
aber weil du von Linux geredet hast.
https://freetz.org/
Das ist für mich schon ein Grund eine Fritzbox zu nehmen. Wenn mir das
OS nicht passt kann ich es anpassen.
Mach nur, mach nur.
"Die Installation einer modifizierten Firmware führt zum Verlust der
Gewährleistung des Herstellers!"
Post by Knut Krüger
Und genau wegen der Problem im OP hatte ich schon Monate vorher auf
Fritzbox gewechselt, damit mein Netzwerk und Telefonanlage zu Hause
umgestellt, einen alternativen Anbieter für Ausland und Handy
installiert (damit ich im Zweifelsfall über den Telefonieren kann)
Hab' ich alles nicht nötig, macht meine "Easy-Box" von alleine (mit ein
paar kleinen einmaligen Modifikationen über die Weboberfläche)
Und da modifiziere ich auch nichts am Betriebssystem, sondern das
Programm, das hinter der Weboberfläche steckt, nur die entprechenden
Einträge in den Konfigurationsdateien, falls das noch nicht klar sein
sollte.
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 17:37:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Und genau wegen der Problem im OP hatte ich schon Monate vorher auf
Fritzbox gewechselt, damit mein Netzwerk und Telefonanlage zu Hause
umgestellt, einen alternativen Anbieter für Ausland und Handy
installiert (damit ich im Zweifelsfall über den Telefonieren kann)
Hab' ich alles nicht nötig, macht meine "Easy-Box" von alleine (mit ein
paar kleinen einmaligen Modifikationen über die Weboberfläche) wie
gesagt, aber wenn du meinst, du brauchst das ...
wow dass ist super, würde mir aber zuviel Entscheidung abnehmen:

Deine Easybox merkt also dass Dein Anbieter bei Handytarifen zu teuer
ist, holt sich einen Account bei z.B nexxtmobile gibt Deine Bankdaten
ein; Entscheidet bei welcher Vorwahl Du über nexxtmobile telefonieren
möchtest und Du musst nichts machen?

Und wenn Du bei Vodaphone Fritzbox mit Easybox vergleichst könntest Du
Feststellen dass die FB74900 eventuell doch mehr Funktionen hat.
Post by Hartmut Kraus
"Die Installation einer modifizierten Firmware führt zum Verlust der Gewährleistung des Herstellers!"
Ja sicher, das wäre ja dann meine Entscheidung, genau wie bei
Smartphones mit Custom Rom. Hat aber doch seine Vorteile wenn man Root
Zugriff hat. Oder nutzt Du Linux nur vom GUI. Geht ja heutzutage ganz
leicht - DVD rein und installieren.
Post by Hartmut Kraus
"Doch, wie du jetzt bist, passt du den' janz prima ins Konzep,
die dich so ham' wollten - halt als Depp."
Jetzt könnte es teuer für Dich werden.

ein Jens Schlatter hat einmal dafür dass er in de.rec.tiere.pferde als
hirnloser Troll bezeichnet worden ist, mehrere tausend Euro erstritten.

Aber keine Angst den Depp stecke ich auch ohne Geld weg ;-)

Grüße Knut
Detlef Meißner
2017-06-16 18:19:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
"Doch, wie du jetzt bist, passt du den' janz prima ins Konzep,
die dich so ham' wollten - halt als Depp."
Jetzt könnte es teuer für Dich werden.
ein Jens Schlatter hat einmal dafür dass er in de.rec.tiere.pferde als
hirnloser Troll bezeichnet worden ist, mehrere tausend Euro erstritten.
Darüber wüsste ich gern mehr!

Wenn das so gut klappt, wäre das ein einträgliches Geschäftsfeld. Es
gibt da nämlich eine Gruppe ...

Detlef
Hartmut Kraus
2017-06-16 20:22:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Und genau wegen der Problem im OP hatte ich schon Monate vorher auf
Fritzbox gewechselt, damit mein Netzwerk und Telefonanlage zu Hause
umgestellt, einen alternativen Anbieter für Ausland und Handy
installiert (damit ich im Zweifelsfall über den Telefonieren kann)
Hab' ich alles nicht nötig, macht meine "Easy-Box" von alleine (mit ein
paar kleinen einmaligen Modifikationen über die Weboberfläche) wie
gesagt, aber wenn du meinst, du brauchst das ...
Deine Easybox merkt also dass Dein Anbieter bei Handytarifen zu teuer
ist, holt sich einen Account bei z.B nexxtmobile gibt Deine Bankdaten
ein; Entscheidet bei welcher Vorwahl Du über nexxtmobile telefonieren
möchtest und Du musst nichts machen?
Du tust mir leid. Ich habe jetzt seit 25 Jahren mein schätzungsweise 4.
Handy, und zwar von Anfang an mit einer Karte von vodafone. Irgendwann
mal den Tarif gewechselt von weißnichtmehr auf "CallYa", also Prepaid.
Die Karte lade ich so alle Jahre wieder mal für vielleicht 20 Euren auf.
Ich brauche das Handy nämlich gelegentlich mal zum Telefonieren (also
z.B., wenn mich die S-Bahn mal wieder hängen lässt, ob ich 'ne halbe
Stunde später kommen kann oder ob wir einen neuen Termin machen), und
für SMS - meine TANs von der Bank für Online - Überweisungen. Die fallen
allerdings manchmal recht häufig an.

Ansonsten habe ich für Online-Banking meinen Zugang bei der Bank übers
Festnetz mit meinem guten alten PC (nur vor so 1 1/2 Jahren mit einem
neuen Board und einer neuen CPU aufgemotzt - echt Wahnsinn jetzt) ;) -
und für meine eigene "Buchhaltung" GNUCash. Und für das, was damit nicht
geht, mir ein paar stored procedures in der MySQL-Datenbank und ein paar
Shell-Scripte gebastelt. HBCI mit Kartenleser und so wäre mir nämlich
etwas zu stressig, vor allem zu teuer, also lade ich mir meien Umsätze
als csv - DAteien 'runter und lasse meine Scripte und stored procedures
sie in die Datenbank 'reinfummeln - aber ich erzähle doch nicht alles
dreimal für irgendwelche Konsumidioten, die nichts kapieren wollen.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-16 20:35:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Oder nutzt Du Linux nur vom GUI.
Du spinnst, nimm's mir nicht übel.

https://www.df.eu/forum/threads/39585-Subdomains-einrichten?p=512864&viewfull=1#post512864

https://www.df.eu/forum/threads/39585-Subdomains-einrichten?p=508835&viewfull=1#post508835
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
"Doch, wie du jetzt bist, passt du den' janz prima ins Konzep,
die dich so ham' wollten - halt als Depp."
Jetzt könnte es teuer für Dich werden.
Jaja, mach' mal, aber lass' dich nicht auslachen. Verzeihung, ich habe
die Quellenangabe vergessen:


Post by Knut Krüger
ein Jens Schlatter hat einmal dafür dass er in de.rec.tiere.pferde als
hirnloser Troll bezeichnet worden ist, mehrere tausend Euro erstritten.
Das ist durchaus nachvollziehbar. "Konsumidiot" ist aber was anderes als
"hirnloser Troll". Ok, für mich heißt du ab heute auch "Wellenreiter".
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-16 12:03:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
p.s AVM hat es mal wieder gelöst,
Doch AVM (Hersteller Fritzbox) hat einen Super Service
Von Fritzbox Protokoll erstellen lassen - einsenden - Rückmeldung
funktioniert

Grüße Knut
Hartmut Kraus
2017-06-16 12:28:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Knut Krüger
p.s AVM hat es mal wieder gelöst,
Doch AVM (Hersteller Fritzbox) hat einen Super Service
Von Fritzbox Protokoll erstellen lassen - einsenden - Rückmeldung
funktioniert
Hat vodafone mit mir deutschem 08/15-Kleinklecker-Privatkunden (und
vermutlich mit einem Großteil ihrer 40 Mio Kunden weltweit - wenn ich
Herrn Dr. Kuis, GF Technik, damals richtig verstanden habe) alles nicht
nötig, also lass' mich mit deinem "Super-Service" in Ruhe! ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 13:45:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Seit Dezember haben wir Amplus als Anbieter für Telefon und Internet
(alternativ wäre Telekom mit 750 kb anstatt 50 Mbit)
Wer hat dir den Scheiß erzählt? Wem gehört das Kabelnetz? Ampus oder der
Telekom?
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-14 14:34:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Seit Dezember haben wir Amplus als Anbieter für Telefon und Internet
(alternativ wäre Telekom mit 750 kb anstatt 50 Mbit)
Wer hat dir den Scheiß erzählt? Wem gehört das Kabelnetz? Ampus oder der
Telekom?
Amplus gehört FTTH (Glasfaser) und das alte Kupferkabel gehört der Telekom
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:10:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Seit Dezember haben wir Amplus als Anbieter für Telefon und Internet
(alternativ wäre Telekom mit 750 kb anstatt 50 Mbit)
Wer hat dir den Scheiß erzählt? Wem gehört das Kabelnetz? Ampus oder der
Telekom?
Amplus gehört FTTH (Glasfaser) und das alte Kupferkabel gehört der Telekom
Sorry, dann nehme ich den "Scheiß" zurück. Auch andere unqualifizierte
Bemerkungen in Unkenntnis der Verhältnisse an deinem Standort.
--
http://www.hkraus.eu/
Knut Krüger
2017-06-14 15:14:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Amplus gehört FTTH (Glasfaser) und das alte Kupferkabel gehört der Telekom
Sorry, dann nehme ich den "Scheiß" zurück. Auch andere unqualifizierte
Bemerkungen in Unkenntnis der Verhältnisse an deinem Standort.
ach nicht so schlimm ... ich hätte es ja verständlicher formulieren können

Viele GRüße KNut
Hartmut Kraus
2017-06-14 15:19:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Post by Hartmut Kraus
Post by Knut Krüger
Amplus gehört FTTH (Glasfaser) und das alte Kupferkabel gehört der Telekom
Sorry, dann nehme ich den "Scheiß" zurück. Auch andere unqualifizierte
Bemerkungen in Unkenntnis der Verhältnisse an deinem Standort.
ach nicht so schlimm ... ich hätte es ja verständlicher formulieren können
Das hätte ich ja auch nicht gelesen (nur die Beiträge, die ich
beantwortet habe), also doch ganz schön schlimm, oder? ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-14 16:50:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Knut Krüger
Seit Dezember haben wir Amplus als Anbieter für Telefon und Internet
(alternativ wäre Telekom mit 750 kb anstatt 50 Mbit)
Für die Einstellung der Fritzbox brauche ich Dinge wie
Der Anbieter unterstützt MWI (RFC 3842): Ja/nein
Der Anbieter unterstützt kein REGISTER-fetch: (ja/nein)
Anbieter unterstützt Rückruf bei Besetzt (CCBS) nach RFC 4235: Ja/nein
DTMF-Übertragung: Automaitsch/Intro,RPT oder Inband/RTP oder Inband/Inband
Paketgröße in Millisekunden in Senderichtung 20/40
und diverse Einstellungen für Internet
Diese werden mir nicht mitgeteilt, weil ich die Fritzbox nicht bei
Amplus gekauft habe - Ich hatte schon eine und zwar die Gleiche die
Amplus mir verkaufen wollte ...
Amplus hat die Aufträge vor dem 1. August 2016 abgeschlossen, damit sie
planen kann wer sich nach dem FTTH Ausbau alles anschließen lässt. Sie
wollten sicher nur die Verträge nach altem Recht.
Nun funktionieren seit heute meine Analogtelefone nicht mehr über Amplus
aber über andere Anbieter schon. (nur eine andere Route in der Fritzbox)
Das Problem liegt also hinter der Fritzbox bei Amplus.
Welche rechtliche Handhabe gibt es die Einstelldaten zu erfahren?
Wenn du dazu erst den Rechtsweg brauchst, tut mir was weh.

Ich für meinen Teil rufe in solchen Fällen: 0800 / 1721212 (richtig
geraten: Die Service - Hotline von vodafone, und da ist jederzeit jemand
ansprechbar, und kostenfrei für alle vodafone - Kunden).

Gut's Nächtle.
--
http://www.hkraus.eu/
Loading...