Discussion:
Was ist Arbeitsunfähigkeit / "stabile gesundheitliche Situation"?
(zu alt für eine Antwort)
Hartmut Kraus
2017-07-16 09:43:55 UTC
Permalink
Raw Message
Moin!

Hoffentlich weiß mein guter Onkel Doktor Rat - oder weiß hier einer einen?

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

To: Dr.med. Pascal Mathonia <***@ortho-unfall-germering.de>
From: Hartmut Kraus <***@web.de>
Date: Sun, 16 Jul 2017 11:35:17 +0200

Subject: Re: Schulter
Ich habe also heute 14:20 Uhr einen Termin im Benedictus-Krankenhaus.
Die brauchen nur noch eine Überweisung zur Krankenhausbehandlung (oder
wie das Ding heißt) - würden Sie mir die bitte ausstellen? 70 ct für
Porto haben Sie ja noch von mir, das ließe sich also auch regeln, ohne
dass ich Ihre Praxis betreten muss. ;)
Sehr geehrter Herr Kraus,
wir benötigen diese Einweisung nicht zwingend
Das hat sich also erledigt, aber eine AU - Bescheinigung wäre vielleicht
doch mal angebracht, was meinen Sie? Rein formaljuristisch müsste die
spätestens am 3. Tag der Arbeitsunfähigkeit dort vorliegen.

http://hkraus.eu/wiederein-17.doc

Die Sinnlosigkeit jedes Versuchs, mich in den ersten Arbeitsmarkt
"wieder einzugliedern", ist denen auch lange bekannt - Kernsatz dieser
dieser sinniǵen "Wiedereingliederungsvereinbarungen" seit Jahren:
"Stabilisierung der gesundheitlichen Situation". Was also ist darunter
zu verstehen? Ich fühle mich zwar nicht gerade gesund (d.h. physisch,
psychisch und sozial nicht gerade wohl), aber (relativ) stabil schon
(noch). ;)

Ihre Entscheidung, Herr Doktor? Dr. Bethke will ich die nicht zumuten,
könnte ich auch gar nicht mehr - nach Auskunft der Hilfe bei "help!" ist
der nämlich nicht mehr mein Hausarzt, sondern praktiziert jetzt in
Italien. Und sein Nachfolger kennt mich noch gar nicht ...

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-07-16 10:25:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Moin!
Hoffentlich weiß mein guter Onkel Doktor Rat - oder weiß hier einer einen?
Hätte ja sein können - bei so viel geballter sozialer Kompetenz. ;) Das
ging also jetzt ans "Jobcenter" (da gibt's doch noch viel mehr davon,
oder?):

-------- Weitergeleitete Nachricht --------
From: Hartmut Kraus <***@web.de>
To: ***@jobcenter-ge.de
Cc: _BA-Jobcenter LK Starnberg <jobcenter-lk-***@jobcenter-ge.de>
Date: Sun, 16 Jul 2017 12:19:15 +0200

Subject: Nr. BG: 84340BG0003351 / Mein Schreiben vom 21.03.2017

Sehr geehrte Frau Borgmann, sehr geehrte Damen und Herren,

zu Ihrer Information. Vielleicht wissen Sie noch eine Möglichkeit zur
Wiedereingliederung? Außer der einzigen gangbaren Alternative zu meiner
Arbeitslosigkeit - die Ihnen bekannt ist, seit ich ALG II - Empfänger
bin, d.h. seit es ALG II gibt, s. der Link in meiner Signatur. Also auf
keinen Fall "Ausgliederung", z.B. in Form von vorgezogener
Frühverrentung oder Sanktionen.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

From: Hartmut Kraus <***@web.de>
To: Dr.med. Pascal Mathonia <***@ortho-unfall-germering.de>
X-Priority: 1 (Highest)
Date: Thu, 6 Jul 2017 18:24:32 +0200

Subject: Wie muss ich meinen Arzt jetzt behandeln?

Sehr geehrte Damen, sehr geehrter Herr Dr. Mathonia,

die Frage ist verdammt ernst gemeint. Ich wünsche Ihnen ein schöneres
Wochenende, als Sie es mir beschert haben - man soll ja immer Böses mit
Gutem vergelten.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus

der soeben an die Polizeiinspektion Germering (über ihr Kontaktformular
im Internet) Folgendes abgesetzt hat:

---------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bitte dringend um polizeilichen Rat, wie ich mich jetzt rechtlich
korrekt verhalten muss:

Ich bin seit Anfang Dezember 2016 bei Dr. Mathonia in Behandlung
(Landsberger Str. 27, Germering, Tel.: 089 / 843022), und zwar im
Gegensatz zu manchem meiner früheren Orthopäden in sehr guter. Etwa
Anfang Juni wurde die (recht komplexe) Ursache für schon länger
bestehende Beschwerden in der linken Schulter diagnostiziert
(therapierbar, nur nicht von heute auf morgen). Herr Dr. Mathonia war
nicht verpflichtet, mich als Patient anzunehmen, aber die Gründe, aus
denen er die Behandlung abbrechen dürfte, liegen beide nicht vor (seine
Praxis wäre damit arbeitsmäßig überlastet oder ich wäre austherapiert,
d.h., jede weitere Therapie ohne jede Erfogschance). Das ist ihm bekannt.

Am Fr., den 23.06. sprach ich (nach telefonischer Ankündigung als
Notfall) in seiner Praxis vor, weil die Schmerzen zeitweise auch mit den
von ihm verordneten Schmerzmitteln unerträglich wurden. (Wenn meine
Nachbarn Sie wegen nächtlicher Ruhestörung durch mich gerufen hätten,
wäre das ihr gutes Recht.) Er verweigerte die Behandlung mit der
"Begründung": Er "hätte gerade angefangen, meine E-Mails zu lesen" (auf
die er seit Anfang Dezember immer prompt reagierte), ;) er "fände meine
Mails erschütternd, fühle sich in meiner Gegenwart nicht wohl, bäte mich
deshalb, nicht mehr in seiner Praxis zu erscheinen, sonst wolle er die
Polizei rufen." Und er "empfände das nicht als Notfall" - aber verwies
mich im selben Atemzug an die Notaufnahme des Klinikums Großhadern (wo
er früher auch praktizierte). Und verabschiedete sich: "Schade." Ich
also: "Wenn Sie das schade finden - das liegt jetzt ganz bei Ihnen."

In Großhadern sprach ich am Sa, den 24.06. in der Notaufnahme vor, bekam
eine Infusion, noch stärkere Schmerzmittel, erwartungsgemäß ein
reichlich dummes Gesicht des Orthopäden zu sehen, als ich ihm Herrn Dr.
Mathonias Ablehnungsgründe nannte und einen Arztbrief zur Wiedervorlage
an ihn "zur Besprechung des weiteren Procedere mit ggf. weiterer
Diagnostik". (Dazu habe ich erst mal einen Termin für eine MRT-Aufnahme
am Mo., den 10.07. bei der Radiologie Gilching.) Die Schmerzen sind auch
mit den stärkeren Schmerzmitteln manchmal kaum noch erträglich - die
Aussicht auf chronischen Verlauf der (therapierbaren!) Erkrankung bei
weiterer Nichtbehandlung (bis zur Bewegungsunfähigkeit des
Schultergelenks) und auf unerwünschte Nebenwirkungen der Schmerzmittel
bei Daueranwendung erst recht nicht.

Über alles ist Herr Dr. Mathonia informiert. Hausverbot hat er mir
wohlweislich nicht ausgesprochen - dass das einem ungerechtfertigten
Behandlungsabbruch gleichkäme, weiß er. Auch, wie er meiner angekündigte
Strafanzeige wegen am 23.06. unterlassener Hilfeleistung gem. § 323c
StGB zuvorkommen könnte, und dass ich es mehr als schade fände,
ausgerechnet gegen ihn so vorgehen zu müssen.

Was also können Sie mir raten, wie ich meinen Arzt jetzt behandeln muss?
An Ihrer Stelle würde ich ihn vorsorglich mal kurz anrufen und mir jeden
Versuch einer Belästigung oder Irreführung der Polizei verbitten.

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus


-------- Weitergeleitete Nachricht --------

From: Hartmut Kraus <***@web.de>
To: Dr.med. Pascal Mathonia <***@ortho-unfall-germering.de>
Date: Sun, 16 Jul 2017 11:35:17 +0200

Subject: Re: Schulter
Post by Hartmut Kraus
Ich habe also heute 14:20 Uhr einen Termin im Benedictus-Krankenhaus.
Die brauchen nur noch eine Überweisung zur Krankenhausbehandlung (oder
wie das Ding heißt) - würden Sie mir die bitte ausstellen? 70 ct für
Porto haben Sie ja noch von mir, das ließe sich also auch regeln, ohne
dass ich Ihre Praxis betreten muss.
Sehr geehrter Herr Kraus,
wir benötigen diese Einweisung nicht zwingend
Das hat sich also erledigt, aber eine AU - Bescheinigung wäre vielleicht
doch mal angebracht, was meinen Sie? Rein formaljuristisch müsste die
spätestens am 3. Tag der Arbeitsunfähigkeit dort vorliegen.

http://hkraus.eu/wiederein-17.doc

Die Sinnlosigkeit jedes Versuchs, mich in den ersten Arbeitsmarkt
"wieder einzugliedern", ist denen auch lange bekannt - Kernsatz dieser
dieser sinniǵen "Wiedereingliederungsvereinbarungen" seit Jahren:
"Stabilisierung der gesundheitlichen Situation". Was also ist darunter
zu verstehen? Ich fühle mich zwar nicht gerade gesund (d.h. physisch,
psychisch und sozial nicht gerade wohl), aber (relativ) stabil schon (noch).

Ihre Entscheidung, Herr Doktor? Dr. Bethke will ich die nicht zumuten,
könnte ich auch gar nicht mehr - nach Auskunft der Hilfe bei "help!" ist
der nämlich nicht mehr mein Hausarzt, sondern praktiziert jetzt in
Italien. Und sein Nachfolger kennt mich noch gar nicht ...

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-07-16 10:29:48 UTC
Permalink
Raw Message
Jaja, Dorothee, ich weiß schon - aber doppelt hält besser. ;)
vorgezogener Frühverrentung
--
http://www.hkraus.eu/
Dorothee Hermann
2017-07-16 10:40:18 UTC
Permalink
Raw Message
Jaja ...
15.7.2017 H.K. = 280 Postings

16.7.2017 H.K. = 295 Postings
... Akkordeonlehrerin ... "Du sollst den Bass üben!" ;)
Hättest Du mal!


Dorothee
Hartmut Kraus
2017-07-16 11:07:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
... Akkordeonlehrerin ... "Du sollst den Bass üben!" ;)
Hättest Du mal!
Hab' ich doch 6 Jahre lang, was du nur hast! (Danke nochmal meinen
Nachbarn für ihre Nachsicht damals - einer meinte nur mal zu mir: "Wenn
ihr das nächste Mal Schifferklavier spielen wollt, macht das vor um
zehne!").

Und im Unterricht mal nebenbei den Basslauf von "Peter Gunn" nachgetippt
(aber nicht den von ...zig Interpreten verballhornten, sondern den
"originalen" - hier vom "Franke Echo Quintett"):

http://hkraus.eu/Peter-Gunn.mp3

Sie: "Oh, du bist musikalisch!" Und das merkt die, nachdem ich seit
weißnichtwieviel Jahren ihr Bester war, nur Einser mit Sternchen von ihr
gekriegt? (Ihre Pläne: "Hartmut wird als künftiger Solist wirken" -
naja, da war wohl auch der Wunsch der Vater des Gedankens.) ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-07-16 11:38:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Sie: "Oh, du bist musikalisch!" Und das merkt die, nachdem ich seit
weißnichtwieviel Jahren ihr Bester war, nur Einser mit Sternchen von ihr
gekriegt? (Ihre Pläne: "Hartmut wird als künftiger Solist wirken" -
naja, da war wohl auch der Wunsch der Vater des Gedankens.) ;)
Das einzige Problem ist nämlich nach wie vor: Ich kann das Instrument
nicht spielen. ;)

Die drei Stücke jedes Jahr zur Prüfung saßen - da hatte ich ja auch ein
Jahr Zeit zum Üben. ;) Ein Prüfer meinte mal zu mir: "Du spielst sehr
gut, du machst nur einen Fehler." "???" "Wenn du mal danebentippst,
verziehst du das Gesicht."

Und dann hab' ich mich Jahrzehnte später mal mit einem "Profi"
unterhalten: "Och, mal danebengreifen tu' ich auch öfters." ;)

Der mimte in München in einem großen Lokal den "Alleinunterhalter" - die
Publikumsreaktion war interessant: Etwa die Hälfte applaudierte
begeistert, die andere Hälfte saß da und tat frustriert - meine Fresse,
wenn sie das nicht abkönnen, sollen sie doch irgendwohi gehen, wo sie
sich mit Tonkonserven bis zur Schmerzgrenze zudröhnen lassen können.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-07-16 11:14:43 UTC
Permalink
Raw Message
... Akkordeonlehrerin ... "Du sollst den Bass üben!" ;)
Also wenn du schon zitierst, dann richtig! Das hat nicht sie zu mir
gesagt (überhaupt nie "du sollst"), ;) sondern ihr Wellensittich, mehr
so im Selbst - "Gespräch". ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Dorothee Hermann
2017-07-16 11:23:15 UTC
Permalink
Raw Message
... sondern ihr Wellensittich, mehr so im Selbst - "Gespräch". ;)
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!


Dorothee
Hartmut Kraus
2017-07-16 11:25:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
... sondern ihr Wellensittich, mehr so im Selbst - "Gespräch". ;)
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Geh' mir bloß nicht weiter auf den S...elbigen mit deinen ewigen
Kopfständen.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-07-16 13:50:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
... sondern ihr Wellensittich, mehr so im Selbst - "Gespräch". ;)
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Ich zu dir nicht mal "Papagei" (hatten wir aber auch schon).
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-07-16 19:21:12 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
... sondern ihr Wellensittich, mehr so im Selbst - "Gespräch". ;)
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Aaaah, jetzt kapiere ich erst mal, wie das gemeint war. Sag' mal - wann
hast du denn aufgehört zu zählen, wie oft ich "mir selber antworte"? Und
warum - woher dieser Sinneswandel?
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-03 11:02:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch nichts
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen - die
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!

Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)

Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?

Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
geistig und seelisch in der Lage sein:

https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html

Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.

<olt3v4$fo2$***@news.albasani.net> ("de.sci.electronics")

Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu? Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert. Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.

Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!

---

http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-03 11:39:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch nichts
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen - die
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu? Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert. Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Also mit Sicherheit den, dass ich nach zu langer "offizieller" (also
ärztlich bescheinigter) Arbeitsunfähigkeit irgendwann aus dem
Leistungsbezug 'rausfalle. Voraussetzung wäre ja die Bereitschaft zur
Arbeitsaufnahme - oder?

Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Post by Hartmut Kraus
---
http://www.hkraus.eu/
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-03 12:08:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch nichts
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert. Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Post by Hartmut Kraus
Also mit Sicherheit den, dass ich nach zu langer "offizieller" (also
ärztlich bescheinigter) Arbeitsunfähigkeit irgendwann aus dem
Leistungsbezug 'rausfalle. Voraussetzung wäre ja die Bereitschaft zur
Arbeitsaufnahme - oder?
Bist du denn überhaupt in der Vergangenheit nahtlos bis heute(!)
nennenswert AU gewesen?
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?

Für die NG hier kannste ja auch tippen!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-03 13:30:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch
nichts
Post by Dorothee Hermann
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert. Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Bei den Leuten kann man gar nicht misstrauisch genug sein - s. ihr
Versuch meiner Frühverrentung, wenn du dich erinnerst.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Also mit Sicherheit den, dass ich nach zu langer "offizieller" (also
ärztlich bescheinigter) Arbeitsunfähigkeit irgendwann aus dem
Leistungsbezug 'rausfalle. Voraussetzung wäre ja die Bereitschaft zur
Arbeitsaufnahme - oder?
Bist du denn überhaupt in der Vergangenheit nahtlos bis heute(!)
nennenswert AU gewesen?
Nahtlos AU? Schlechter Witz.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Alles. Für beide Seiten, du Scherzkeks.

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

From: Hartmut Kraus <***@web.de>
To: ***@jobcenter-ge.de
Date: Wed, 6 Apr 2016 14:59:56 +0200
Subject: Wozu die Zeit heute zu knapp war

Sehr geehrte Frau Borgmann,

mich als Datenerfasser anzubieten ist Blödsinn. Nicht, weil ich mir "zu
fein" dafür wäre, sondern weil ich mit meiner Computer-Vorgeschichte,
hauptsächlich als Programmierer, einfach die Voraussetzungen dafür nicht
mitbringe. (Mit 10 Fingern flüssig tippen lernt man nicht mehr, wenn man
sich's erst einmal "falsch" angewöhnt hat.)

Ich mache dem Jobcenter insofern keinen Vorwurf, als dass sie sich keine
Stellen aus den Fingern saugen können, wo keine sind. Im Zuge der
fortschreitenden Technisierung kann nun mal mit immer weniger Menschen
immer mehr produziert werden.

Also zu meiner einzigen gangbaren und zukunftssicheren Alternative
"Baustelle Website" noch ein paar Ausführungen. Zum Ton: Nach Jahren
Kampf um Selbstverständlichkeiten fand ich nicht immer den feinsten. Zum
Markt:

Wenn Sie die "Szene" nur aus den Medien kennen, also nur
"kommerzialisiert": Das ist nicht meine Zielgruppe, die ist viel größer.
Wie gesagt:: Mehr als 50.000 „Otto Normalverbraucher“ - Stromgitarristen
allein in Deutschland (die „Grauzone Nachwuchs“ noch nicht mitgerechnet).

Die ersten Kontakte hatte ich in den 80ern im Bekanntenkreis und in den
Weimarer Studentenclubs. Und da schnell den Respekt vor vielen „Stars“
verloren - so ein Abend lief meistens nach ein und demselben „Schema“
ab: Was gerade dreimal täglich als „Hits“ aus dem Radio dröhnte, erst
mal nachgespielt, aber pieksauber und locker „zur Erwärmung“ - und dann
ging's richtig los, mit ihren eigenen Dingern. Meistens Amateure - kein
Problem, mit ihnen ins Gespräch zu kommen, Musiker sind auch nur
Menschen. Ach ja, fast vergessen: Auch selber gespielt (Akkordeon und
Gitarre), Verstärker gebaut (Elektronik ist mein Hobby seit meiner
Schulzeit) ...

EIn paar Jahre hatte ich mich dann nicht mit der Sache speziell auf der
Gitarrenstrecke beschäftigt, bis ich Burke kennen lernte (der hätte mein
Sohn sein können). Und von den Socken war ich, als ich durch ihn erfuhr,
dass die Jungs heute dieselben „Probleme“ mit der Technik haben wie
damals, also Bedarf an einem echt innovativen und preiswerten Gerät
heute wie damals da ist. Damals in der DDR dachte ich ja, das läge nur
daran, dass da praktisch alles, was über das „täglich Brot“ hinausging,
Mangelware oder überteuert war - nee, heute in einem (auf den ersten
Blick) praktisch mit fast allem übersättigten Markt gibt’s genau diese
Lücke! (Muss mich übrigens korrigieren: Der mir bekannte
Presirekordhalter ist nicht mehr Mesa, sondern Diezel - auch Vollröhre.)

Der Zuarbeit von Burke (auch nur über Internet / Mail / Telefon /
Sackpost - der wohnte in Düsseldorf) verdanke ich den größten Teil des
„Prozesses“ von den ersten Ideen bis zum jetzigen Stand, sozusagen über
die „Schnittstelle Musiker - Techniker“. Und mit der Frage nach
„Interesse an finanzieller Kompensation“ (seine Worte) gelang es mir
mal, ihn tödlich zu beleidigen. („Hauptberuflich“ war er Anwaltsgehilfe
und Jura-Student - weiß nicht, ob er seinen Abschluss noch geschafft hat.)

Wie sagte er mal: „Auf
'Ich-bin-gut-drauf-und-gehe-heute-tanzen-Baby'-Geplänkel hat in meiner
Band keiner Lust, das überlassen wir lieber der Kommerz-Musik, die eh'
nichts andres macht. […] Für mich zählen [im Rahmen der etwas obsoleten
'Unterscheidung U- / E- Musik'] die Gedanken, die sich ein Mensch oder
eine Gruppe macht, bevor sie damit an die 'Öffentlichkeit' gehen.“ (Ich
also: „He, du deutscher Rockmusiker, wieso macht ihr euch dann eure
Gedanken erst auf deutsch und übersetzt sie dann ins Englische? Ich
verstehe kein Wort.“ Oh, da hatte ich aber eine Diskussion ausgelöst) ...

Seine Instrumentalstücke sind nun nicht von seiner Band (die machte so
in Richtung „Heavy Rock“, etwas „Metal - angehaucht“, sag' ich mal) -
auf dem Server waren Playbacks vorgegeben, und da konnte jeder so seinen
Stiebel draufspielen. Wahnsinn, was er da so aus dem Stegreif produziert
hat, oder? Mit seiner Klampfe, seinem PC, dazwischen so eine
„Plastikbohne“ für 99 €, und noch ein bisschen nachbearbeitet.

Für mein Lob hat er sich bedankt, aber als Perfektionist war er
natürlich nie zufrieden - was meinen Sie wohl, was ihn daran noch
gestört hat? Sie nicht, mich nicht, 99,99% der Hörer mit Sicherheit
nicht, nur eben Leute, die „das Gras wachsen hören“. Und so ein Gehör
entwickelt sich bei ernsthaften Musikern - also das genaue Gegenteil
derer, die erst glücklich sind, wenn ihnen beim Spielen die Hosenbeine
flattern. (Genug Krach kann meine Kiste im Bedarfsfall natürlich auch
machen - das ist technisch kein großer Aufwand. Zur Orientierung: Mit
dem Wirkungsgrad einer üblichen Gitarrenbox kriegt man in einem
"normalgroßen" Raum mit 10W locker die Fensterscheiben zum Klirren.)

Burkes Worte zu einem einmaligen „Test“ seines Engl „Savage 120“ (mit 9m
Sicherheitsabstand, Ohrstöpseln drin und Helm auf): „Das Monster reicht
mit Sicherheit, eine Garage in Leichtbauweise zu sprengen. Ich bin
derjenige in meiner Band, der es gern etwas leiser hätte.“ Ihren
Proberaum hatten sie in einem alten Luftschutzbunker („wenigstens dazu
waren die Nazis gut“) - da wurde auch grundsätzlich mit Gehörschutz
gearbeitet, aber: „Trotzdem jagen wir noch etwas Gitarre zum Drum -
Monitor, denn hinter seiner Schießbude hört unser Drummer nicht
besonders gut, was aus den Amps kommt.“

Dagegen wird mein Kiste natürlich auch was haben, also auch dagegen:
"Meine Nachbarn wissen nicht, wer Jim Marshall war, aber sie hassen
ihn." Also zum Üben einen Kopfhörerausgang, aber nicht den „üblichen“
(der zapft das Signal vor der Endstufe ab, kriegt damit natürlich einen
Großteil der „Soundformung“ nicht mehr mit, also den durch Endstufe, Box
und Raumeinfluss - außerdem scheint sich bei Mono akustisch alles "im
Kopf abzuspielen"), sondern einen, der mittels "Kunstkopf" - Stereofonie
einen praxisnahen räumlichen Höreindruck vermittelt - als ob der Amp
hinter einem stünde und die Band drumrum. Also auch eine
Einspielmöglichkeit für externe Playbacks (Stereo) zum Dazumixen.

Ähnliches gilt für den "Line"- Ausgang - der soll genau das an den Mixer
liefern, was ein gutes Mikro an der "richtigen" Stelle vor dem Speaker
hören würde. Das nervende Herumhantieren auf der Bühne, um den Sound
mittels Mikro abzunehmen, ist dann auch Geschichte.

Es gibt viel zu tun - kann ich's anpacken oder muss ich's weiter liegen
lassen?

Grüße

Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Für die NG hier kannste ja auch tippen!
Aber keine Daten aus einem Stapel Belege in Erfassungsmasken. Das nennt
man "Datenerfassung", du Scherzkeks. Oder von mir aus auch massenweise
Barcodes über einen Scanner ziehen ... ;) Sagte ich vor 14 Jahren "ich
hab' die Faxen dicke"? Manche haben's bis heute nicht kapiert.

-------- Weitergeleitete Nachricht --------
From: Hartmut Kraus <***@web.de>
Subject: Nr. BG: 84340BG0003351 / AU - Bescheinigung / zumutbare Tätigkeiten
To: ***@jobcenter-ge.de,
jobcenter-lk-***@jobcenter-ge.de
References: <***@web.de> <***@web.de>
Message-ID: <***@web.de>
Disposition-Notification-To: Hartmut Kraus <***@web.de>
Date: Thu, 3 Aug 2017 15:12:37 +0200
User-Agent: Mozilla/5.0 (X11; Linux x86_64; rv:38.0) Gecko/20100101
Icedove/38.7.0
MIME-Version: 1.0
In-Reply-To: <***@web.de>
Content-Type: text/plain; charset=utf-8; format=flowed
Content-Transfer-Encoding: 8bit

Sehr geehrte Frau Borgmann, sehr geehrte Damen und Herren,

in Auswertung meines heutigen Telefonats mit Ihrem Kollegen möchte ich
Ihnen mitteilen, dass ich gegenwärtig im Sinne einer gem. § 10 Abs. (1)
Satz 1 SGB II zumutbaren Tätgikeit arbeitsfähig bin, überhaupt jederzeit
außerhalb meiner Klinkaufenthalte. AU - Bescheinigungen werde ich also
nur für für diese Zeiten einreichen.

Außerdem bekunde ich (wie seit 2005 ungezählte Male) hiermit wiederholt
meine Bereitschaft, jede auch nur zumutbare Tätigkeit anzunehmen. Da Sie
seit 2005 mit keiner Silbe darauf eingingen, gebe ich Ihnen Folgendes
zur Kenntnis:

http://hkraus.eu/Klage-SG.doc

http://hkraus.eu/Profil.doc

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus
--
Hartmut Kraus
Weßlinger Str. 38/3
82205 Gilching

Tel.: 08105 / 90 79 82
Mobil: 01522 / 6 11 41 65
E-Mail: ***@web.de

Internet: http://hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-03 14:20:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch
nichts
Post by Dorothee Hermann
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim
"Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Ich? gerade in deinem Fall und deiner Beziehung zum Jobcenter, oder wie
die sich jetzt auch immer nennen, scheint mir der Spruch: Reden ist
Silber, Schweigen ist Gold! beherzigenswert.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert. Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Bei den Leuten kann man gar nicht misstrauisch genug sein - s. ihr
Versuch meiner Frühverrentung, wenn du dich erinnerst.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Also mit Sicherheit den, dass ich nach zu langer "offizieller" (also
ärztlich bescheinigter) Arbeitsunfähigkeit irgendwann aus dem
Leistungsbezug 'rausfalle. Voraussetzung wäre ja die Bereitschaft zur
Arbeitsaufnahme - oder?
Bist du denn überhaupt in der Vergangenheit nahtlos bis heute(!)
nennenswert AU gewesen?
Nahtlos AU? Schlechter Witz.
Dann hast du ja in der Hinsicht nichts zu befürchten. Außerdem kann AU
nicht ein Jobcentermitarbeiter feststellen.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Alles. Für beide Seiten, du Scherzkeks.
Naja, vielleicht hat er dich deswegen nach der AU gefragt. Nach
Schulter-OP kanns ja vielleicht mal passieren, daß man ne gewisse Zeit
eben nicht richtig tippen kann. Vielleicht wegen Schmerzen,oder weil man
den Arm nicht anheben kann usw. Muß ich wohl nicht weiter erklären,
oder? Andere Hinderungsgründe kann ich da aber kaum sehen. Oder willst
du ernsthaft behaupten, du wärest geistig/seelisch nicht in der Lage
Daten zu tippen?

Daß du in deinem reiferen Alter und als Mann so gut wie sicher nicht
mehr so fix wie eine 20j. mit den Fingerchen (oder auch Gehirn) sein
dürftest, ist ja nichts, was du dir vorwerfen müßtest. Wenn dich jemand
trotzdem will, dann freu dich doch!
Post by Hartmut Kraus
-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Date: Wed, 6 Apr 2016 14:59:56 +0200
Subject: Wozu die Zeit heute zu knapp war
Sehr geehrte Frau Borgmann,
mich als Datenerfasser anzubieten ist Blödsinn. Nicht, weil ich mir "zu
fein" dafür wäre, sondern weil ich mit meiner Computer-Vorgeschichte,
hauptsächlich als Programmierer, einfach die Voraussetzungen dafür nicht
mitbringe. (Mit 10 Fingern flüssig tippen lernt man nicht mehr, wenn man
sich's erst einmal "falsch" angewöhnt hat.)
Hab mal gegoogelt. Es gibt durchaus auch Datenerfasserstellen, bei denen
man nicht wie im Akkord 8h lang so schnell wie möglich eintippen muß.

Und außerdem: was solls. Selbst wenn man dich nach einem Tag wieder
rauswirft, hast du dweinen guten Willen gezeigt. Und wahrscheinlich an
dem Tag mehr verdient, als in nem Monat 1-Euro-Job.

Wundert mich eh, daß sie dich noch nie in so einen gesteckt haben.
Du mußt ein äußerst gnädiges Jobcenter haben.
Post by Hartmut Kraus
Ich mache dem Jobcenter insofern keinen Vorwurf, als dass sie sich keine
Stellen aus den Fingern saugen können, wo keine sind. Im Zuge der
fortschreitenden Technisierung kann nun mal mit immer weniger Menschen
immer mehr produziert werden.
Laubfegen im Stadtpark, sobald die Schulter wieder OK ist, wär doch was.
1-€/h ist zwar nicht viel, aber doch ein schönes Zubrot.
Post by Hartmut Kraus
Also zu meiner einzigen gangbaren und zukunftssicheren Alternative
"Baustelle Website" noch ein paar Ausführungen.
Wenn du damit je soviel verdienen solltest, daß die dir nix mehr
zuschießen müssen, werden sie sich sicher sehr freuen, dich los zu sein.

Bis es soweit ist, mußt du dich halt mit denen rumschlagen.

Oder eben doch in Frührente gehen.

Oder Lotto spielen und gewinnen ...
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-03 16:02:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch
nichts
Post by Dorothee Hermann
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Dorothee Hermann
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Ich? gerade in deinem Fall und deiner Beziehung zum Jobcenter, oder wie
die sich jetzt auch immer nennen, scheint mir der Spruch: Reden ist
Silber, Schweigen ist Gold! beherzigenswert.
Klar, dann wäre ich jetzt Empfänger einer Kümmerrente und damit
Dauerkunde beim Sozialamt.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-03 16:09:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch
nichts
Post by Dorothee Hermann
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Dorothee Hermann
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Ich? gerade in deinem Fall und deiner Beziehung zum Jobcenter, oder wie
die sich jetzt auch immer nennen, scheint mir der Spruch: Reden ist
Silber, Schweigen ist Gold! beherzigenswert.
Klar, dann wäre ich jetzt Empfänger einer Kümmerrente und damit
Dauerkunde beim Sozialamt.
Wenn du das jetzt wärest, dann wirst du es auch in drei oder fünf Jahren
sein!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-03 16:31:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch
nichts
Post by Dorothee Hermann
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal
erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Dorothee Hermann
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Ich? gerade in deinem Fall und deiner Beziehung zum Jobcenter, oder wie
die sich jetzt auch immer nennen, scheint mir der Spruch: Reden ist
Silber, Schweigen ist Gold! beherzigenswert.
Klar, dann wäre ich jetzt Empfänger einer Kümmerrente und damit
Dauerkunde beim Sozialamt.
Wenn du das jetzt wärest, dann wirst du es auch in drei oder fünf Jahren
sein!
Richtig, wenn ich's wäre. Und das wäre ich, wenn ich zu allem Ja und
Amen oder gar nichts gesagt hätte.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-03 16:53:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch
nichts
Post by Dorothee Hermann
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Ich? gerade in deinem Fall und deiner Beziehung zum Jobcenter, oder wie
die sich jetzt auch immer nennen, scheint mir der Spruch: Reden ist
Silber, Schweigen ist Gold! beherzigenswert.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert. Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Bei den Leuten kann man gar nicht misstrauisch genug sein - s. ihr
Versuch meiner Frühverrentung, wenn du dich erinnerst.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Also mit Sicherheit den, dass ich nach zu langer "offizieller" (also
ärztlich bescheinigter) Arbeitsunfähigkeit irgendwann aus dem
Leistungsbezug 'rausfalle. Voraussetzung wäre ja die Bereitschaft zur
Arbeitsaufnahme - oder?
Bist du denn überhaupt in der Vergangenheit nahtlos bis heute(!)
nennenswert AU gewesen?
Nahtlos AU? Schlechter Witz.
Dann hast du ja in der Hinsicht nichts zu befürchten. Außerdem kann AU
nicht ein Jobcentermitarbeiter feststellen.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Alles. Für beide Seiten, du Scherzkeks.
Naja, vielleicht hat er dich deswegen nach der AU gefragt.
Quatsch, der wusste bezügl. dessen, wie das JC mich "verkaufen" will von
gar nichts.
Post by Der Habakuk.
Nach
Schulter-OP kanns ja vielleicht mal passieren, daß man ne gewisse Zeit
eben nicht richtig tippen kann.
Scherzkeks. Wenn's nur die Schulter wäre. Mit HWS / LWS beschäftige ich
auch seit geraumer Zeit Orthopäden, PhysiotherapeutInnen - mich selber
nicht zu vergessen. ;)
Post by Der Habakuk.
Vielleicht wegen Schmerzen,oder weil man
den Arm nicht anheben kann usw. Muß ich wohl nicht weiter erklären,
oder? Andere Hinderungsgründe kann ich da aber kaum sehen. Oder willst
du ernsthaft behaupten, du wärest geistig/seelisch nicht in der Lage
Daten zu tippen?
Richtig, weder körperlich (ich kann nicht stundenlag sitzen) noch
geistig - mit meinem Hintergrund s. z.B. mein Profil. Da sind tausend
andere besser geeignet (die wiederum keine Ahnung davon haben, wovon ich
Ahnung habe) ... und glaubst du, das wissen die Leute nicht, die
vielleicht Datenerfasser suchen?
Post by Der Habakuk.
Daß du in deinem reiferen Alter und als Mann so gut wie sicher nicht
mehr so fix wie eine 20j. mit den Fingerchen (oder auch Gehirn) sein
dürftest, ist ja nichts, was du dir vorwerfen müßtest.
Das war ein Witz. Geschwindigkeit ist in diesem (und bei weitem nicht
nur in diesem) Fall keine Frage des Alters, sondern der Übung. Und in
Übung bin ich ständig, aber mein "arbeitswütiges" Gehirn zum sturen
Abtippen von Daten abzuschalten, ist eben (physisch wie psychisch)
unzumutbar.
Post by Der Habakuk.
Wenn dich jemand
trotzdem will, dann freu dich doch!
Da müssste ich also bekloppt sein.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Date: Wed, 6 Apr 2016 14:59:56 +0200
Subject: Wozu die Zeit heute zu knapp war
Sehr geehrte Frau Borgmann,
mich als Datenerfasser anzubieten ist Blödsinn. Nicht, weil ich mir "zu
fein" dafür wäre, sondern weil ich mit meiner Computer-Vorgeschichte,
hauptsächlich als Programmierer, einfach die Voraussetzungen dafür nicht
mitbringe. (Mit 10 Fingern flüssig tippen lernt man nicht mehr, wenn man
sich's erst einmal "falsch" angewöhnt hat.)
Hab mal gegoogelt. Es gibt durchaus auch Datenerfasserstellen, bei denen
man nicht wie im Akkord 8h lang so schnell wie möglich eintippen muß.
Und außerdem: was solls. Selbst wenn man dich nach einem Tag wieder
rauswirft, hast du dweinen guten Willen gezeigt. Und wahrscheinlich an
dem Tag mehr verdient, als in nem Monat 1-Euro-Job.
Wundert mich eh, daß sie dich noch nie in so einen gesteckt haben.
Du mußt ein äußerst gnädiges Jobcenter haben.
Post by Hartmut Kraus
Ich mache dem Jobcenter insofern keinen Vorwurf, als dass sie sich keine
Stellen aus den Fingern saugen können, wo keine sind. Im Zuge der
fortschreitenden Technisierung kann nun mal mit immer weniger Menschen
immer mehr produziert werden.
Laubfegen im Stadtpark, sobald die Schulter wieder OK ist, wär doch was.
Unzumutbar gem. § 10 SGB II (hatten wir schon). Außerdem machen Pflege
der Anlagen hier Mitarbeiter des Bauhofs, und die werden nicht schlecht
bezahlt.
Post by Der Habakuk.
1-€/h ist zwar nicht viel, aber doch ein schönes Zubrot.
Witzbold (hatten wir schon).
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Also zu meiner einzigen gangbaren und zukunftssicheren Alternative
"Baustelle Website" noch ein paar Ausführungen.
Wenn du damit je soviel verdienen solltest, daß die dir nix mehr
zuschießen müssen, werden sie sich sicher sehr freuen, dich los zu sein.
Das sollten sie eigentlich, aber seit 2005, also seit ALG II gibt. Die
saublöden Ausreden, mit denen sie das abgelehnt haben (aber auf
hinterhältigere Weise versuchten, mich loszuwerden), waren aber nichts
gegen die z.B. meiner Bank. ("Wir sind doch nicht das Sozialamt." Als ob
ich was geschenkt wollte.)
Post by Der Habakuk.
Bis es soweit ist, mußt du dich halt mit denen rumschlagen.
Muss ich nicht, aber wenn sie's so wollen ... Mehr als ihnen immer
wieder ein Gespräch wie unter erwachsenen Menschen anbeiten kann ich nicht.
Post by Der Habakuk.
Oder eben doch in Frührente gehen.
Klar, und dann alles selber bezahlen müssen -> Zuschüsse wie Wohngeld
etc. brauchen ...
Post by Der Habakuk.
Oder Lotto spielen und gewinnen ...
Dümmere Ideen hast du hoffentlich nicht mehr.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-03 17:08:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Post by Dorothee Hermann
Ich würde nie zu Dir Wellensittich sagen!
Im Ernst: Das JC hat mit heute mittag angerufen - das kann doch
nichts
Post by Dorothee Hermann
Gutes bedeuten, da muss ich mich doch morgen gleich mal erkundigen
- die
Post by Dorothee Hermann
haben doch sicher einen Job für mich? Ach nein, der ist morgen
garantiert schon vergeben. ;)
Habe heute zurückgerufen - unter der Nummer 08151/ 959640 meldet sich
jetzt nicht mehr mein Jobcenter, sondern mein "SGB II - Service - Center"!
Hatte also mit dem Kollegen ein nettes Schwätzchen - zum Thema dieses
Threads eben. Cool: Der erzählte mir, er wäre in einer ähnlichen
Situation gewesen wie ich, und so hätte er die Stelle beim "Jobcenter" /
"Service-Center" gefunden Das glaubt er zwar selber nicht (dann würde er
nicht mit einem Akzent sprechen, der verdammt nach "Zuwanderer aus
südlicheren Regionen" klingt), aber ich hab ihm natürlich auch meine
Dienste als alter ITler angeboten. ;)
Also mal wieder im Ernst: Sie wollen eine AU - Bescheinigung - wie ist
jetzt die Rechtslage?
Was für ne Frage.
Hast du eine, schickst du eine, hast du keine, schickst du keine.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Alaso die Zumutbarkeitskriterien: Ich muss zu der Arbeit körperlich,
https://dejure.org/gesetze/SGB_II/10.html
Ausgehend davon bin ich ja nicht arbeitsunfähig, wäre ich nicht mal im
Rollstuhl, arbeite ja auch gerade (wie fast immer) mit meinem PC, auch
an ihm.
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?). Der gute Mann möchte trotzdem eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Ich? gerade in deinem Fall und deiner Beziehung zum Jobcenter, oder wie
die sich jetzt auch immer nennen, scheint mir der Spruch: Reden ist
Silber, Schweigen ist Gold! beherzigenswert.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert. Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Bei den Leuten kann man gar nicht misstrauisch genug sein - s. ihr
Versuch meiner Frühverrentung, wenn du dich erinnerst.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Also mit Sicherheit den, dass ich nach zu langer "offizieller" (also
ärztlich bescheinigter) Arbeitsunfähigkeit irgendwann aus dem
Leistungsbezug 'rausfalle. Voraussetzung wäre ja die Bereitschaft zur
Arbeitsaufnahme - oder?
Bist du denn überhaupt in der Vergangenheit nahtlos bis heute(!)
nennenswert AU gewesen?
Nahtlos AU? Schlechter Witz.
Dann hast du ja in der Hinsicht nichts zu befürchten. Außerdem kann AU
nicht ein Jobcentermitarbeiter feststellen.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Alles. Für beide Seiten, du Scherzkeks.
Naja, vielleicht hat er dich deswegen nach der AU gefragt. Nach
Schulter-OP kanns ja vielleicht mal passieren, daß man ne gewisse Zeit
eben nicht richtig tippen kann. Vielleicht wegen Schmerzen,oder weil man
den Arm nicht anheben kann usw. Muß ich wohl nicht weiter erklären,
oder? Andere Hinderungsgründe kann ich da aber kaum sehen. Oder willst
du ernsthaft behaupten, du wärest geistig/seelisch nicht in der Lage
Daten zu tippen?
Daß du in deinem reiferen Alter und als Mann so gut wie sicher nicht
mehr so fix wie eine 20j. mit den Fingerchen (oder auch Gehirn) sein
dürftest, ist ja nichts, was du dir vorwerfen müßtest. Wenn dich jemand
trotzdem will, dann freu dich doch!
Post by Hartmut Kraus
-------- Weitergeleitete Nachricht --------
Date: Wed, 6 Apr 2016 14:59:56 +0200
Subject: Wozu die Zeit heute zu knapp war
Sehr geehrte Frau Borgmann,
mich als Datenerfasser anzubieten ist Blödsinn. Nicht, weil ich mir "zu
fein" dafür wäre, sondern weil ich mit meiner Computer-Vorgeschichte,
hauptsächlich als Programmierer, einfach die Voraussetzungen dafür nicht
mitbringe. (Mit 10 Fingern flüssig tippen lernt man nicht mehr, wenn man
sich's erst einmal "falsch" angewöhnt hat.)
Hab mal gegoogelt. Es gibt durchaus auch Datenerfasserstellen, bei denen
man nicht wie im Akkord 8h lang so schnell wie möglich eintippen muß.
Aha, und die warten natürlich genau auf Leute mit meiner Vorgeschichte:

http://hkraus.eu/Profil.doc

Dazu gehörte z.B. auch Programmierung von Erfassungsmasken mit
Plausibilitätsprüfing der Daten, falls dir das was sagt, aber nur unter
anderem. ;)
Post by Der Habakuk.
Und außerdem: was solls. Selbst wenn man dich nach einem Tag wieder
rauswirft, hast du dweinen guten Willen gezeigt. Und wahrscheinlich an
dem Tag mehr verdient, als in nem Monat 1-Euro-Job.
Wundert mich eh, daß sie dich noch nie in so einen gesteckt haben.
Du mußt ein äußerst gnädiges Jobcenter haben.
Gnädig? Dass das gem. § 10 SGB II unzumutbar ist, wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..." Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht." Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-03 17:35:27 UTC
Permalink
Raw Message
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?).
Anscheinend aber nur nach *deiner* Auffassung von Zumutbarkeit.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Der gute Mann möchte trotzdem
eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Wer Au-krank der nicht arbeite. Du vasteh?
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Hast wohl in deiner Redseligkeit dort über deine Schulter- Knie- und
sonstigen Probleme gesprochen. Dann meint ers wahrscheinlich nur gut mit
dir. Schick ihm deine AU und gut ist.
Du bist und bleibst ein Quatschkopp.
Ich? gerade in deinem Fall und deiner Beziehung zum Jobcenter, oder wie
die sich jetzt auch immer nennen, scheint mir der Spruch: Reden ist
Silber, Schweigen ist Gold! beherzigenswert.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert.
Ist aber keine Arbeit i.S.d. Gesetzes.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig? Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?

Mag ja sein, obwohl das nicht gerade so niveauvoll sein dürfte.
Brauchste kein Abi für!
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Bei den Leuten kann man gar nicht misstrauisch genug sein - s. ihr
Versuch meiner Frühverrentung, wenn du dich erinnerst.
Na, wenn du arbeitsfähig bist, wirst du doch auch so ein paar Daten
erfassen können.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die
Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Alles.
Klingt nach Prinzessin Hartmut auf der Erbse.

Und was für *die* zumutbar ist, kannste schon denen überlassen!

Für beide Seiten, du Scherzkeks.

Faule Ausrede imho.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Sehr geehrte Frau Borgmann,
mich als Datenerfasser anzubieten ist Blödsinn. Nicht, weil ich mir "zu
fein" dafür wäre,
Doch, genau den Eindruck muß man bekommen!*
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
sondern weil ich mit meiner Computer-Vorgeschichte,
Post by Hartmut Kraus
hauptsächlich als Programmierer, einfach die Voraussetzungen dafür nicht
mitbringe. (Mit 10 Fingern flüssig tippen lernt man nicht mehr, wenn man
sich's erst einmal "falsch" angewöhnt hat.)
Übersetzt: ich bin mir zu fein dafür.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Hab mal gegoogelt. Es gibt durchaus auch Datenerfasserstellen, bei denen
man nicht wie im Akkord 8h lang so schnell wie möglich eintippen muß.
Tja, wenn die sowas für dich gefunden haben, dann mußte eben ran!

Was ist an Arbeit denn so schlimm? Vadienste Geld, biste nich mehr
prekär! Wär das so schlimm?
Post by Hartmut Kraus
http://hkraus.eu/Profil.doc
Dazu gehörte z.B. auch Programmierung von Erfassungsmasken mit
Plausibilitätsprüfing der Daten, falls dir das was sagt, aber nur unter
anderem. ;)
Post by Der Habakuk.
Und außerdem: was solls. Selbst wenn man dich nach einem Tag wieder
rauswirft, hast du dweinen guten Willen gezeigt. Und wahrscheinlich an
dem Tag mehr verdient, als in nem Monat 1-Euro-Job.
Wundert mich eh, daß sie dich noch nie in so einen gesteckt haben.
Du mußt ein äußerst gnädiges Jobcenter haben.
Gnädig? Dass das gem. § 10 SGB II unzumutbar ist,
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Post by Hartmut Kraus
wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..."
Fast. Fast alles. Datenerfasser jedenfalls schon. Ganz sicher! Außer du
hast ne chronische Sehnenscheidenentzündung, oder nur noch 7 Finger.
Nicht arbeiten wollen, ist da jedenfalls kein Kriterium.
Post by Hartmut Kraus
Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht."
Auf deutsch: du plädierst auf Invalidität, Debilität oder seelischer
Abnormität. Müßtest du aber medizinisch belegen. Bist du z.B.
schwerbehindert? Hast du Atteste, daß du nicht tippen kannst? Bist du in
psychotherapeutischer Behandlung? Entmündigt mit Betreuung?

Nix von alldem? Dann sehe ich eher schwarz für dich. Nicht wollen ist
dort anscheinend kein anerkannter Grund. Was ich auch ganz gut so finde.
Post by Hartmut Kraus
Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
Ich sag ja: du hast bisher unverschämtes Glück gehabt.

Wie alt bist du? 60? Dann haste noch 5 glückliche Jahre mit denen vor
dir! Wäre arbeiten gehen da nicht einfacher?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-03 18:18:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?).
Anscheinend aber nur nach *deiner* Auffassung von Zumutbarkeit.
Ach so. Und warum haben sie nie auch nur versucht, mir auch nur
irgendwas Zumutbares zu vermitteln oder gar mich dazu "zu zwingen"? Seit
es ALG II gibt, also seit Anfang 2005, wohlgemerkt.

Außer solchen Herunterqualifizierungs- / Arbeitsvereitelungsmaßnahmen
wie ein Vierteljahres - "Seminar PR - Recruitment" incl. "PC - Training"
- wo also der Trainer hätte aufpassen müssen dass er nichts von mir
lernt. Da bin ich einfach nicht hin - da hätten sie mich sperren können.
Haben sie aber nicht.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-03 18:38:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?).
Anscheinend aber nur nach *deiner* Auffassung von Zumutbarkeit.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Der gute Mann möchte trotzdem
eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Wer Au-krank der nicht arbeite. Du vasteh?
Eben, und und auch deshalb will ich's nicht drauf ankommen lassen -
irgendwann würde ich dann garantiert aus dem Leistungsbezug 'rausfallen,
weil dazu eben Arbeitsfähigkeit und -bereitschaft Voraussetzung ist.
Sonst irgendwann -> Sozialamt, oder?
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert.
Ist aber keine Arbeit i.S.d. Gesetzes.
Nein, aber im Sinne unserer "Eingliedungsvereinbarung". Ganz nebenbei
auch in meinem Sinne - oder bist du gerne krank?
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig?
Nein, gesetzwidrig.
Post by Der Habakuk.
Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Bei den Leuten kann man gar nicht misstrauisch genug sein - s. ihr
Versuch meiner Frühverrentung, wenn du dich erinnerst.
Na, wenn du arbeitsfähig bist, wirst du doch auch so ein paar Daten
erfassen können.
Klar, und alles vergessen, woraus man was machen könnte.
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die
Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Alles.
Klingt nach Prinzessin Hartmut auf der Erbse.
Nein, nach Dipl.-Ing. f. Informationstechnik mit IT - Praixs seit 1977,
aber nur unter anderem. ;)
Post by Der Habakuk.
Und was für *die* zumutbar ist, kannste schon denen überlassen!
Das zu entscheiden überlasse ich also jetzt dem Gericht. Wofür gibt's
Gesetze.
Post by Der Habakuk.
Für beide Seiten, du Scherzkeks.
Faule Ausrede imho.
Quatschkopp (hatten wir schon).
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Sehr geehrte Frau Borgmann,
mich als Datenerfasser anzubieten ist Blödsinn. Nicht, weil ich mir "zu
fein" dafür wäre,
Doch, genau den Eindruck muß man bekommen!*
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
sondern weil ich mit meiner Computer-Vorgeschichte,
Post by Hartmut Kraus
hauptsächlich als Programmierer, einfach die Voraussetzungen dafür nicht
mitbringe. (Mit 10 Fingern flüssig tippen lernt man nicht mehr, wenn man
sich's erst einmal "falsch" angewöhnt hat.)
Übersetzt: ich bin mir zu fein dafür.
Blödsinn - das ist schlicht unmöglich. Hast du's mal versucht? Dann
könntest du das beurteilen. Ich hab's mal versucht - mit so einer CD
"Tippen lernen" Tempo kannst du selber bestimmen ... Aussichtslos - das
wird dir jeder bestätigen, der davon Ahnung hat.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Hab mal gegoogelt. Es gibt durchaus auch Datenerfasserstellen, bei denen
man nicht wie im Akkord 8h lang so schnell wie möglich eintippen muß.
Tja, wenn die sowas für dich gefunden haben, dann mußte eben ran!
Du langweilst. Nochmal: Warum haben sie's nicht gefunden? Seit drei
Jahren weiß ich davon - ich weiß nicht, wie lange sie mich schon als
"Datenerfasser" anpreisen.
Post by Der Habakuk.
Was ist an Arbeit denn so schlimm? Vadienste Geld, biste nich mehr
prekär! Wär das so schlimm?
Wenn du's kannst nicht. Wenn du'S nicht kannst und dafür was anderes
liegen lassen musst, was du kannst und machen willst, doppelt schlimm.
Und damit gut nune.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
http://hkraus.eu/Profil.doc
Dazu gehörte z.B. auch Programmierung von Erfassungsmasken mit
Plausibilitätsprüfing der Daten, falls dir das was sagt, aber nur unter
anderem. ;)
Post by Hartmut Kraus
Und außerdem: was solls. Selbst wenn man dich nach einem Tag wieder
rauswirft, hast du dweinen guten Willen gezeigt. Und wahrscheinlich an
dem Tag mehr verdient, als in nem Monat 1-Euro-Job.
Wundert mich eh, daß sie dich noch nie in so einen gesteckt haben.
Du mußt ein äußerst gnädiges Jobcenter haben.
Gnädig? Dass das gem. § 10 SGB II unzumutbar ist,
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Das fragt du mich jetzt zum vierten Mal. Hast du einen Papagei verschluckt?
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..."
Fast. Fast alles. Datenerfasser jedenfalls schon. Ganz sicher! Außer du
hast ne chronische Sehnenscheidenentzündung, oder nur noch 7 Finger.
Nicht arbeiten wollen, ist da jedenfalls kein Kriterium.
Post by Hartmut Kraus
Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht."
Auf deutsch: du plädierst auf Invalidität, Debilität oder seelischer
Abnormität. Müßtest du aber medizinisch belegen. Bist du z.B.
schwerbehindert? Hast du Atteste, daß du nicht tippen kannst? Bist du in
psychotherapeutischer Behandlung? Entmündigt mit Betreuung?
Nix von alldem? Dann sehe ich eher schwarz für dich. Nicht wollen ist
dort anscheinend kein anerkannter Grund. Was ich auch ganz gut so finde.
Post by Hartmut Kraus
Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
Ich sag ja: du hast bisher unverschämtes Glück gehabt.
Das war ein Witz. Harten Kämpfen habe ich's zu verdanken, dass ich
überhaupt noch am Leben bin.
Post by Der Habakuk.
Wie alt bist du? 60?
63 1/2
Post by Der Habakuk.
Dann haste noch 5 glückliche Jahre mit denen vor
dir!
2 1/4, um genau zu sein.
Post by Der Habakuk.
Wäre arbeiten gehen da nicht einfacher?
Wohin denn? Naja, schaunmermal, was Tutzing sagt ... ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-03 18:40:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ich bin auch - wie sie seit Ewigkeiten wissen - jederzeit bereit, jede
auch nur zumutbare Tätigkeit aufzunehmen (Voraussetzung für die
Bewilligung von ALG II, nicht wahr?).
Anscheinend aber nur nach *deiner* Auffassung von Zumutbarkeit.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Der gute Mann möchte trotzdem
eine
AU - Bescheinigung. Wozu?
Wer Au-krank der nicht arbeite. Du vasteh?
Eben, und und auch deshalb will ich's nicht drauf ankommen lassen -
irgendwann würde ich dann garantiert aus dem Leistungsbezug 'rausfallen,
weil dazu eben Arbeitsfähigkeit und -bereitschaft Voraussetzung ist.
Sonst irgendwann -> Sozialamt, oder?
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Ganz nebenbei arbeite ich ja auch an der
Stabilisierung meiner gesundheitlichen Situation gem. unserer
Eingliederungsvereinbarung, und das hab'ich ihm alles erläutert.
Ist aber keine Arbeit i.S.d. Gesetzes.
Nein, aber im Sinne unserer "Eingliedungsvereinbarung". Ganz nebenbei
auch in meinem Sinne - oder bist du gerne krank?
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig?
Nein, gesetzwidrig.
Post by Der Habakuk.
Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Wieso? Kannst du das nicht? Mach dir mal keinen Kopf; wenn du zu langsam
tippst, schmeissen sie dich schon von selber wieder raus.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Also was steckt da wieder dahinter - welcher Haken ist da wieder dran?
Irgend einen gibt's!
Du bist zu mißtrauisch.
Bei den Leuten kann man gar nicht misstrauisch genug sein - s. ihr
Versuch meiner Frühverrentung, wenn du dich erinnerst.
Na, wenn du arbeitsfähig bist, wirst du doch auch so ein paar Daten
erfassen können.
Klar, und alles vergessen, woraus man was machen könnte.
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Macht euch also mal nicht weiter meinen Kopf - ich hab' da eine andere,
viel "bösere" Idee. Schließlich hat das Jobcenter damit, dass sie mich
öffentlich als Datenerfasser anbieten, gegen die
Zumutbarkeitskriterien
gem. § 10 Abs. (1) Satz 1. verstoßen, oder etwa nicht? Und zwar wissentlich
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Alles.
Klingt nach Prinzessin Hartmut auf der Erbse.
Nein, nach Dipl.-Ing. f. Informationstechnik mit IT - Praixs seit 1977,
aber nur unter anderem. ;)
Post by Der Habakuk.
Und was für *die* zumutbar ist, kannste schon denen überlassen!
Das zu entscheiden überlasse ich also jetzt dem Gericht. Wofür gibt's
Gesetze.
Post by Der Habakuk.
Für beide Seiten, du Scherzkeks.
Faule Ausrede imho.
Quatschkopp (hatten wir schon).
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Sehr geehrte Frau Borgmann,
mich als Datenerfasser anzubieten ist Blödsinn. Nicht, weil ich mir "zu
fein" dafür wäre,
Doch, genau den Eindruck muß man bekommen!*
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
sondern weil ich mit meiner Computer-Vorgeschichte,
Post by Hartmut Kraus
hauptsächlich als Programmierer, einfach die Voraussetzungen dafür nicht
mitbringe. (Mit 10 Fingern flüssig tippen lernt man nicht mehr, wenn man
sich's erst einmal "falsch" angewöhnt hat.)
Übersetzt: ich bin mir zu fein dafür.
Blödsinn - das ist schlicht unmöglich. Hast du's mal versucht? Dann
könntest du das beurteilen. Ich hab's mal versucht - mit so einer CD
"Tippen lernen" Tempo kannst du selber bestimmen ... Aussichtslos - das
wird dir jeder bestätigen, der davon Ahnung hat.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Hab mal gegoogelt. Es gibt durchaus auch Datenerfasserstellen, bei denen
man nicht wie im Akkord 8h lang so schnell wie möglich eintippen muß.
Tja, wenn die sowas für dich gefunden haben, dann mußte eben ran!
Du langweilst. Nochmal: Warum haben sie's nicht gefunden? Seit drei
Jahren weiß ich davon - ich weiß nicht, wie lange sie mich schon als
"Datenerfasser" anpreisen.
Post by Der Habakuk.
Was ist an Arbeit denn so schlimm? Vadienste Geld, biste nich mehr
prekär! Wär das so schlimm?
Wenn du's kannst nicht. Wenn du'S nicht kannst und dafür was anderes
liegen lassen musst, was du kannst und machen willst, doppelt schlimm.
Und damit gut nune.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
http://hkraus.eu/Profil.doc
Dazu gehörte z.B. auch Programmierung von Erfassungsmasken mit
Plausibilitätsprüfing der Daten, falls dir das was sagt, aber nur unter
anderem. ;)
Post by Hartmut Kraus
Und außerdem: was solls. Selbst wenn man dich nach einem Tag wieder
rauswirft, hast du dweinen guten Willen gezeigt. Und wahrscheinlich an
dem Tag mehr verdient, als in nem Monat 1-Euro-Job.
Wundert mich eh, daß sie dich noch nie in so einen gesteckt haben.
Du mußt ein äußerst gnädiges Jobcenter haben.
Gnädig? Dass das gem. § 10 SGB II unzumutbar ist,
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Das fragt du mich jetzt zum vierten Mal. Hast du einen Papagei verschluckt?
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..."
Fast. Fast alles. Datenerfasser jedenfalls schon. Ganz sicher! Außer du
hast ne chronische Sehnenscheidenentzündung, oder nur noch 7 Finger.
Nicht arbeiten wollen, ist da jedenfalls kein Kriterium.
Post by Hartmut Kraus
Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht."
Auf deutsch: du plädierst auf Invalidität, Debilität oder seelischer
Abnormität. Müßtest du aber medizinisch belegen. Bist du z.B.
schwerbehindert? Hast du Atteste, daß du nicht tippen kannst? Bist du in
psychotherapeutischer Behandlung? Entmündigt mit Betreuung?
Nix von alldem? Dann sehe ich eher schwarz für dich. Nicht wollen ist
dort anscheinend kein anerkannter Grund. Was ich auch ganz gut so finde.
Post by Hartmut Kraus
Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
Ich sag ja: du hast bisher unverschämtes Glück gehabt.
Das war ein Witz. Harten Kämpfen habe ich's zu verdanken, dass ich
überhaupt noch am Leben bin.
Post by Der Habakuk.
Wie alt bist du? 60?
63 1/2
Post by Der Habakuk.
Dann haste noch 5 glückliche Jahre mit denen vor
dir!
2 1/4, um genau zu sein.
Post by Der Habakuk.
Wäre arbeiten gehen da nicht einfacher?
Wohin denn? Naja, schaunmermal, was Tutzing sagt ... ;)
"Wenn du die Arbeit siehst, bevor sie dir aufgetragen wird, dann hast du
den Drive zum Freiberufler." Komm mir also jetzt nochmal mit "fauler
Ausrede", dann kannste mich kennen lernen.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-03 19:01:09 UTC
Permalink
Raw Message
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig?
Nein, gesetzwidrig.
Post by Der Habakuk.
Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Es wäre nur dann unzumutbar, wenn du die dazu nötigen Fähigkeiten
*nicht* hättest!

Das Umgekehrte, daß du weitergehende Fähigkeiten hast, ist irrelevant.

Wenns für dich nix anderes gibt, mußt du das also annehmen.

Für dich zum Merken: Ein Kloputzer kann nicht als Atomphysiker arbeiten
(mangels Fähigkeiten), aber ein Atomphysiker kann auch als Kloputzer
arbeiten. (Das schafft der nämlich schon. Nach Anlernung. :-))

[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Das fragt du mich jetzt zum vierten Mal. Hast du einen Papagei verschluckt?
[Herr H.K. verfaßt für das Gericht auf seinem PC ein 8seitiges
Rechtfertigungsdokument, warum es ihm völlig unmöglich ist, auf einem
Computer zum Zwecke der Dtenerfassung zu tippen ...]

Äh ja ... HM. Oder so. *g*
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..."
Fast. Fast alles. Datenerfasser jedenfalls schon. Ganz sicher! Außer du
hast ne chronische Sehnenscheidenentzündung, oder nur noch 7 Finger.
Nicht arbeiten wollen, ist da jedenfalls kein Kriterium.
Post by Hartmut Kraus
Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht."
Auf deutsch: du plädierst auf Invalidität, Debilität oder seelischer
Abnormität. Müßtest du aber medizinisch belegen. Bist du z.B.
schwerbehindert? Hast du Atteste, daß du nicht tippen kannst? Bist du in
psychotherapeutischer Behandlung? Entmündigt mit Betreuung?
Nix von alldem? Dann sehe ich eher schwarz für dich. Nicht wollen ist
dort anscheinend kein anerkannter Grund. Was ich auch ganz gut so finde.
Post by Hartmut Kraus
Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
Ich sag ja: du hast bisher unverschämtes Glück gehabt.
Das war ein Witz. Harten Kämpfen habe ich's zu verdanken, dass ich
überhaupt noch am Leben bin.
Post by Der Habakuk.
Wie alt bist du? 60?
63 1/2
Post by Der Habakuk.
Dann haste noch 5 glückliche Jahre mit denen vor
dir!
2 1/4, um genau zu sein.
Na dann viel Spaß mit denen! :-D
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Wäre arbeiten gehen da nicht einfacher?
Wohin denn? Naja, schaunmermal, was Tutzing sagt ... ;)
Gründe ne Selbsthilfegruppe.

"Isch bin da Hartmut und Datentippse ..."
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-03 19:25:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig?
Nein, gesetzwidrig.
Post by Der Habakuk.
Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Es wäre nur dann unzumutbar, wenn du die dazu nötigen Fähigkeiten
*nicht* hättest!
Die habe ich auch nicht.
Post by Der Habakuk.
Das Umgekehrte, daß du weitergehende Fähigkeiten hast, ist irrelevant.
Ich habe keine weitergehenden Fähigkeiten, sondern ganz andere. (Mein
letzter Versuch, das in deinen Schädel 'reinzukriegen.)
Post by Der Habakuk.
Wenns für dich nix anderes gibt, mußt du das also annehmen.
Und warum gab's das in drei Jahren (in denen ich davon weiß) nicht für
mich? (Rein rhetorische, da schon längst beantwortete Frage.)
Post by Der Habakuk.
Für dich zum Merken: Ein Kloputzer kann nicht als Atomphysiker arbeiten
(mangels Fähigkeiten), aber ein Atomphysiker kann auch als Kloputzer
arbeiten. (Das schafft der nämlich schon. Nach Anlernung. :-))
Richtig. Mit 10 Fingern tippen würde der aber auch nicht schaffen, wenn
er's "falsch" gelernt hat.
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Das fragt du mich jetzt zum vierten Mal. Hast du einen Papagei verschluckt?
[Herr H.K. verfaßt für das Gericht auf seinem PC ein 8seitiges
Rechtfertigungsdokument, warum es ihm völlig unmöglich ist, auf einem
Computer zum Zwecke der Dtenerfassung zu tippen ...]
Ach, das sind 8 Seiten "erfasste Daten"? Lass' dich nicht auslachen.

http://hkraus.eu/Klage-SG.doc
Post by Der Habakuk.
Äh ja ... HM. Oder so. *g*
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..."
Fast. Fast alles. Datenerfasser jedenfalls schon. Ganz sicher!
Aha. Bloß gut, dass du nicht der Richter bist, der darüber zu
entscheiden hat.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Außer du
hast ne chronische Sehnenscheidenentzündung, oder nur noch 7 Finger.
Jaja, klar.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nicht arbeiten wollen, ist da jedenfalls kein Kriterium.
Ich will ja arbeiten. Und zwar ganz einfach meinen Fähigkeiten
entsprechend. (Guten Morgen - jetzt ausgeschlafen?)
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht."
Auf deutsch: du plädierst auf Invalidität, Debilität oder seelischer
Abnormität. Müßtest du aber medizinisch belegen. Bist du z.B.
schwerbehindert? Hast du Atteste, daß du nicht tippen kannst? Bist du in
psychotherapeutischer Behandlung? Entmündigt mit Betreuung?
Nein, mit stapelweisen Nachweisen meiner Fähigkeiten und ihrer
praktischen Anwendung. Guten Morgen.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nix von alldem? Dann sehe ich eher schwarz für dich.
Jaja, schon gut.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nicht wollen ist
dort anscheinend kein anerkannter Grund.
Nicht wirklich. Und wenn das JC mir auch auch nur ein Fünkchen "Nicht -
Wollen" nachweisen könnte, gäb's schon lange kein Geld mehr.

Was ich auch ganz gut so finde.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
Ich sag ja: du hast bisher unverschämtes Glück gehabt.
Ja klar. 17 Jahre meines Lebens für die Katz, wenn's dabei bleibt, dass
ich aus insgesamt 63 Jahren nichts machen kann. Ein wahres Glück.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Das war ein Witz. Harten Kämpfen habe ich's zu verdanken, dass ich
überhaupt noch am Leben bin.
Post by Der Habakuk.
Wie alt bist du? 60?
63 1/2
Post by Der Habakuk.
Dann haste noch 5 glückliche Jahre mit denen vor
dir!
2 1/4, um genau zu sein.
Na dann viel Spaß mit denen! :-D
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Wäre arbeiten gehen da nicht einfacher?
Wohin denn? Naja, schaunmermal, was Tutzing sagt ... ;)
Gründe ne Selbsthilfegruppe.
Sei froh, dass ich heute so gute Laune habe. Meine Friemelei an meinem
PC steht nämlich kurz davor, Früchte des Gelingens zu zeigen. Sowas
kennst du halt nicht: Irgendwas machen, um nicht aus der Übung zu
kommen, und der einzige "Lohn" ist der Erfolg, dass es funktioniert. Das
kann man nicht beschreiben, sowas muss man erlebt haben.

Übrigens: Typen wie du, die mich gerne als Scheißhausreiniger sehen
würden, sind gewöhnlich solche, die nie richtig gearbeitet haben.
Arschloch.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-04 08:11:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig?
Nein, gesetzwidrig.
Post by Der Habakuk.
Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Es wäre nur dann unzumutbar, wenn du die dazu nötigen Fähigkeiten
*nicht* hättest!
Die habe ich auch nicht.
Das halte ich für eine Ausrede. Dein Arbeitsvermittler kennt dich genau
und er scheint es anders zu sehen.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Das Umgekehrte, daß du weitergehende Fähigkeiten hast, ist irrelevant.
Ich habe keine weitergehenden Fähigkeiten, sondern ganz andere. (Mein
letzter Versuch, das in deinen Schädel 'reinzukriegen.)
Post by Der Habakuk.
Wenns für dich nix anderes gibt, mußt du das also annehmen.
Und warum gab's das in drei Jahren (in denen ich davon weiß) nicht für
mich? (Rein rhetorische, da schon längst beantwortete Frage.)
Post by Der Habakuk.
Für dich zum Merken: Ein Kloputzer kann nicht als Atomphysiker arbeiten
(mangels Fähigkeiten), aber ein Atomphysiker kann auch als Kloputzer
arbeiten. (Das schafft der nämlich schon. Nach Anlernung. :-))
Richtig. Mit 10 Fingern tippen würde der aber auch nicht schaffen, wenn
er's "falsch" gelernt hat.
Es wurde kein 10-Finger-Blind-Schreiber gesucht, sondern ein
Datenerfasser. Das ist ein Unterschied.
Wie dir schon Dorothee erklärte sind nicht alle Datenerfasser junge
Damen mit flinken Fingern, die tippen können wie der Teufel.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Das fragt du mich jetzt zum vierten Mal. Hast du einen Papagei verschluckt?
Solange du keine befriedigende Antwort gibst ...
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[Herr H.K. verfaßt für das Gericht auf seinem PC ein 8seitiges
Rechtfertigungsdokument, warum es ihm völlig unmöglich ist, auf einem
Computer zum Zwecke der Dtenerfassung zu tippen ...]
Ach, das sind 8 Seiten "erfasste Daten"? Lass' dich nicht auslachen.
Ob du nun deinen Rechtfertigungssermon tippst, oder was anderes ...
Post by Hartmut Kraus
http://hkraus.eu/Klage-SG.doc
Da steht "Klage" und: 14.8.2017. Haben wir heute nicht erst den 4.8.?
Und warum behauptest du jetzt plötzlich doch, dazu "weder körperlich
noch geistig in der Lage" zu sein? Haste jetzt doch nur 7 Finger und
bist Analphabet oder zu debil zum Tippen? Fürs Gericht?

Ich frag ja nur ...
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Äh ja ... HM. Oder so. *g*
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..."
Fast. Fast alles. Datenerfasser jedenfalls schon. Ganz sicher!
Aha. Bloß gut, dass du nicht der Richter bist, der darüber zu
entscheiden hat.
Ich nehme wegen des Datums an, daß du deine Klage noch nicht abgeschickt
hast. Ich würde dir raten, deine Klagestrategie und deine Argumente noch
mal zu überdenken, bevor du das tust.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Außer du
hast ne chronische Sehnenscheidenentzündung, oder nur noch 7 Finger.
Jaja, klar.
Doch, das wären zwei objektive, medizinisch nachvollziehbare gründe, so
einen Arbeitsvorschlag zu Recht abzulehnen. "Is mir unzumutbar" ist
dagegen kein solcher Grund.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nicht arbeiten wollen, ist da jedenfalls kein Kriterium.
Ich will ja arbeiten. Und zwar ganz einfach meinen Fähigkeiten
entsprechend. (Guten Morgen - jetzt ausgeschlafen?)
Das kannst beim Arbeitsamt sagen. wenn du erstmal in Hartz-IV
abgerutscht bist, zählt dieses Argument *nicht* mehr! Man geht dann
davon aus, daß du bisher nicht fähig warst, eine adäquate Arbeit zu
finden, bzw, daß für dich keine gefunden werden konnte und daß du
deswegen und weil du trotzdem staatlich alimentiert wirst, verpflichtet
bist, jede zumutbare Arbeit anzunehmen, und sei es eine als
Hilfsarbeiter. Wenn du eben körperlich dazu in der Lage bist.

Das Gesetz schreibt ausdrücklich dazu:

"(2) Eine Arbeit ist nicht allein deshalb unzumutbar, weil

1.
sie nicht einer früheren beruflichen Tätigkeit entspricht, für die
die erwerbsfähige leistungsberechtigte Person ausgebildet ist oder die
früher ausgeübt wurde,
2.
sie im Hinblick auf die Ausbildung der erwerbsfähigen
leistungsberechtigten Person als geringerwertig anzusehen ist,
3.
der Beschäftigungsort vom Wohnort der erwerbsfähigen
leistungsberechtigten Person weiter entfernt ist als ein früherer
Beschäftigungs- oder Ausbildungsort,
4.
die Arbeitsbedingungen ungünstiger sind als bei den bisherigen
Beschäftigungen der erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person"

Tja, ist halt so.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht."
Auf deutsch: du plädierst auf Invalidität, Debilität oder seelischer
Abnormität. Müßtest du aber medizinisch belegen. Bist du z.B.
schwerbehindert? Hast du Atteste, daß du nicht tippen kannst? Bist du in
psychotherapeutischer Behandlung? Entmündigt mit Betreuung?
Nein, mit stapelweisen Nachweisen meiner Fähigkeiten und ihrer
praktischen Anwendung. Guten Morgen.
Naja, also bisher ist kein Unzumutbarkeitsgrund im Sinne des Gesetzes
ersichtlich. Daß du subjektiv dieses Tätigkeit als unzumutbar
empfindest, ist schon deutlich geworden, nur wird kaum ein Richter in
Deutschland das nach *deinen* *subjektiven* Gründen beurteilen, sondern
nach Gesetzeslage. Und die habe ich dir oben auszugsweise zitiert.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nix von alldem? Dann sehe ich eher schwarz für dich.
Jaja, schon gut.
Eine gewisse objektive Distanz auch zu sich selbst und seinen Argumenten
herrstellen zu können, ist zur Beurteilung der Erfolgsaussichten so
einer Klage imo oft hilfreich.

Und wenn du schon klagen (und Erfolg haben willst), so rate ich dir
dringend, einen Anwalt zu Hilfe zu ziehen. Gerade in und um München
dürfte es genügend auf Arbeits-und Sozialrecht spezialisierte
Fachanwälte geben.

Sowas wird nämlich oft aus eher formalen Gründen für das Jobcenter
schlecht ausgehen, aber dazu brauchst du einen Anwalt, der sich auskennt.

Zahlt dir den nicht eh das Jobcenter? LOL
Erkundige doch doch mal. Bevor du einen beauftragst.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nicht wollen ist
dort anscheinend kein anerkannter Grund.
Nicht wirklich. Und wenn das JC mir auch auch nur ein Fünkchen "Nicht -
Wollen" nachweisen könnte, gäb's schon lange kein Geld mehr.
Wenn das Gericht deine Position ablehnt und du weiter so einen Job, dann
haste schneller ne Kürzung als du schauen kannst.
Post by Hartmut Kraus
Was ich auch ganz gut so finde.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
Ich sag ja: du hast bisher unverschämtes Glück gehabt.
Ja klar. 17 Jahre meines Lebens für die Katz, wenn's dabei bleibt, dass
ich aus insgesamt 63 Jahren nichts machen kann. Ein wahres Glück.
17 Jahre ARGE-Jobcenter?
Also wenn du so lange selber nix gefunden hast, scheinst du mir
unvermittelbar zu sein. Vielleicht solltest du deine Ansprüche
herunterschrauben und dich auch für vermeintlich "niedere" Stellen wie
Datenerfasser bewerben, oder noch niedriger. Dann hättest du ziemlich
sicher was gefunden.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Das war ein Witz. Harten Kämpfen habe ich's zu verdanken, dass ich
überhaupt noch am Leben bin.
Post by Der Habakuk.
Wie alt bist du? 60?
63 1/2
Post by Der Habakuk.
Dann haste noch 5 glückliche Jahre mit denen vor
dir!
2 1/4, um genau zu sein.
Na dann viel Spaß mit denen! :-D
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Wäre arbeiten gehen da nicht einfacher?
Wohin denn?
Datenerfasser?
Post by Hartmut Kraus
Naja, schaunmermal, was Tutzing sagt ... ;)
Post by Der Habakuk.
Gründe ne Selbsthilfegruppe.
Sei froh, dass ich heute so gute Laune habe. Meine Friemelei an meinem
PC steht nämlich kurz davor, Früchte des Gelingens zu zeigen. Sowas
kennst du halt nicht: Irgendwas machen, um nicht aus der Übung zu
kommen, und der einzige "Lohn" ist der Erfolg, dass es funktioniert. Das
kann man nicht beschreiben, sowas muss man erlebt haben.
Sowas kann heute jeder zweite 16jährige, der sich selber seinen
"gaming-PC" zusammenbastelt.
Post by Hartmut Kraus
Übrigens: Typen wie du, die mich gerne als Scheißhausreiniger sehen
würden,
Ich meine nur, daß Arbeit nicht schändet und auch eine als Kloreiniger
nicht und also auch dich nicht schänden würde. Eher, wenn du sowas
kategorisch als "unzumutbar" ablehnst!
Post by Hartmut Kraus
sind gewöhnlich solche, die nie richtig gearbeitet haben.
Solche sind nämlich wohl eher die, die in Klos erst danebenpinkeln oder
die Bürste nicht benutzen, und dann noch der Kolofrau nur 5Cent auf den
Teller schmeissen, wenn überhaupt. Man ist ja was "Besseres"!
Post by Hartmut Kraus
Arschloch.
Och, nun auch noch empfindlich und patzig werden. Sieh es als Sparring
für deine "Klage"! Wenn du hier schon KO gehst, dann vorm Richter doch
erst recht!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-04 08:56:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um
nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig?
Nein, gesetzwidrig.
Post by Der Habakuk.
Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Es wäre nur dann unzumutbar, wenn du die dazu nötigen Fähigkeiten
*nicht* hättest!
Die habe ich auch nicht.
Das halte ich für eine Ausrede. Dein Arbeitsvermittler kennt dich genau
und er scheint es anders zu sehen.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Das Umgekehrte, daß du weitergehende Fähigkeiten hast, ist irrelevant.
Ich habe keine weitergehenden Fähigkeiten, sondern ganz andere. (Mein
letzter Versuch, das in deinen Schädel 'reinzukriegen.)
Post by Der Habakuk.
Wenns für dich nix anderes gibt, mußt du das also annehmen.
Und warum gab's das in drei Jahren (in denen ich davon weiß) nicht für
mich? (Rein rhetorische, da schon längst beantwortete Frage.)
Post by Der Habakuk.
Für dich zum Merken: Ein Kloputzer kann nicht als Atomphysiker arbeiten
(mangels Fähigkeiten), aber ein Atomphysiker kann auch als Kloputzer
arbeiten. (Das schafft der nämlich schon. Nach Anlernung. :-))
Richtig. Mit 10 Fingern tippen würde der aber auch nicht schaffen, wenn
er's "falsch" gelernt hat.
Es wurde kein 10-Finger-Blind-Schreiber gesucht, sondern ein
Datenerfasser. Das ist ein Unterschied.
Wie dir schon Dorothee erklärte sind nicht alle Datenerfasser junge
Damen mit flinken Fingern, die tippen können wie der Teufel.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Das fragt du mich jetzt zum vierten Mal. Hast du einen Papagei verschluckt?
Solange du keine befriedigende Antwort gibst ...
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[Herr H.K. verfaßt für das Gericht auf seinem PC ein 8seitiges
Rechtfertigungsdokument, warum es ihm völlig unmöglich ist, auf einem
Computer zum Zwecke der Dtenerfassung zu tippen ...]
Ach, das sind 8 Seiten "erfasste Daten"? Lass' dich nicht auslachen.
Ob du nun deinen Rechtfertigungssermon tippst, oder was anderes ...
Post by Hartmut Kraus
http://hkraus.eu/Klage-SG.doc
Da steht "Klage" und: 14.8.2017. Haben wir heute nicht erst den 4.8.?
Und warum behauptest du jetzt plötzlich doch, dazu "weder körperlich
noch geistig in der Lage" zu sein? Haste jetzt doch nur 7 Finger und
bist Analphabet oder zu debil zum Tippen? Fürs Gericht?
Ich frag ja nur ...
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Äh ja ... HM. Oder so. *g*
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
wusste der Vorgänger
von Frau Borgmann schon, wie gesagt. Das war auch der letzte, der
verucht hat, mir auf diese krumme Tour zu kommen. "Wenn Sie mit dieser
Einstellung 'rangehen - zumutbar ist alles ..."
Fast. Fast alles. Datenerfasser jedenfalls schon. Ganz sicher!
Aha. Bloß gut, dass du nicht der Richter bist, der darüber zu
entscheiden hat.
Ich nehme wegen des Datums an, daß du deine Klage noch nicht abgeschickt
hast. Ich würde dir raten, deine Klagestrategie und deine Argumente noch
mal zu überdenken, bevor du das tust.
Die habe ich überdacht, und zwar, seit ich von dieser Unzumutbarkeit weiß.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Außer du
hast ne chronische Sehnenscheidenentzündung, oder nur noch 7 Finger.
Jaja, klar.
Doch, das wären zwei objektive, medizinisch nachvollziehbare gründe, so
einen Arbeitsvorschlag zu Recht abzulehnen.
Nochmal: Ich habe nie einen "Arbeitsvorschlag" gekriegt, weder zumutbar
noch unzumutbar. Das JC schlägt mich vor - für eine unzumutbare Tätigkeit.

"Is mir unzumutbar" ist
Post by Der Habakuk.
dagegen kein solcher Grund.
Selbstverständlich, guck' mal in das Gesetz.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nicht arbeiten wollen, ist da jedenfalls kein Kriterium.
Ich will ja arbeiten. Und zwar ganz einfach meinen Fähigkeiten
entsprechend. (Guten Morgen - jetzt ausgeschlafen?)
Das kannst beim Arbeitsamt sagen. wenn du erstmal in Hartz-IV
abgerutscht bist, zählt dieses Argument *nicht* mehr!
Aha. Das muss sich der Sohn meiner Physiotherapeutin wohl auch gesagt
haben - der sollte nämlich von der Uni direkt in Hartz IV "abrutschen".
Jetzt wohnt er in Linz - und sein einziger Kommentar zu diesem
Rumgeeiere, wie auch du es hier an den Tag legst: "Die Deutschen haben
doch einen Stock im Arsch." ;)
Post by Der Habakuk.
Man geht dann
davon aus, daß du bisher nicht fähig warst, eine adäquate Arbeit zu
finden, bzw, daß für dich keine gefunden werden konnte und daß du
deswegen und weil du trotzdem staatlich alimentiert wirst, verpflichtet
bist, jede zumutbare Arbeit anzunehmen, und sei es eine als
Hilfsarbeiter. Wenn du eben körperlich dazu in der Lage bist.
Eben. Und ich bekunde von Anfang an meine Bereitschaft, jede auch nur
zumutbare Tätigkeit anzunehmen. Nochmal: Wie viele wollten sie mir
bisher "zumuten"? Null Komma gar keine. Aber nicht erst seit Hartz IV,
sondern seit ich arbeitssuchend gemeldet bin.

Des weiteren meine Bereitschaft, eine Arbeit aufzunehmen, die meinen
Fähigkeiten entspricht /und/ gefragt ist.
"Einer erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person ist jede Arbeit
zumutbar, es sei denn, dass sie zu der bestimmten Arbeit körperlich,
geistig oder seelisch nicht in der Lage ist, ..."

Das reicht.
Post by Der Habakuk.
Tja, ist halt so.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Da musste ich ihn also
unterbrechen. "... was meinen körperlichen, geistigen und psychischen
Voraussetzungen entspricht."
Auf deutsch: du plädierst auf Invalidität, Debilität oder seelischer
Abnormität. Müßtest du aber medizinisch belegen. Bist du z.B.
schwerbehindert? Hast du Atteste, daß du nicht tippen kannst? Bist du in
psychotherapeutischer Behandlung? Entmündigt mit Betreuung?
Nein, mit stapelweisen Nachweisen meiner Fähigkeiten und ihrer
praktischen Anwendung. Guten Morgen.
Naja, also bisher ist kein Unzumutbarkeitsgrund im Sinne des Gesetzes
ersichtlich. Daß du subjektiv dieses Tätigkeit als unzumutbar
empfindest, ist schon deutlich geworden, ...
... und würde schon reichen ("seelisch nicht in der Lage")
Post by Der Habakuk.
nur wird kaum ein Richter in
Deutschland das nach *deinen* *subjektiven* Gründen beurteilen, ...
Das wird er wohl müssen, wenn er sich an das Gesetz hält. ;)
Post by Der Habakuk.
sondern nach Gesetzeslage.
Eben. Und da sprechen außerdem objektive Gründe dagegen.
Post by Der Habakuk.
Und die habe ich dir oben auszugsweise zitiert.
Nur leider die falschen Textpassagen.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nix von alldem? Dann sehe ich eher schwarz für dich.
Jaja, schon gut.
Eine gewisse objektive Distanz auch zu sich selbst und seinen Argumenten
herrstellen zu können, ist zur Beurteilung der Erfolgsaussichten so
einer Klage imo oft hilfreich.
Richtig, und das ist nicht meine Aufgabe, sondern die des Richters.
Übrigens hat das JC nicht ein objektives Argument dagegen. ;)
Post by Der Habakuk.
Und wenn du schon klagen (und Erfolg haben willst), so rate ich dir
dringend, einen Anwalt zu Hilfe zu ziehen. Gerade in und um München
dürfte es genügend auf Arbeits-und Sozialrecht spezialisierte
Fachanwälte geben.
Sowas wird nämlich oft aus eher formalen Gründen für das Jobcenter
schlecht ausgehen, aber dazu brauchst du einen Anwalt, der sich auskennt.
Zahlt dir den nicht eh das Jobcenter? LOL
Das würden sie wohl müssen, wenn sie den Prozess verlieren. ;)
Post by Der Habakuk.
Erkundige doch doch mal. Bevor du einen beauftragst.
Nicht nötig. Wenn du dich erinnerst: Bei meiner beabsichtigten
Frühverrentung hat es genügt, dass ich das JC über meinen Antrag beim
Sozialgericht informiert und sie darauf aufmerksam gemacht habe, dass
sie die Kosten tragen müssten. Und schon war der Fall erledigt - ich
habe also meien Antrag beim Gericht zurückgenommen.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nicht wollen ist
dort anscheinend kein anerkannter Grund.
Nicht wirklich. Und wenn das JC mir auch auch nur ein Fünkchen "Nicht -
Wollen" nachweisen könnte, gäb's schon lange kein Geld mehr.
Wenn das Gericht deine Position ablehnt ...
Warum sollten sie?

.. und du weiter so einen Job, ...

Welchen? Null bleibt Null - oder meinst du, dann würden sie nach 12 1/2
Jahren einen finden? Den Fez würde ich natürlich schon gerne mal
mitmachen. ;)
Post by Der Habakuk.
dann haste schneller ne Kürzung als du schauen kannst.
Jaja, ich bibbere schon. ;)
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Was ich auch ganz gut so finde.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Verblüfft hielt er das Maul - und beim
nächsten Mal saß an seiner Stelle die gute Frau Borgmann. "Herr Wutz hat
das Jobcenter verlassen." Ha ha - oder es ihn, weil er nicht die
geforderte Erledigungsquote gebracht hat? Übrigens der 3. oder 4., der
sich an mir die Zähne ausgebissen hat. ;)
Ich sag ja: du hast bisher unverschämtes Glück gehabt.
Ja klar. 17 Jahre meines Lebens für die Katz, wenn's dabei bleibt, dass
ich aus insgesamt 63 Jahren nichts machen kann. Ein wahres Glück.
17 Jahre ARGE-Jobcenter?
Nein, 17 Jahre arbeitssuchend gemeldet.
Post by Der Habakuk.
Also wenn du so lange selber nix gefunden hast, scheinst du mir
unvermittelbar zu sein.
Ja und - da bin ich nur einer von /effektiv/ 20% nicht erwerbstätigen
Erwerbsfähigen in Deutschland. Aber vom Ungelernten bis zum Doktor.
Post by Der Habakuk.
Vielleicht solltest du deine Ansprüche
herunterschrauben und dich auch für vermeintlich "niedere" Stellen wie
Datenerfasser bewerben, oder noch niedriger. Dann hättest du ziemlich
sicher was gefunden.
Mit Sicherheit nicht - weil da hinter jedem Job mehrere Arbeitslose
stehen, die besser geeignet sind. Dafür wiederum von meiner Sache keine
Ahnung haben ...
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Das war ein Witz. Harten Kämpfen habe ich's zu verdanken, dass ich
überhaupt noch am Leben bin.
Post by Der Habakuk.
Wie alt bist du? 60?
63 1/2
Post by Der Habakuk.
Dann haste noch 5 glückliche Jahre mit denen vor
dir!
2 1/4, um genau zu sein.
Na dann viel Spaß mit denen! :-D
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Wäre arbeiten gehen da nicht einfacher?
Wohin denn?
Datenerfasser?
Ich hatte dich nicht gefragt, als was, sondern wo.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Naja, schaunmermal, was Tutzing sagt ... ;)
Post by Der Habakuk.
Gründe ne Selbsthilfegruppe.
Sei froh, dass ich heute so gute Laune habe. Meine Friemelei an meinem
PC steht nämlich kurz davor, Früchte des Gelingens zu zeigen. Sowas
kennst du halt nicht: Irgendwas machen, um nicht aus der Übung zu
kommen, und der einzige "Lohn" ist der Erfolg, dass es funktioniert. Das
kann man nicht beschreiben, sowas muss man erlebt haben.
Sowas kann heute jeder zweite 16jährige, der sich selber seinen
"gaming-PC" zusammenbastelt.
Leider hast du keine Ahnung, was ich hier eigentlich mache. Und klar
gibt's auch 16jährige Wunderkinder, die auch mir was vormachen würden,
aber die sind rar. Der Großteil, den ich sehe, ist ja schon vollauf
damit beschäftigt, auf ihren Schlauphones 'rumzuwischen und zu -tippen. ;)
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Übrigens: Typen wie du, die mich gerne als Scheißhausreiniger sehen
würden,
Ich meine nur, daß Arbeit nicht schändet und auch eine als Kloreiniger
nicht und also auch dich nicht schänden würde. Eher, wenn du sowas
kategorisch als "unzumutbar" ablehnst!
Es würde mich in zweifacher Hinsicht schänden, wenn ich einem dafür
Geeigneten noch den Job wegnehmen würde. Aber keine Sorge - z.B. im
Bahnhof Stranberg - Nord haben sie die Klos einfach dichtgemacht,
nachdem sich zur Beseitigung der Vandalismusschäden keiner gefunden
hatte. Nicht mal die, die mich auf dem heimweg vom JC auf der Straße
anquatsche: Ob ich nicht ein bisschen Geld für sie hätte, sie würde auch
bei mir putzen.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
sind gewöhnlich solche, die nie richtig gearbeitet haben.
Solche sind nämlich wohl eher die, die in Klos erst danebenpinkeln oder
die Bürste nicht benutzen, und dann noch der Kolofrau nur 5Cent auf den
Teller schmeissen, wenn überhaupt. Man ist ja was "Besseres"!
Richtig, und deshalb hab' ich z.B. hier schon mal einen Fünfziger
gespendet und mich für die blitzsauberen Toiletten bedankt:

https://www.paulaner-im-tal.de/
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Arschloch.
Och, nun auch noch empfindlich und patzig werden.
Selber schuld, was schreibst du ...zigmal ein und denselben Blödsinn.
Post by Der Habakuk.
Sieh es als Sparring für deine "Klage"!
Kann man so sehen. Leider bist du mit solchen Finten kein Gegner für
mich. Und ein real denkender Richter urteilt nicht so schwachsinnig wie du.
Post by Der Habakuk.
Wenn du hier schon KO gehst, dann vorm Richter doch
erst recht!
Danke also für die Bestätigung. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 12:37:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Auch,
dass es Blödsinn ist, mich als Datenerfasser "anzubieten" - um
nicht zu
sagen eine Zumutung.
Nein. Eben keine Zumutung. Findest du so was sittenwidrig?
Nein, gesetzwidrig.
Post by Der Habakuk.
Zu schwer für
Hand und Herz und Hirn des H.K.?
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Es wäre nur dann unzumutbar, wenn du die dazu nötigen Fähigkeiten
*nicht* hättest!
Die habe ich auch nicht.
Das halte ich für eine Ausrede. Dein Arbeitsvermittler kennt dich genau
und er scheint es anders zu sehen.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Das Umgekehrte, daß du weitergehende Fähigkeiten hast, ist irrelevant.
Ich habe keine weitergehenden Fähigkeiten, sondern ganz andere. (Mein
letzter Versuch, das in deinen Schädel 'reinzukriegen.)
Post by Der Habakuk.
Wenns für dich nix anderes gibt, mußt du das also annehmen.
Und warum gab's das in drei Jahren (in denen ich davon weiß) nicht für
mich? (Rein rhetorische, da schon längst beantwortete Frage.)
Post by Der Habakuk.
Für dich zum Merken: Ein Kloputzer kann nicht als Atomphysiker arbeiten
(mangels Fähigkeiten), aber ein Atomphysiker kann auch als Kloputzer
arbeiten. (Das schafft der nämlich schon. Nach Anlernung. :-))
Richtig. Mit 10 Fingern tippen würde der aber auch nicht schaffen, wenn
er's "falsch" gelernt hat.
Es wurde kein 10-Finger-Blind-Schreiber gesucht, sondern ein
Datenerfasser. Das ist ein Unterschied.
Als Datenerfasser /musst/ du blind tippen können, so einfach ist das.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Warum soll das unzumutbar für dich sein?
Das fragt du mich jetzt zum vierten Mal. Hast du einen Papagei verschluckt?
Solange du keine befriedigende Antwort gibst ...
Das habe ich dir jetzt mehr als oft genug erklärt.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
[Herr H.K. verfaßt für das Gericht auf seinem PC ein 8seitiges
Rechtfertigungsdokument, warum es ihm völlig unmöglich ist, auf einem
Computer zum Zwecke der Dtenerfassung zu tippen ...]
Ach, das sind 8 Seiten "erfasste Daten"? Lass' dich nicht auslachen.
Ob du nun deinen Rechtfertigungssermon tippst, oder was anderes ...
Das sind keine Daten, von irgend einem Beleg abgelesen und in eine
Erfassungsmaske eingetippt, sondern selbstverfasste Texte, du Schelm.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
http://hkraus.eu/Klage-SG.doc
Da steht "Klage" und: 14.8.2017. Haben wir heute nicht erst den 4.8.?
Danke für den Hinweis. Irgendwo muss es in LibreOffice doch auch den
Menüpunkt "aktuelles Datum einfügen" oder so geben, muss doch mal auf
die Suche gehen . ;)
Post by Der Habakuk.
Und warum behauptest du jetzt plötzlich doch, dazu "weder körperlich
noch geistig in der Lage" zu sein?
Zum Datenerfassen? Weil ich zu dem in der Lage bin, was ich /kann/ -
einfacher kann ich's dir aber nun nicht mehr erklären. ;)
Post by Der Habakuk.
Ich nehme wegen des Datums an, daß du deine Klage noch nicht abgeschickt
hast. Ich würde dir raten, deine Klagestrategie und deine Argumente noch
mal zu überdenken, bevor du das tust.
Hm, man könnte sich noch drum streiten: Ist es schon ein Verstoß gegen §
10 Abs. (1) Satz 1 SGB II, wenn man mich für eine derartige Tätigkeit
"anbietet" (für die tausend andere besser geeignet sind) ;) - oder erst,
wenn man mich dazu "zwingen" will?
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 15:34:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Ich würde dir raten, deine Klagestrategie und deine Argumente noch
mal zu überdenken, bevor du das tust.
Hm, man könnte sich noch drum streiten: Ist es schon ein Verstoß gegen §
10 Abs. (1) Satz 1 SGB II, wenn man mich für eine derartige Tätigkeit
"anbietet" (für die tausend andere besser geeignet sind) ;) - oder erst,
wenn man mich dazu "zwingen" will?
So könnte ein Richter natürlich entscheiden, also mir auch die Kosten
auferlegen, dann stände ich ein bisschen dumm da. ;) Und beim JC bessere
ich damit nichts - wenn "effektive Arbeitsvermittlung" für die von
Anfang an bis heute ein Fremdwort ist, lernen sie's jetzt auch nicht
mehr. Dein Rat, das nochmal zu überdenken, war also ausnahmsweise mal
nicht ganz schlecht.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 12:45:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
EInfach nicht meinen Fähigkeiten entsprechend, dafür denen von
ungezählten anderen - aber das erkläre ich dir doch nicht dreimal.
Es wäre nur dann unzumutbar, wenn du die dazu nötigen Fähigkeiten
*nicht* hättest!
Die habe ich auch nicht.
Das halte ich für eine Ausrede. Dein Arbeitsvermittler kennt dich genau
und er scheint es anders zu sehen.
Würde es anders sehen, wenn sie mich genauer kennen würde. Also z.B. nur
mal eins meiner Zeugnisse gelesen hätte.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 15:11:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Also wenn du so lange selber nix gefunden hast, scheinst du mir
unvermittelbar zu sein.
Einer beim damaligen Arbeitsamt ging ja noch weiter: Nicht etwa
"unvermittelbar", sondern "nicht mehr tragbar". Weil ich 48 war, ha, ha.

Wer sich ein bisschen auskennt, weiß, dass man als Entwickler da gerade
so in das Alter kommt, wo man fachlich "mit allen Wassern gewaschen" ist
(der beste Lehrmeister ist oft die Praxis - viele praktische Erfahrungen
kann man an der besten Uni nicht sammeln) - dass außerdem in unserer
vergreisenden Bevölkerung schon der durchschnittliche Angestellte weit
über 40 ist.

Meine Anwort fiel entsprechend aus - ich bot ihm an, ihn für den Rest
seines Lebens kostenlos mit Kondomen zu versorgen. Leute die diesem
hirnrissigen Jugendwahn ("wir nehmen nur 23jährige Diplomingenieure mit
23 Jahren Berufserfahrung") nicht nur unterliegen, sondern noch Vorschub
leisten, sollen sich nämlich nicht noch vermehren.

Vor allem, weil der damit rechtfertigen wollte, dass sie es 2 Monate
lang nicht gepackt hatten, meinen Fortzahlungsantrag auf AlHi zu
bearbeiten. Eine andere war wenigstens ehrlich - die brüllte gleich am
Telefon los: "Es ist unverantwortlich!" Ihr Arbeitspensum meinte sie.
Damals waren sie auf diesen Massenandrang von Arbeitslosen einfach noch
nicht vorbereitet - tja, die Zeiten der Vollbeschäftigung waren mal, die
kommen nicht wieder - auch wenn diese Illusion immer noch gelegentlich
durch die Medien geistert.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-04 15:38:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Also wenn du so lange selber nix gefunden hast, scheinst du mir
unvermittelbar zu sein.
Einer beim damaligen Arbeitsamt ging ja noch weiter: Nicht etwa
"unvermittelbar", sondern "nicht mehr tragbar". Weil ich 48 war, ha, ha.
Wer sich ein bisschen auskennt, weiß, dass man als Entwickler da gerade
Software oder hardware?
Post by Hartmut Kraus
so in das Alter kommt, wo man fachlich "mit allen Wassern gewaschen" ist
(der beste Lehrmeister ist oft die Praxis - viele praktische Erfahrungen
kann man an der besten Uni nicht sammeln) - dass außerdem in unserer
vergreisenden Bevölkerung schon der durchschnittliche Angestellte weit
über 40 ist.
Meine Anwort fiel entsprechend aus - ich bot ihm an, ihn für den Rest
seines Lebens kostenlos mit Kondomen zu versorgen. Leute die diesem
hirnrissigen Jugendwahn ("wir nehmen nur 23jährige Diplomingenieure mit
23 Jahren Berufserfahrung") nicht nur unterliegen, sondern noch Vorschub
leisten, sollen sich nämlich nicht noch vermehren.
17 Jahre aus dem Rennen raus. Wenn du ein Gaul wärst, würde man dich
sofort zum Abdecker schicken und nicht mehr auf die Rennbahn.

Unsere Gesellschaft ist mit Menschen (zur Zeit noch!) etwas humaner und
zahlt Hartz-IV-Gnadenbrot. Aber sei doch mal ehrlich: 17 Jahre sind in
der schnellebigen IT-Branche WELTEN. Und erzähl mir nix von
stattgefunden habender Weiterbildung. Die die du nötig (gehabt) hättest,
wird dir sicher zu teuer gewesen sein und auch das Jobcenter zahlt für
dich keine 3000€ für eine 3- oder 4tägige Weiterbildung in irgend nem
Spezialgebiet. Nicht einem, der fast 2 Jahrzehnte raus aus der Sache ist!
Und von Volkshochschulkursen, oder Lektüre von CHIP, Elektor, c't usw
als "Weiterbildung" rede ich nicht.

Mann, du bist wahrscheinlich auf einem vergleichbaren Niveau, wie es ein
Autoingenieur mit Dieselmotorerfahrung von 1897 für den
Motoringenieursmarkt von heute wäre!
Post by Hartmut Kraus
Vor allem, weil der damit rechtfertigen wollte, dass sie es 2 Monate
lang nicht gepackt hatten, meinen Fortzahlungsantrag auf AlHi zu
bearbeiten. Eine andere war wenigstens ehrlich - die brüllte gleich am
Telefon los: "Es ist unverantwortlich!" Ihr Arbeitspensum meinte sie.
Damals waren sie auf diesen Massenandrang von Arbeitslosen einfach noch
nicht vorbereitet - tja, die Zeiten der Vollbeschäftigung waren mal, die
kommen nicht wieder - auch wenn diese Illusion immer noch gelegentlich
durch die Medien geistert.
Eben deshalb solltest du mMn auch froh sein, daß sie dich wenigstens als
Datenerfasser anpreisen.

Das wäre doch wohl noch mit das Beste, was dir in deiner Lage passieren
könnte, wenn du so einen Job ergattern könntest.

Noch ein paar Jahre lang gut (oder jedenfalls besser) verdienen (als
H-IV) und Beschäftigung haben.

Nach mindestens 17 Jahren AL dürfte auch deine Rente eher mager
ausfallen. Auch die könntest du mit so einer späten Beschäftigung noch
etwas aufbessern.

Oder bist du als Ex-Ossi rentenmäßig so gut gestellt, daß du eh fein
ausm Schneider bist?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-04 16:06:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Also wenn du so lange selber nix gefunden hast, scheinst du mir
unvermittelbar zu sein.
Einer beim damaligen Arbeitsamt ging ja noch weiter: Nicht etwa
"unvermittelbar", sondern "nicht mehr tragbar". Weil ich 48 war, ha, ha.
Wer sich ein bisschen auskennt, weiß, dass man als Entwickler da gerade
Software oder hardware?
Sowohl als auch. Wie bei allem, was auch nur nach "Ingenieur" riecht.
Ja, ich weiß - es gab auch große Erfinder, die wesentlich jünger waren.
Aber große Ausnahmen, wie gesagt.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
so in das Alter kommt, wo man fachlich "mit allen Wassern gewaschen" ist
(der beste Lehrmeister ist oft die Praxis - viele praktische Erfahrungen
kann man an der besten Uni nicht sammeln) - dass außerdem in unserer
vergreisenden Bevölkerung schon der durchschnittliche Angestellte weit
über 40 ist.
Meine Anwort fiel entsprechend aus - ich bot ihm an, ihn für den Rest
seines Lebens kostenlos mit Kondomen zu versorgen. Leute die diesem
hirnrissigen Jugendwahn ("wir nehmen nur 23jährige Diplomingenieure mit
23 Jahren Berufserfahrung") nicht nur unterliegen, sondern noch Vorschub
leisten, sollen sich nämlich nicht noch vermehren.
17 Jahre aus dem Rennen raus.
Die Leier kann ich nicht mehr hören. Ich war nie 'raus. Ich sitze
nämlich hier nicht 'rum (hatten wir schon).
Post by Der Habakuk.
Wenn du ein Gaul wärst, würde man dich
sofort zum Abdecker schicken und nicht mehr auf die Rennbahn.
Du solltest öfters mal vor Betätigung der Tastsatur den runden Abschluss
auf dem Hals dafür gebrauchen, wofür er vorgesehen ist. Also die Augen
zum Lesen und die garuen zellen zum Denken. Im Moment drücke ich mich
noch gewählt aus, wie du siehst. Das kann sich aber ganz schnell ändern. ;)
Post by Der Habakuk.
Unsere Gesellschaft ist mit Menschen (zur Zeit noch!) etwas humaner und
zahlt Hartz-IV-Gnadenbrot.
Kalr - an der Demontage des "Sozialstaates" wird ja auch fleißig
gearbeitet. Früher gab's AlHI, nötigenfalls bis zur Rente - aber das
wäre heute nicht mehr stemmbar. Also hat unserguter Gas-Gerhard den Rat
eines verurteilten Wirtschaftskriminellen namens Peter HAtz befolgt ...
Post by Der Habakuk.
Aber sei doch mal ehrlich: 17 Jahre sind in
der schnellebigen IT-Branche WELTEN.
Das ist ein Witz. Programmieren ist wie Radfahren, ;) das verlernt man
nicht. Und wenn ein Entwickler irgendwo "neu" anfängt, macht er nie genu
dasselbe wie vorher. S. mein Profil. Bei mir (un nich tnur bei mir) lief
das immer so: Max. die erste Woche saß ich mnit dem Handbuch am rechner,
ab der zweiten wurde ich produktiv.
Post by Der Habakuk.
Und erzähl mir nix von
stattgefunden habender Weiterbildung. Die die du nötig (gehabt) hättest,
wird dir sicher zu teuer gewesen sein und auch das Jobcenter zahlt für
dich keine 3000€ für eine 3- oder 4tägige Weiterbildung in irgend nem
Spezialgebiet. Nicht einem, der fast 2 Jahrzehnte raus aus der Sache ist!
Und von Volkshochschulkursen, oder Lektüre von CHIP, Elektor, c't usw
als "Weiterbildung" rede ich nicht.
Von meinem PC hier und allem drumrum erst recht nicht - wenn du davon
Ahnung hättest, wüsstest du, dass ich nie "'raus" war.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 16:08:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Also wenn du so lange selber nix gefunden hast, scheinst du mir
unvermittelbar zu sein.
Einer beim damaligen Arbeitsamt ging ja noch weiter: Nicht etwa
"unvermittelbar", sondern "nicht mehr tragbar". Weil ich 48 war, ha, ha.
Wer sich ein bisschen auskennt, weiß, dass man als Entwickler da gerade
Software oder hardware?
Sowohl als auch. Wie bei allem, was auch nur nach "Ingenieur" riecht.
Ja, ich weiß - es gab auch große Erfinder, die wesentlich jünger waren.
Aber große Ausnahmen, wie gesagt.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
so in das Alter kommt, wo man fachlich "mit allen Wassern gewaschen" ist
(der beste Lehrmeister ist oft die Praxis - viele praktische Erfahrungen
kann man an der besten Uni nicht sammeln) - dass außerdem in unserer
vergreisenden Bevölkerung schon der durchschnittliche Angestellte weit
über 40 ist.
Meine Anwort fiel entsprechend aus - ich bot ihm an, ihn für den Rest
seines Lebens kostenlos mit Kondomen zu versorgen. Leute die diesem
hirnrissigen Jugendwahn ("wir nehmen nur 23jährige Diplomingenieure mit
23 Jahren Berufserfahrung") nicht nur unterliegen, sondern noch Vorschub
leisten, sollen sich nämlich nicht noch vermehren.
17 Jahre aus dem Rennen raus.
Die Leier kann ich nicht mehr hören. Ich war nie 'raus. Ich sitze
nämlich hier nicht 'rum (hatten wir schon).
Post by Der Habakuk.
Wenn du ein Gaul wärst, würde man dich
sofort zum Abdecker schicken und nicht mehr auf die Rennbahn.
Du solltest öfters mal vor Betätigung der Tastsatur den runden Abschluss
auf dem Hals dafür gebrauchen, wofür er vorgesehen ist. Also die Augen
zum Lesen und die garuen zellen zum Denken. Im Moment drücke ich mich
noch gewählt aus, wie du siehst. Das kann sich aber ganz schnell ändern. ;)
Post by Der Habakuk.
Unsere Gesellschaft ist mit Menschen (zur Zeit noch!) etwas humaner und
zahlt Hartz-IV-Gnadenbrot.
Kalr - an der Demontage des "Sozialstaates" wird ja auch fleißig
gearbeitet. Früher gab's AlHI, nötigenfalls bis zur Rente - aber das
wäre heute nicht mehr stemmbar. Also hat unserguter Gas-Gerhard den Rat
eines verurteilten Wirtschaftskriminellen namens Peter HAtz befolgt ...
Post by Der Habakuk.
Aber sei doch mal ehrlich: 17 Jahre sind in
der schnellebigen IT-Branche WELTEN.
Das ist ein Witz. Programmieren ist wie Radfahren, ;) das verlernt man
nicht. Und wenn ein Entwickler irgendwo "neu" anfängt, macht er nie genu
dasselbe wie vorher. S. mein Profil. Bei mir (un nich tnur bei mir) lief
das immer so: Max. die erste Woche saß ich mnit dem Handbuch am rechner,
ab der zweiten wurde ich produktiv.
Post by Der Habakuk.
Und erzähl mir nix von
stattgefunden habender Weiterbildung. Die die du nötig (gehabt) hättest,
wird dir sicher zu teuer gewesen sein und auch das Jobcenter zahlt für
dich keine 3000€ für eine 3- oder 4tägige Weiterbildung in irgend nem
Spezialgebiet. Nicht einem, der fast 2 Jahrzehnte raus aus der Sache ist!
Und von Volkshochschulkursen, oder Lektüre von CHIP, Elektor, c't usw
als "Weiterbildung" rede ich nicht.
Von meinem PC hier und allem drumrum erst recht nicht - wenn du davon
Ahnung hättest, wüsstest du, dass ich nie "'raus" war.
Sorry f. die Tippfehler - eigentlich hatte ich mir vorgenommen, mich
nicht mehr aufzuregen. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 16:18:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Eben deshalb solltest du mMn auch froh sein, daß sie dich wenigstens als
Datenerfasser anpreisen.
Klar, als das, wofür ich so ziemlich am schlechtesten geeignet bin, wo
mich also garantiert keiner will.
Post by Der Habakuk.
Das wäre doch wohl noch mit das Beste, was dir in deiner Lage passieren
könnte, wenn du so einen Job ergattern könntest.
Da könnte ich mir selber nicht mehr in die Augen gucken - ich bin
nämlich nicht so'n Schwein, das wesentlich besser geeignete
"Konkurrenten" mit unlauteren Mitteln aus dem Feld schlägt. (hatten wir
aber auch schon öfters.)
Post by Der Habakuk.
Noch ein paar Jahre lang gut (oder jedenfalls besser) verdienen (als
H-IV) und Beschäftigung haben.
Das ginge keine zwei Tage gut, wie gesagt. Und viel besser bezahlt mit
Sicherheit auch nicht. ;)
Post by Der Habakuk.
Nach mindestens 17 Jahren AL dürfte auch deine Rente eher mager
ausfallen.
Aber äußerst. ~ 700 Euronen hätte ich zu erwarten, wenn ich's so weiter
"laufen" ließe.
Post by Der Habakuk.
Auch die könntest du mit so einer späten Beschäftigung noch
etwas aufbessern.
Ja, um vielleicht 20 Euro. ;)
Post by Der Habakuk.
Oder bist du als Ex-Ossi rentenmäßig so gut gestellt, daß du eh fein
ausm Schneider bist?
Wie kommst du auf die Idee? Umgekehrt wird wohl eher ein Schuh draus:
Zur Rentenberechnung wurde alles herangezogen, ab der Lehrausbildung.
Und das waren bis zur Wende im Schnitt so ~ 800 M der DDR. Und nach der
Wende mit meinem ersten Ingenieur - Job 1.500 DM. Nun rechne mal. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-04 17:01:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Eben deshalb solltest du mMn auch froh sein, daß sie dich wenigstens als
Datenerfasser anpreisen.
Klar, als das, wofür ich so ziemlich am schlechtesten geeignet bin, wo
mich also garantiert keiner will.
Nun stell dein Licht mal nicht so unter den Scheffel.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Das wäre doch wohl noch mit das Beste, was dir in deiner Lage passieren
könnte, wenn du so einen Job ergattern könntest.
Da könnte ich mir selber nicht mehr in die Augen gucken - ich bin
nämlich nicht so'n Schwein, das wesentlich besser geeignete
"Konkurrenten" mit unlauteren Mitteln aus dem Feld schlägt. (hatten wir
aber auch schon öfters.)
Post by Der Habakuk.
Noch ein paar Jahre lang gut (oder jedenfalls besser) verdienen (als
H-IV) und Beschäftigung haben.
Das ginge keine zwei Tage gut, wie gesagt. Und viel besser bezahlt mit
Sicherheit auch nicht. ;)
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.

Gefunden, inkl. Gehaltsschätzung:

############################################
6 Jobangebote für Datenerfassung in Gilching (+15km)
Geschätztes Bruttogehalt pro Jahr pro Monat

Testmechatroniker / Elektroniker
AviationPower GmbH
Gilching
29.07.2017
3.651 - 4.982 €
schätzt Gehaltsvergleich.com

Testmechatroniker / Elektroniker
Stegmann Aircraft Maintenance GmbH
Gilching
29.07.2017
3.142 - 4.483 €
schätzt Gehaltsvergleich.com

Salesmanager Deutschland (m/w) - Leiter Vertrieb,
Key-Account-Management und Business-Development...
Exelis Visual Information Solutions GmbH
Gilching
03.08.2017

Testmechatroniker / Elektriker (m/w)
DIS AG Geschäftsbereich Industrie
München
19.07.2017
4.031 - 5.502 €
schätzt Gehaltsvergleich.com

Software-Architekt (m/w)
EOS GmbH
Krailling bei München
30.07.2017
4.046 - 5.473 €
schätzt Gehaltsvergleich.com

Stellv Teamleitung für die Ärztliche Abrechnung (m/w)
Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik
Planegg
04.08.2017
##########################################

Kannste Testmechatroniker/Elektroniker, oder biste dafür zu
unterqualifiziert und zu hochnäsig?

Und was sind dir ca. 4000 € zu wenig? Du bist imo kaum in der Lage, noch
besondere Ansprüche zu stellen.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nach mindestens 17 Jahren AL dürfte auch deine Rente eher mager
ausfallen.
Aber äußerst. ~ 700 Euronen hätte ich zu erwarten, wenn ich's so weiter
"laufen" ließe.
Post by Der Habakuk.
Auch die könntest du mit so einer späten Beschäftigung noch
etwas aufbessern.
Ja, um vielleicht 20 Euro. ;)
Post by Der Habakuk.
Oder bist du als Ex-Ossi rentenmäßig so gut gestellt, daß du eh fein
ausm Schneider bist?
Wie kommst du auf die Idee?
Deswegen:

"In der DDR gab es quasi keine Arbeitslosen, das macht sich jetzt
bezahlt: Neue Zahlen der Rentenversicherung zeigen, dass es Rentnern in
Deutschland nirgendwo besser geht als in Ost-Berlin. Im Westen dagegen
haben die Menschen deutlich weniger in der Tasche - vor allem die Frauen.

Um 451 Euro liegen die höchsten und niedrigsten Durchschnittsrenten in
Deutschland auseinander. Am meisten pro Monat gibt es für Männer, die im
Osten Berlins leben: Sie erhalten im Schnitt 1147 Euro Rente im Monat.
Das zeigen Zahlen der Rentenversicherung.

Ganz anders sieht es für ihre Nachbarn im Westen der Stadt aus: Hier
erhalten die Männer im Schnitt nur 980 Euro – sie sind damit absolutes
Schlusslicht im Land. In allen anderen Bundesländern bekommen die Herren
im Schnitt zumindest mehr als 1000 Euro.

Damit geht es ihnen aber immer noch sehr viel besser als den meisten
Frauen. Nur im Berliner Osten (1051 Euro) bekommen Frauen mehr als 1000
Euro im Schnitt. Schlusslicht sind das Saarland und Rheinland-Pfalz. In
beiden Bundesländern können Rentnerinnen im Schnitt weniger als 700 Euro
im Monat erwarten. Besonders brisant: Im Saarland erhalten die Männer
gleichzeitig mit 1115 Euro im Monat mit die höchsten Renten in
West-Deutschland."

<http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/enorme-unterschiede-in-deutschland-bis-zu-451-euro-weniger-so-viel-rente-gibt-es-im-osten-und-so-wenig-im-saarland_id_4827866.html>
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-04 18:45:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Eben deshalb solltest du mMn auch froh sein, daß sie dich wenigstens als
Datenerfasser anpreisen.
Klar, als das, wofür ich so ziemlich am schlechtesten geeignet bin, wo
mich also garantiert keiner will.
Nun stell dein Licht mal nicht so unter den Scheffel.
Hör' auf 'rumzualbern. Letzte Warnung!
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Das wäre doch wohl noch mit das Beste, was dir in deiner Lage passieren
könnte, wenn du so einen Job ergattern könntest.
Da könnte ich mir selber nicht mehr in die Augen gucken - ich bin
nämlich nicht so'n Schwein, das wesentlich besser geeignete
"Konkurrenten" mit unlauteren Mitteln aus dem Feld schlägt. (hatten wir
aber auch schon öfters.)
Post by Der Habakuk.
Noch ein paar Jahre lang gut (oder jedenfalls besser) verdienen (als
H-IV) und Beschäftigung haben.
Das ginge keine zwei Tage gut, wie gesagt. Und viel besser bezahlt mit
Sicherheit auch nicht. ;)
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
############################################
6 Jobangebote für Datenerfassung in Gilching (+15km)
Geschätztes Bruttogehalt pro Jahr pro Monat
Testmechatroniker / Elektroniker
AviationPower GmbH
Gilching
29.07.2017
3.651 - 4.982 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Testmechatroniker / Elektroniker
Stegmann Aircraft Maintenance GmbH
Gilching
29.07.2017
3.142 - 4.483 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Salesmanager Deutschland (m/w) - Leiter Vertrieb,
Key-Account-Management und Business-Development...
Exelis Visual Information Solutions GmbH
Gilching
03.08.2017
Testmechatroniker / Elektriker (m/w)
DIS AG Geschäftsbereich Industrie
München
19.07.2017
4.031 - 5.502 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Software-Architekt (m/w)
EOS GmbH
Krailling bei München
30.07.2017
4.046 - 5.473 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Stellv Teamleitung für die Ärztliche Abrechnung (m/w)
Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik
Planegg
04.08.2017
##########################################
Kannste Testmechatroniker/Elektroniker, oder biste dafür zu
unterqualifiziert und zu hochnäsig?
Ach, ich dachte, das sind alles Datenerfasser? ;) Im Ernst: Nein, Nein,
Nein. Jetzt habe ich deine Fragen in der Reihenfolge beantwortet, wie du
sie gestellt hast. ;)
Post by Der Habakuk.
Und was sind dir ca. 4000 € zu wenig?
Zum Vergleich: Das ist mehr, als ich als langjähriger Softwareentwickler
zuletzt hatte -> wenn sie das bieten, erwarten sie Leute mit jahrelanger
praktischer Erfahrung auf der speziellen Schiene. Und das ist nun mal
nicht meine Spezialstrecke (Analog-Elektronik, Audioberech). Oder
Software - Architekt - nee, ich bin Frickler, wenn's um Details geht,
nicht groß im Konzipieren.
Post by Der Habakuk.
Du bist imo kaum in der Lage, noch
besondere Ansprüche zu stellen.
Nur an mich selber. ;) Oder was meinst du, wie ich auf mein Projekt kam?
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Nach mindestens 17 Jahren AL dürfte auch deine Rente eher mager
ausfallen.
Aber äußerst. ~ 700 Euronen hätte ich zu erwarten, wenn ich's so weiter
"laufen" ließe.
Post by Der Habakuk.
Auch die könntest du mit so einer späten Beschäftigung noch
etwas aufbessern.
Ja, um vielleicht 20 Euro. ;)
Post by Der Habakuk.
Oder bist du als Ex-Ossi rentenmäßig so gut gestellt, daß du eh fein
ausm Schneider bist?
Wie kommst du auf die Idee?
"In der DDR gab es quasi keine Arbeitslosen, das macht sich jetzt
bezahlt: Neue Zahlen der Rentenversicherung zeigen, dass es Rentnern in
Deutschland nirgendwo besser geht als in Ost-Berlin. Im Westen dagegen
haben die Menschen deutlich weniger in der Tasche - vor allem die Frauen.
Um 451 Euro liegen die höchsten und niedrigsten Durchschnittsrenten in
Deutschland auseinander. Am meisten pro Monat gibt es für Männer, die im
Osten Berlins leben: Sie erhalten im Schnitt 1147 Euro Rente im Monat.
Das zeigen Zahlen der Rentenversicherung.
Ganz anders sieht es für ihre Nachbarn im Westen der Stadt aus: Hier
erhalten die Männer im Schnitt nur 980 Euro – sie sind damit absolutes
Schlusslicht im Land. In allen anderen Bundesländern bekommen die Herren
im Schnitt zumindest mehr als 1000 Euro.
Damit geht es ihnen aber immer noch sehr viel besser als den meisten
Frauen. Nur im Berliner Osten (1051 Euro) bekommen Frauen mehr als 1000
Euro im Schnitt. Schlusslicht sind das Saarland und Rheinland-Pfalz. In
beiden Bundesländern können Rentnerinnen im Schnitt weniger als 700 Euro
im Monat erwarten. Besonders brisant: Im Saarland erhalten die Männer
gleichzeitig mit 1115 Euro im Monat mit die höchsten Renten in
West-Deutschland."
Irgendwo müssen sie da in der Statistik im Ost-West-Vergleich einen
Fehler haben.

Oder sieh's mal so: Was meinst du wohl, wie viele der Ost-Rentner das
(heute noch) aus Einkommen zu DDR - Zeiten beziehen? Wie gesagt: Z.B.
mein Alter ist seit 18 Jahren tot. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 19:00:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Eben deshalb solltest du mMn auch froh sein, daß sie dich wenigstens als
Datenerfasser anpreisen.
Klar, als das, wofür ich so ziemlich am schlechtesten geeignet bin, wo
mich also garantiert keiner will.
Nun stell dein Licht mal nicht so unter den Scheffel.
Hör' auf 'rumzualbern. Letzte Warnung!
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Das wäre doch wohl noch mit das Beste, was dir in deiner Lage passieren
könnte, wenn du so einen Job ergattern könntest.
Da könnte ich mir selber nicht mehr in die Augen gucken - ich bin
nämlich nicht so'n Schwein, das wesentlich besser geeignete
"Konkurrenten" mit unlauteren Mitteln aus dem Feld schlägt. (hatten wir
aber auch schon öfters.)
Post by Der Habakuk.
Noch ein paar Jahre lang gut (oder jedenfalls besser) verdienen (als
H-IV) und Beschäftigung haben.
Das ginge keine zwei Tage gut, wie gesagt. Und viel besser bezahlt mit
Sicherheit auch nicht. ;)
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
############################################
6 Jobangebote für Datenerfassung in Gilching (+15km)
Geschätztes Bruttogehalt pro Jahr pro Monat
Testmechatroniker / Elektroniker
AviationPower GmbH
Gilching
29.07.2017
3.651 - 4.982 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Testmechatroniker / Elektroniker
Stegmann Aircraft Maintenance GmbH
Gilching
29.07.2017
3.142 - 4.483 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Salesmanager Deutschland (m/w) - Leiter Vertrieb,
Key-Account-Management und Business-Development...
Exelis Visual Information Solutions GmbH
Gilching
03.08.2017
Testmechatroniker / Elektriker (m/w)
DIS AG Geschäftsbereich Industrie
München
19.07.2017
4.031 - 5.502 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Software-Architekt (m/w)
EOS GmbH
Krailling bei München
30.07.2017
4.046 - 5.473 €
schätzt Gehaltsvergleich.com
Stellv Teamleitung für die Ärztliche Abrechnung (m/w)
Zentrum für Humangenetik und Laboratoriumsdiagnostik
Planegg
04.08.2017
##########################################
Kannste Testmechatroniker/Elektroniker, oder biste dafür zu
unterqualifiziert und zu hochnäsig?
Ach, ich dachte, das sind alles Datenerfasser? ;) Im Ernst: Nein, Nein,
Nein. Jetzt habe ich deine Fragen in der Reihenfolge beantwortet, wie du
sie gestellt hast. ;)
Post by Der Habakuk.
Und was sind dir ca. 4000 € zu wenig?
Zum Vergleich: Das ist mehr, als ich als langjähriger Softwareentwickler
zuletzt hatte -> wenn sie das bieten, erwarten sie Leute mit jahrelanger
praktischer Erfahrung auf der speziellen Schiene. Und das ist nun mal
nicht meine Spezialstrecke (Analog-Elektronik, Audioberech).
Und aus diesem Bereich stehen heute auch schon langgediente Entwickler
auf der Straße. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 08:57:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)

https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 09:27:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.

Ruf doch bei denen an, wenn du es nicht glaubst!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 09:33:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.
Nee, nur die Bezeichnung "Datenerfasser" für

- Testmechatroniker / Elektroniker
- Salesmanager Deutschland - Leiter Vertrieb, Key-Account-Management und
Business-Development
- Testmechatroniker / Elektriker
- Software-Architekt
- Stellv Teamleitung für die Ärztliche Abrechnung
Post by Der Habakuk.
Ruf doch bei denen an, wenn du es nicht glaubst!
Warum sollte ich?
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 11:02:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.
Nee, nur die Bezeichnung "Datenerfasser" für
Du brauchst es ja nicht glauben,aber das wurde auf meinen suchstring
angezeigt.
Post by Hartmut Kraus
- Testmechatroniker / Elektroniker
- Salesmanager Deutschland - Leiter Vertrieb, Key-Account-Management und
Business-Development
- Testmechatroniker / Elektriker
- Software-Architekt
- Stellv Teamleitung für die Ärztliche Abrechnung
Post by Der Habakuk.
Ruf doch bei denen an, wenn du es nicht glaubst!
Warum sollte ich?
Weil du Arbeit suchst?

Ach nee, ich vergaß: du willst ja gar nicht. Streitest dich lieber mit
deinem Jobcenter rum.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 11:05:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.
Nee, nur die Bezeichnung "Datenerfasser" für
Du brauchst es ja nicht glauben,aber das wurde auf meinen suchstring
angezeigt.
Sach' ich doch, komisch. Ich hab auch nur in Google "Datenerfasser
Gilchign" eingetippt.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
- Testmechatroniker / Elektroniker
- Salesmanager Deutschland - Leiter Vertrieb, Key-Account-Management und
Business-Development
- Testmechatroniker / Elektriker
- Software-Architekt
- Stellv Teamleitung für die Ärztliche Abrechnung
Post by Der Habakuk.
Ruf doch bei denen an, wenn du es nicht glaubst!
Warum sollte ich?
Weil du Arbeit suchst?
Rindviech. Zumutbare, d.h. solche, zu der ich geeignet bin (zum
wievielten Male jetzt)? und die habe ich hier seit Jahren vor der Nase,
dass ich nicht mehr drübergucken kann - wann kann ich sie endlich machen?
Post by Der Habakuk.
Ach nee, ich vergaß: du willst ja gar nicht. Streitest dich lieber mit
deinem Jobcenter rum.
Idiot.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 11:14:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.
Nee, nur die Bezeichnung "Datenerfasser" für
Du brauchst es ja nicht glauben,aber das wurde auf meinen suchstring
angezeigt.
Sach' ich doch, komisch. Ich hab auch nur in Google "Datenerfasser
Gilchign" eingetippt.
Korrektur: Ohne die Wechstaben zu verbuchseln, also "Datenerfasser
Gilching". ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 11:18:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.
Nee, nur die Bezeichnung "Datenerfasser" für
Du brauchst es ja nicht glauben,aber das wurde auf meinen suchstring
angezeigt.
Sach' ich doch, komisch. Ich hab auch nur in Google "Datenerfasser
Gilchign" eingetippt.
Angeblich soll Google ja personalisiert arbeiten. Sprich, seine
'Vorerfahrungen' mit der jeweiligen Person mit in die Bewertungsfunktion
der Relevanz von Fundstellen mit einfließen lassen.

Ich habe mWn noch nie nach Datenerfasser gegoogelt und mir ist als
erster Link einer zu einer website geliefert worden, die diese Stellen
anzeigte.

Da mein Gedächtnis für Belanglosigkeiten gering ist, habe ich mir diesen
Link natürlich nicht gemerkt.

Aber mein Browser hat! :-)

Und nu guckstu:

<https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/search?jobname=Datenerfassung&location=Gilching&radius=15&suchen=Berechnen>

Bei dir kann ich mir vorstellen, daß du, nachdem dich dein Jobcenter für
so eine Stelle ausschreiben will, eher gegooglet hast nach Suchstrings wie:

Datenerfasser Scheißjob
Datenerfasser die Hölle auf Erden
Datenerfasser Sklaven des Computers

Und Google hat sich das, personalisiert auf dich gemerkt, und liefert
dir also folgerichtig seitdem ...

HARHAR. Fänd ich echt lustig, falls es tatsächlich so oder ähnlich sein
sollte! ROTFLMAO
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 13:23:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.
Nee, nur die Bezeichnung "Datenerfasser" für
Du brauchst es ja nicht glauben,aber das wurde auf meinen suchstring
angezeigt.
Sach' ich doch, komisch. Ich hab auch nur in Google "Datenerfasser
Gilchign" eingetippt.
Angeblich soll Google ja personalisiert arbeiten. Sprich, seine
'Vorerfahrungen' mit der jeweiligen Person mit in die Bewertungsfunktion
der Relevanz von Fundstellen mit einfließen lassen.
Ich habe mWn noch nie nach Datenerfasser gegoogelt
Ich auch nicht.
Post by Der Habakuk.
und mir ist als
erster Link einer zu einer website geliefert worden, die diese Stellen
anzeigte.
Da mein Gedächtnis für Belanglosigkeiten gering ist, habe ich mir diesen
Link natürlich nicht gemerkt.
Aber mein Browser hat! :-)
<https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/search?jobname=Datenerfassung&location=Gilching&radius=15&suchen=Berechnen>
Bei dir kann ich mir vorstellen, daß du, nachdem dich dein Jobcenter für
Datenerfasser Scheißjob
Datenerfasser die Hölle auf Erden
Datenerfasser Sklaven des Computers
Und Google hat sich das, personalisiert auf dich gemerkt, und liefert
dir also folgerichtig seitdem ..
Quatschkopp.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 11:01:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Habe eben nach Datenerfasser Gilching gegoogelt.
Ein komisches Google musst du haben. ;)
https://www.google.de/search?q=Datenerfasser+Gilching&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=D4iFWZWfBcPSwALIwY7QDg
Ja ne, klar. Ich hab die Jobs mal eben so kurz für dich dich erfunden.
Nee, nur die Bezeichnung "Datenerfasser" für
- Testmechatroniker / Elektroniker
- Salesmanager Deutschland - Leiter Vertrieb, Key-Account-Management und
Business-Development
- Testmechatroniker / Elektriker
- Software-Architekt
- Stellv Teamleitung für die Ärztliche Abrechnung
Nun lass' dir doch mal 'ne Bezeichnung für das einfallen, womit ich mich
hier gerade wieder beschäftige:

Ich lade mir wie gesagt (unter Umgehung der Umstände und Kosten für HBCI
& Co.) meine Kontoumsätze von meiner Bank als *.csv-Dateien 'runter und
lasse ein selbstgebasteltes Script die in meine (auch schon entsprechend
manipulierte, d.h. mit zusätzlichen Tabellen, Funktionen und stored
procedures versehene) GNUCash - (MySQL-) Datenbank 'reinfummeln.

Nur: Wenn ein neuer "Beguenstigter-Zahlungspflichtiger" (früher
"Zahlungsgegner" genannt) ;) auftaucht, der noch nicht im meiner Tabelle
"accounts" mit IBAN / BIC erfasst ist, kann das Script damit nichts
anfangen, das meldet's mir aber - das ist also die nächste Aufgabe im
Sinne von "Weiterentwicklung" - ach nein, im Sinne deiner "Erfindung"
auch nur "Datenerfassung", oder? ;)

Das Problem. GNUCash ist schon urururalt, damals war an sowas wie SEPA
noch nicht zu denken - jetzt musst du natürlich sagen: "Wozu ist das ein
GNU - Programm, also lad' dir den Sourcecode 'runter, bearbeite ihn
entsprechend, compiliere ihn neu und feddich."

Tja, aber den Idealismus der ("ehrenamtlichen") Entwickler von damals
kann ich nur bewundern: Ein Programm mit grafischer Oberfläche,
"Datenbank-Engine" und allen Schikanen in reinem C zu schreiben - nee,
da halte ich's mal lieber mit dem bewährten Spruch "never touch a
running system". Aber nur, was den C-Quelltext betrifft. ;)

Dazu schrieb mir mal einer: "Man kann zwar sehr viel Spaß daran haben,
Daten an der Datenbank-Engine vorbei zu manipulieren, darf sich aber
dann über Inkonsistenzen in der Datenbank nicht beschweren." Mach' ich
ja auch nicht, es gibt nämlich keine. ;)

Soviel nochmal zu dem Schwachsinn, ich wäre ja schon viel zu lange aus
der Branche 'raus.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 16:27:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Mann, du bist wahrscheinlich auf einem vergleichbaren Niveau, wie es ein
Autoingenieur mit Dieselmotorerfahrung von 1897 für den
Motoringenieursmarkt von heute wäre!
Wissen wir doch inzwischen, dass du keine Ahnung hast. Hier zum
...ziugsten Mal eins meiner Machwerke, das bei Fachleuten schon Lob
geerntet hat:

Loading Image...

Und hier noch was (softwaremäßiges), wo du 'reingucken kannst wie's
Schwein ins Uhrwerk:

https://www.df.eu/forum/threads/39585-Subdomains-einrichten?p=508835&viewfull=1#post508835

Nur kleine Bespiele dafür, wo du erst mal dahin riechen müsstest, wo ich
schon hingeschissen habe, um dir ein Urteil erlauben zu können.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-04 17:09:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Mann, du bist wahrscheinlich auf einem vergleichbaren Niveau, wie es ein
Autoingenieur mit Dieselmotorerfahrung von 1897 für den
Motoringenieursmarkt von heute wäre!
Wissen wir doch inzwischen, dass du keine Ahnung hast. Hier zum
...ziugsten Mal eins meiner Machwerke, das bei Fachleuten schon Lob
http://www.hkraus.eu/Schaltg.png
Sagt mir nix. Ich bin kein Lötkolbenschnüffler. ;-)

Und apropos Lob: wieviel Penunsen haste damit verdient? So überschlagsmäßig?
Post by Hartmut Kraus
Und hier noch was (softwaremäßiges), wo du 'reingucken kannst wie's
https://www.df.eu/forum/threads/39585-Subdomains-einrichten?p=508835&viewfull=1#post508835
Ein bißerl C. Na und?
Post by Hartmut Kraus
Nur kleine Bespiele dafür, wo du erst mal dahin riechen müsstest, wo ich
schon hingeschissen habe, um dir ein Urteil erlauben zu können.
Jaja. Glaubs ruhig.

Aber dann doch ne Frage: warum hast dich denn nie als Sysadmin oder
Netztwerkadmin beworben, bzw gearbeitet?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-04 19:13:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Mann, du bist wahrscheinlich auf einem vergleichbaren Niveau, wie es ein
Autoingenieur mit Dieselmotorerfahrung von 1897 für den
Motoringenieursmarkt von heute wäre!
Wissen wir doch inzwischen, dass du keine Ahnung hast. Hier zum
...ziugsten Mal eins meiner Machwerke, das bei Fachleuten schon Lob
http://www.hkraus.eu/Schaltg.png
Sagt mir nix. Ich bin kein Lötkolbenschnüffler. ;-)
Also halt' dich 'raus mit deinen "Beurteilungen" (hatten wir schon)
Post by Der Habakuk.
Und apropos Lob: wieviel Penunsen haste damit verdient? So
überschlagsmäßig?
Ich sagte "Lob". ;) Verdient hab' ich damit Null Komma nichts, nur
'reingesteckt, das ist ein Eigenbau ganz für meinen privaten Bedarf:

Loading Image...

"Version 1.0" enstand noch zu Honeckers Zeien, und so alle Schaltjahre
mal wurde er auseinandergerissen und neu "designt". Und ohne jede
Überheblichkeit: Gerätehersteller, der sich noch auf dem Markt halten
können, lassen sich sowas so ab - na sagen wir 3000 Euronen aufwärts
vergüten, aber ich heiße leider nicht Marantz. ;)
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Und hier noch was (softwaremäßiges), wo du 'reingucken kannst wie's
https://www.df.eu/forum/threads/39585-Subdomains-einrichten?p=508835&viewfull=1#post508835
Ein bißerl C. Na und?
Falsch geraten. Nicht mal lesen kannst du. Das ist Linux shell.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Nur kleine Bespiele dafür, wo du erst mal dahin riechen müsstest, wo ich
schon hingeschissen habe, um dir ein Urteil erlauben zu können.
Jaja. Glaubs ruhig.
Ich glaube nicht, du hast es gerade wieder bewiesen.
Post by Der Habakuk.
Aber dann doch ne Frage: warum hast dich denn nie als Sysadmin oder
Netztwerkadmin beworben, bzw gearbeitet?
Hab' ich auch mal, aber nur vertretungsweise. Dazu gehört einiges
außerhalb meiner "Spezialstrecke".
--
http://www.hkraus.eu/
Michael 'Mithi' Cordes
2017-08-04 19:43:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Einer beim damaligen Arbeitsamt ging ja noch weiter: Nicht etwa
"unvermittelbar", sondern "nicht mehr tragbar". Weil ich 48 war, ha, ha.
Bei all deiner Ignoranz deiner Verhaltensauffälligkeiten gegenüber ist
dir aber schon trotzdem klar das dein Alter mit "nicht tragbar" NICHT
gemeint war, oder?


cya
Mithi
--
"Statt gegen die Anbieter kinderpornografischer Inhalte strafrechtlich
effektiv vorzugehen und die Inhalte ganz aus dem Netz zu entfernen,
greift die Bundesregierung wider besseres Wissen zu einer Maßnahme,
die wirkungslos ist" - Volker Beck - Die Grünen
Hartmut Kraus
2017-08-04 20:48:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Hartmut Kraus
Einer beim damaligen Arbeitsamt ging ja noch weiter: Nicht etwa
"unvermittelbar", sondern "nicht mehr tragbar". Weil ich 48 war, ha, ha.
Bei all deiner Ignoranz deiner Verhaltensauffälligkeiten gegenüber ist
dir aber schon trotzdem klar das dein Alter mit "nicht tragbar" NICHT
gemeint war, oder?
Aber sicher, hat er doch gesagt. Und "Verhaltensauffälligkeiten" zeige
ich gewöhnlich positive, d.h., ich hab's einfach nicht nötig, mir derart
dämlich kommen zu lassen wie der oder du gerade wieder. Saublöde
Angewohnheit, Sätze aus dem Zusammenhang zu reißen, damit man sie falsch
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Wer sich ein bisschen auskennt, weiß, dass man als Entwickler da gerade
so in das Alter kommt, wo man fachlich "mit allen Wassern gewaschen" ist
(der beste Lehrmeister ist oft die Praxis - viele praktische Erfahrungen
kann man an der besten Uni nicht sammeln) - dass außerdem in unserer
vergreisenden Bevölkerung schon der durchschnittliche Angestellte weit
über 40 ist.
Meine Anwort fiel entsprechend aus - ich bot ihm an, ihn für den Rest
seines Lebens kostenlos mit Kondomen zu versorgen. Leute die diesem
hirnrissigen Jugendwahn ("wir nehmen nur 23jährige Diplomingenieure mit
23 Jahren Berufserfahrung") nicht nur unterliegen, sondern noch Vorschub
leisten, sollen sich nämlich nicht noch vermehren.
Vor allem, weil der damit rechtfertigen wollte, dass sie es 2 Monate
lang nicht gepackt hatten, meinen Fortzahlungsantrag auf AlHi zu
bearbeiten.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 20:50:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Hartmut Kraus
Einer beim damaligen Arbeitsamt ging ja noch weiter: Nicht etwa
"unvermittelbar", sondern "nicht mehr tragbar". Weil ich 48 war, ha, ha.
Bei all deiner Ignoranz deiner Verhaltensauffälligkeiten gegenüber ist
dir aber schon trotzdem klar das dein Alter mit "nicht tragbar" NICHT
gemeint war, oder?
Aber sicher, hat er doch gesagt. Und "Verhaltensauffälligkeiten" zeige
ich gewöhnlich positive, d.h., ich hab's einfach nicht nötig, mir derart
dämlich kommen zu lassen wie der oder du gerade wieder. Saublöde
Angewohnheit, Sätze aus dem Zusammenhang zu reißen, damit man sie falsch
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Wer sich ein bisschen auskennt, weiß, dass man als Entwickler da gerade
so in das Alter kommt, wo man fachlich "mit allen Wassern gewaschen" ist
(der beste Lehrmeister ist oft die Praxis - viele praktische Erfahrungen
kann man an der besten Uni nicht sammeln) - dass außerdem in unserer
vergreisenden Bevölkerung schon der durchschnittliche Angestellte weit
über 40 ist.
Meine Anwort fiel entsprechend aus - ich bot ihm an, ihn für den Rest
seines Lebens kostenlos mit Kondomen zu versorgen. Leute die diesem
hirnrissigen Jugendwahn ("wir nehmen nur 23jährige Diplomingenieure mit
23 Jahren Berufserfahrung") nicht nur unterliegen, sondern noch Vorschub
leisten, sollen sich nämlich nicht noch vermehren.
Der gute Mann lief daraufhin ein paar Wochen 'rum wie Falschgeld - aber
seitdem kamen sie mir nie wieder so, glaubste? ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Marc Haber
2017-08-05 22:20:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Nein, nach Dipl.-Ing. f. Informationstechnik mit IT - Praixs seit 1977,
Den will halt keiner. Insbesondere nicht, wenn man nach dem Bewerber
mal googelt. Dürfte etwa zehn Sekunden dauern bis sich jeder, wirklich
jeder potenzielle Arbeitgeber darüber klar ist, dass man auf Deine
Fachkompetenz gerne verzichtet, weil der Preis, den man für die
Einstellung eines Menschen mit deinem Sozial- und
Kommunikationsverhalten zahlt, mit keiner Fachkompetenz der Welt zu
bezahlen ist.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " | http://www.zugschlus.de/
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Hartmut Kraus
2017-08-06 05:58:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Marc Haber
Post by Hartmut Kraus
Nein, nach Dipl.-Ing. f. Informationstechnik mit IT - Praixs seit 1977,
Den will halt keiner. Insbesondere nicht, wenn man nach dem Bewerber
mal googelt. Dürfte etwa zehn Sekunden dauern bis sich jeder, wirklich
jeder potenzielle Arbeitgeber darüber klar ist, dass man auf Deine
Fachkompetenz gerne verzichtet, weil der Preis, den man für die
Einstellung eines Menschen mit deinem Sozial- und
Kommunikationsverhalten zahlt, mit keiner Fachkompetenz der Welt zu
bezahlen ist.
Man darf mir nicht dämlich kommen, das ist alles.
--
http://www.hkraus.eu/
Wolfgang Kynast
2017-08-06 10:23:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Marc Haber
Post by Hartmut Kraus
Nein, nach Dipl.-Ing. f. Informationstechnik mit IT - Praixs seit 1977,
Den will halt keiner. Insbesondere nicht, wenn man nach dem Bewerber
mal googelt. Dürfte etwa zehn Sekunden dauern bis sich jeder, wirklich
jeder potenzielle Arbeitgeber darüber klar ist, dass man auf Deine
Fachkompetenz gerne verzichtet, weil der Preis, den man für die
Einstellung eines Menschen mit deinem Sozial- und
Kommunikationsverhalten zahlt, mit keiner Fachkompetenz der Welt zu
bezahlen ist.
Man darf mir nicht dämlich kommen, das ist alles.
Du tust dir mit deinen Auftritten im Usenet keinen Gefallen. Ist das
so schwer zu verstehen?
--
Schöne Grüße,
Wolfgang
Detlef Meißner
2017-08-06 11:14:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kynast
Post by Hartmut Kraus
Post by Marc Haber
Post by Hartmut Kraus
Nein, nach Dipl.-Ing. f. Informationstechnik mit IT - Praixs seit 1977,
Den will halt keiner. Insbesondere nicht, wenn man nach dem Bewerber
mal googelt. Dürfte etwa zehn Sekunden dauern bis sich jeder, wirklich
jeder potenzielle Arbeitgeber darüber klar ist, dass man auf Deine
Fachkompetenz gerne verzichtet, weil der Preis, den man für die
Einstellung eines Menschen mit deinem Sozial- und
Kommunikationsverhalten zahlt, mit keiner Fachkompetenz der Welt zu
bezahlen ist.
Man darf mir nicht dämlich kommen, das ist alles.
Du tust dir mit deinen Auftritten im Usenet keinen Gefallen. Ist das
so schwer zu verstehen?
Vor allen Dingen wird/bleibt man auf diese Weise sehr einsam.

Es gibt den bekannten Spruch: "Wer ******* will, muss freundlich sein!"

Detlef
Hartmut Kraus
2017-08-03 14:47:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Sehr geehrte Frau Borgmann, sehr geehrte Damen und Herren,
in Auswertung meines heutigen Telefonats mit Ihrem Kollegen möchte ich
Ihnen mitteilen, dass ich gegenwärtig im Sinne einer gem. § 10 Abs. (1)
Satz 1 SGB II zumutbaren Tätgikeit arbeitsfähig bin, überhaupt jederzeit
außerhalb meiner Klinkaufenthalte. AU - Bescheinigungen werde ich also
nur für für diese Zeiten einreichen.
Außerdem bekunde ich (wie seit 2005 ungezählte Male) hiermit wiederholt
meine Bereitschaft, jede auch nur zumutbare Tätigkeit anzunehmen. Da Sie
seit 2005 mit keiner Silbe darauf eingingen, gebe ich Ihnen Folgendes
http://hkraus.eu/Klage-SG.doc
Nochmal zu den fadenscheinigen Ablehnungsgründen: "ich bin Techniker" -
aber vor unserem Gespräch wusste die gute Frau Kratzsch - Ibach noch
nicht, dass eine Röhre ein elektronisches Bauelement ist. Und das
Wichtigste an einem Gitarrenamp sind für sie die Bässe ...

From: Hartmut Kraus <***@web.de>
To: ***@jobcenter-ge.de
Subject: Noch etwas, wozu die Zeit gestern zu knapp war

Date: Thu, 7 Apr 2016 14:24:12 +0200

Subject: Noch etwas, wozu die Zeit gestern zu knapp war

Sehr geehrte Frau Borgmann,

noch etwas zu Markt und Preisen.
Post by Hartmut Kraus
EIn paar Jahre hatte ich mich dann nicht mit der Sache speziell auf der
Gitarrenstrecke beschäftigt, bis ich Burke kennen lernte (der hätte mein
Sohn sein können). Und von den Socken war ich, als ich durch ihn erfuhr,
dass die Jungs heute dieselben "€žProbleme"€œ mit der Technik haben wie
damals, also Bedarf an einem echt innovativen und preiswerten Gerät
heute wie damals da ist.
Burke hat wie gesagt 20 Amps und 50 Effektgeräte durchprobiert, bis er
auf "sein" Equipment kam (einen Engl "Savage 120" - und ja, einen Mesa
"Boogie"). Als Perfektionist brauchte er allerdings noch für den Engl
eine Eigenbau - Box dahinter, für den Mesa einen Eigenbau - Verzerrer
davor ...

Alles in allem hat ihn sein Equipment über 10 Jahre Bühnenpraxis etwa so
viel gekostet wie ein guter Mittelklassewagen. Und das als Schüler und
Student (also von einem eigenen Auto konnte keine Rede sein). ;) Nun
stelle man sich vor, diese Probleme wären ein Musikerleben lang mit
*einem* Gerät gelöst. Mit einem für 1000 € + USt, also mit meinem.

Soviel nochmal zu den Alleinstellungsmerkmalen und den daraus
resultierenden Verkaufsaussichten - also zur Bekräftigung, dass das
"übliche" unternehmerische Risiko (dass man auf dem Markt nicht
"ankommt", also die Investitionen in den Sand gesetzt hat), in diesem
Fall kein Thema ist.

(Und zu einem weiteren Ablehnungsgrund von Frau Kratzsch-Ibach: Meine
Kiste wäre ja schon lange als "China-Ramsch" auf dem Markt. Leider hatte
sie nur auch davon nach unserem Gespräch genauso viel Ahnung wie vorher,
also gar keine.) ;)

Grüße

Hartmut Kraus
--
http://www.hkraus.eu/
Dorothee Hermann
2017-08-03 14:09:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
... als Datenerfasser
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Für die NG hier kannste ja auch tippen!
(Bedenke bitte, bei teilweise bis zu 600 Postings in einer NG pro Monat,
sind aber viele Zeilen per c&p übernommen - also keine reine Tipperei.)

Heutzutage (also nicht, wie der OP den Arbeitsbereich von vor zwanzig
Jahren in Erinnerung zu haben meint) geht es nicht um Schnelligkeit der
Eingabe von Daten - sondern vor allem um das Wie und Wo, gute Kenntnisse
und auch Hintergrundwissen Computerverarbeitung und natürlich Logik.
Aber das wird er ja sicher wissen, denn in den letzten zwanzig Jahren
wird er ja eigene Initiative ergriffen und sich irgendwo beworben haben?!
https://www.experteer.de/account/signup_now/job/9108947?utm_content=job&utm_medium=metasearch&utm_source=jobturbo

Man könnte sich ja durch das Durchlesen einiger Stellenbeschreibungen
(Internet) kundig machen und sich dann den Anforderungen der neuen,
möglichen Stelle, die das Jobcenter anzubieten hat, stellen.
Könnte!

Dorothee
Hartmut Kraus
2017-08-03 15:13:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Post by Der Habakuk.
... als Datenerfasser
Wieso? Was soll daran nicht zumutbar sein?
Für die NG hier kannste ja auch tippen!
(Bedenke bitte, bei teilweise bis zu 600 Postings in einer NG pro Monat,
sind aber viele Zeilen per c&p übernommen - also keine reine Tipperei.)
Heutzutage (also nicht, wie der OP den Arbeitsbereich von vor zwanzig
Jahren in Erinnerung zu haben meint) geht es nicht um Schnelligkeit der
Eingabe von Daten - sondern vor allem um das Wie und Wo, gute Kenntnisse
und auch Hintergrundwissen Computerverarbeitung und natürlich Logik.
Eben. Und gemäß jeder Logik solltest du dich aus Sachen 'raushalten, von
denen du keine Ahnung hast. Heute wie vor 20 Jahren braucht ein purer
"Datenerfasser" keinerlei Hintergrundwissen bezügl der Verarbeitung der
Daten, die er eingibt. Was soll eigentlich "Computerverarbeitung" sein?
Post by Dorothee Hermann
Aber das wird er ja sicher wissen, denn in den letzten zwanzig Jahren
wird er ja eigene Initiative ergriffen und sich irgendwo beworben haben?!
Wenn du auch nur in den letzten Monaten meine Beiträge hier zu dem Thema
auch nur ansatzweise verstanden hättest, statt sie nur zu zählen,
könntest du dir solche dämlichen Fragen auch sparen.
Post by Dorothee Hermann
https://www.experteer.de/account/signup_now/job/9108947?utm_content=job&utm_medium=metasearch&utm_source=jobturbo
Man könnte sich ja durch das Durchlesen einiger Stellenbeschreibungen
(Internet) kundig machen und sich dann den Anforderungen der neuen,
möglichen Stelle, die das Jobcenter anzubieten hat, stellen.
Könnte!
Also nochmal ganz langsam für dich zum Mitmeißeln:

1. Das Angebot auf dem Arbeitsmarkt sind nicht die Stellen, sondern die
Ware Arbeitskraft.

2. Das "Jobcenter" hat also nichts anzubieten außer meiner Arbeitskraft,
und das macht es von Anfang an völlig falsch.

3. Wie oft haben wir hier schon ausgewalzt, warum meine
"Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt" seit einigen Jahren
illusorisch ist, warum ich mich also ganz anderen Herausforderungen
stellen /muss/? Aber schon mit diesem Verständis bist du ja hoffnungslos
überfordert, also lass' endlich deine unqualifizierten Kommentare.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-03 15:15:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Man könnte sich ja durch das Durchlesen einiger Stellenbeschreibungen
(Internet) kundig machen und sich dann den Anforderungen der neuen,
möglichen Stelle, die das Jobcenter anzubieten hat, stellen.
Könnte!
1. Das Angebot auf dem Arbeitsmarkt sind nicht die Stellen, sondern die
Ware Arbeitskraft.
Ach ja, 1.1.:
Der Markt des Selbstständigen ist nicht der Arbeitsmarkt - aber damit
für heute genug Überforderung deiner "Logik". ;)
Post by Hartmut Kraus
2. Das "Jobcenter" hat also nichts anzubieten außer meiner Arbeitskraft,
und das macht es von Anfang an völlig falsch.
3. Wie oft haben wir hier schon ausgewalzt, warum meine
"Wiedereingliederung in den ersten Arbeitsmarkt" seit einigen Jahren
illusorisch ist, warum ich mich also ganz anderen Herausforderungen
stellen /muss/? Aber schon mit diesem Verständis bist du ja hoffnungslos
überfordert, also lass' endlich deine unqualifizierten Kommentare.
--
http://www.hkraus.eu/
Rupert Haselbeck
2017-08-03 22:40:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Man könnte sich ja durch das Durchlesen einiger Stellenbeschreibungen
(Internet) kundig machen und sich dann den Anforderungen der neuen,
möglichen Stelle, die das Jobcenter anzubieten hat, stellen.
Könnte!
Ja!
Würdest denn du einen solchen Totalversager sowohl in fachlicher als auch
menschlicher Sicht einstellen?
Wer sich noch nichtmal scheut, höchstselbst jahrzehntelang öffentlich zu
dokumentieren, dass er weniger zu regelmässiger Arbeit denn zu Straftaten
neigt, der wird nicht unbedingt mit Begeisterung als Arbeitnehmer willkommen
geheissen werden.
Im Zweifel würde ich offene Stellen lieber unbesetzt lassen, statt eine
solche Nullnummer zu nehmen. Solche Leute kann man doch keinem Team zumuten

MfG
Rupert
Hartmut Kraus
2017-08-04 08:15:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Rupert Haselbeck
Post by Dorothee Hermann
Man könnte sich ja durch das Durchlesen einiger Stellenbeschreibungen
(Internet) kundig machen und sich dann den Anforderungen der neuen,
möglichen Stelle, die das Jobcenter anzubieten hat, stellen.
Könnte!
Ja!
Würdest denn du einen solchen Totalversager sowohl in fachlicher als auch
menschlicher Sicht einstellen?
Wer sich noch nichtmal scheut, höchstselbst jahrzehntelang öffentlich zu
dokumentieren, dass er weniger zu regelmässiger Arbeit denn zu Straftaten
neigt,
... kann nicht ich sein. Ok, mit "weniger regelmäßiger Arbeit" hast du
schon Recht - es gelingt mir schlecht, mal nicht zu arbeiten. ;) Meine
letzte Straftat war übrigens am 01.05.2002, und die Strafe habe ich weg,
obwohl ich meine Bewährungsauflagen erfüllt hatte - soviel zur
Auffrischung deines äußerst schwachen Gedächtnisses.
Post by Rupert Haselbeck
der wird nicht unbedingt mit Begeisterung als Arbeitnehmer willkommen
geheissen werden.
Richtig, ich will auch von keinem Arbeit nehmen, ob mit oder ohne
Begeisterung. Nur Arbeit geben und Geld dafür nehmen. ;) Aber wollen wir
dich mal nicht schon wieder überfordern.
Post by Rupert Haselbeck
Im Zweifel würde ich offene Stellen lieber unbesetzt lassen, statt eine
solche Nullnummer zu nehmen. Solche Leute kann man doch keinem Team zumuten
Ach - wann hast du zum letzten Mal regelmäßig gearbeitet, und gar im
Team? ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Michael 'Mithi' Cordes
2017-08-04 19:46:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Meine
letzte Straftat war übrigens am 01.05.2002,
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.


cya
Mithi
--
"Statt gegen die Anbieter kinderpornografischer Inhalte strafrechtlich
effektiv vorzugehen und die Inhalte ganz aus dem Netz zu entfernen,
greift die Bundesregierung wider besseres Wissen zu einer Maßnahme,
die wirkungslos ist" - Volker Beck - Die Grünen
Hartmut Kraus
2017-08-04 21:04:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Hartmut Kraus
Meine
letzte Straftat war übrigens am 01.05.2002,
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.
Noch einer, der's nicht kapiert haben will: Gelogen haben nur die zwei
"Zeugen", aber sich verdammt gut abgesprochen.

http://www.merkur.de/lokales/starnberg/gauting/bewaehrung-uneinsichtigen-stalker-3495179.html

Ich dachte ja, ich weiß, wie Zeitungsenten entstehen, aber erst seitdem
weiß ich's wirklich. Dass Zeitungsleser i.A. für dumm verkauft werden,
war mir ja bekannt - aber wie blöd muss man erst sein, um sowas zu
glauben? Da belästigt sie einer monatelang in der Praxis, und keiner
hilft ihr? Und dann vor Gericht: "Was soll ich denn machen, wenn mein
Chef mir auf den Dienstplan schreibt: Ich muss den Kraus behandeln" ...
Übrigens sehr gut, und als Physiotherapeut kennt man die Stellen, die
man nur antippen muss, und der Patient kommt nie wieder - oder bleibt
liegen, nötigenfalls für immer.

Also hier die Wahrheit:

http://www.hkraus.eu/einwaende.doc

http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeAG.doc

http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeLG.doc

Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.

Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.

Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 09:07:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Hartmut Kraus
Meine
letzte Straftat war übrigens am 01.05.2002,
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.
Noch einer, der's nicht kapiert haben will: Gelogen haben nur die zwei
"Zeugen", aber sich verdammt gut abgesprochen.
http://www.merkur.de/lokales/starnberg/gauting/bewaehrung-uneinsichtigen-stalker-3495179.html
Ich dachte ja, ich weiß, wie Zeitungsenten entstehen, aber erst seitdem
weiß ich's wirklich. Dass Zeitungsleser i.A. für dumm verkauft werden,
war mir ja bekannt - aber wie blöd muss man erst sein, um sowas zu
glauben? Da belästigt sie einer monatelang in der Praxis, und keiner
hilft ihr? Und dann vor Gericht: "Was soll ich denn machen, wenn mein
Chef mir auf den Dienstplan schreibt: Ich muss den Kraus behandeln" ...
Übrigens sehr gut, und als Physiotherapeut kennt man die Stellen, die
man nur antippen muss, und der Patient kommt nie wieder - oder bleibt
liegen, nötigenfalls für immer.
http://www.hkraus.eu/einwaende.doc
http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeAG.doc
http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeLG.doc
Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.
Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.
Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 09:14:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Hartmut Kraus
Meine
letzte Straftat war übrigens am 01.05.2002,
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.
Noch einer, der's nicht kapiert haben will: Gelogen haben nur die zwei
"Zeugen", aber sich verdammt gut abgesprochen.
http://www.merkur.de/lokales/starnberg/gauting/bewaehrung-uneinsichtigen-stalker-3495179.html
Ich dachte ja, ich weiß, wie Zeitungsenten entstehen, aber erst seitdem
weiß ich's wirklich. Dass Zeitungsleser i.A. für dumm verkauft werden,
war mir ja bekannt - aber wie blöd muss man erst sein, um sowas zu
glauben? Da belästigt sie einer monatelang in der Praxis, und keiner
hilft ihr? Und dann vor Gericht: "Was soll ich denn machen, wenn mein
Chef mir auf den Dienstplan schreibt: Ich muss den Kraus behandeln" ...
Übrigens sehr gut, und als Physiotherapeut kennt man die Stellen, die
man nur antippen muss, und der Patient kommt nie wieder - oder bleibt
liegen, nötigenfalls für immer.
http://www.hkraus.eu/einwaende.doc
http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeAG.doc
http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeLG.doc
Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.
Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.
Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 09:19:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.
Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.
Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Da ist ja die Staatsanwaltschaft schon einsichtiger - haben mich nie mit
Rechnungen, Mahnungen etc. unter diesem AZ genervt.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 09:29:39 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.
Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.
Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Da ist ja die Staatsanwaltschaft schon einsichtiger - haben mich nie mit
Rechnungen, Mahnungen etc. unter diesem AZ genervt.
Wenn das nicht ein schlagender Beweis dafür ist, daß du unschuldig
verurteilt worden bist! :-)
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 09:38:53 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.
Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.
Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Da ist ja die Staatsanwaltschaft schon einsichtiger - haben mich nie mit
Rechnungen, Mahnungen etc. unter diesem AZ genervt.
Wenn das nicht ein schlagender Beweis dafür ist, daß du unschuldig
verurteilt worden bist! :-)
Das sollte aus dem Kontext hervorgehen.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 11:04:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.
Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.
Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Da ist ja die Staatsanwaltschaft schon einsichtiger - haben mich nie mit
Rechnungen, Mahnungen etc. unter diesem AZ genervt.
Wenn das nicht ein schlagender Beweis dafür ist, daß du unschuldig
verurteilt worden bist! :-)
Das sollte aus dem Kontext hervorgehen.
Aus dem Kontext geht hervor, daß du ein rechtskräftig verurteilter
Stalker bist, der auch nach seiner Verurteilung noch völlig uneinsichtig
ist bist.

Aus deinen Eingaben und Beschwerden geht weiter hervor, daß du eine
manifeste querulatorische Neigung hast. Auch das willst und wirst du
nicht einsehen können.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 13:28:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Da ist ja die Staatsanwaltschaft schon einsichtiger - haben mich nie mit
Rechnungen, Mahnungen etc. unter diesem AZ genervt.
Wenn das nicht ein schlagender Beweis dafür ist, daß du unschuldig
verurteilt worden bist! :-)
Das sollte aus dem Kontext hervorgehen.
Aus dem Kontext geht hervor, daß du ein rechtskräftig verurteilter
Stalker bist, der auch nach seiner Verurteilung noch völlig uneinsichtig
ist bist.
Blödsinn, dass falsche Aussagen von zwei Zeugen gegen eine von mir
standen. Was der guten Frau Dr. Conrad auch klar war, und der
Staatsanwaltschaft schon, seit ich sie über den wahren Hergang
informiert hatte. Penne weiter oder lerne lesen.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 09:28:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Hartmut Kraus
Meine
letzte Straftat war übrigens am 01.05.2002,
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.
Noch einer, der's nicht kapiert haben will: Gelogen haben nur die zwei
"Zeugen", aber sich verdammt gut abgesprochen.
http://www.merkur.de/lokales/starnberg/gauting/bewaehrung-uneinsichtigen-stalker-3495179.html
Ich dachte ja, ich weiß, wie Zeitungsenten entstehen, aber erst seitdem
weiß ich's wirklich. Dass Zeitungsleser i.A. für dumm verkauft werden,
war mir ja bekannt - aber wie blöd muss man erst sein, um sowas zu
glauben? Da belästigt sie einer monatelang in der Praxis, und keiner
hilft ihr? Und dann vor Gericht: "Was soll ich denn machen, wenn mein
Chef mir auf den Dienstplan schreibt: Ich muss den Kraus behandeln" ...
Übrigens sehr gut, und als Physiotherapeut kennt man die Stellen, die
man nur antippen muss, und der Patient kommt nie wieder - oder bleibt
liegen, nötigenfalls für immer.
http://www.hkraus.eu/einwaende.doc
http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeAG.doc
http://www.hkraus.eu/sofortigeBeschwerdeLG.doc
Und dass mir aus meinen Formulierungen wie "Blödsinn" und "krimineller
Schwachsinn" kein Verfahren wegen "Beleidigung" gemacht wurde (was man
früher auch schon mal versucht, dann aber eingestellt hatte - mit der
Wahrheit kann man nun mal niemanden beleidigen) ist ja wohl ein
untrügliches Indiz dafür, dass der guten Frau Dr. Conrad schon klar war,
was wirklich Sache war.
Und warum wohl macht sich Frau Rehwagen (meine Therapeutin seit 1 1/2
Jahren) einen feuchten Kehricht aus dieser ihr auch wohl bekannten
Räuberpistole? Vermutlich auf Grund einiger Menschenkenntnis, Lebens-
und Berufserfahrung.
Langsam wird's aber langweilig, das auch dem letzten Deppen begreiflich
machen zu wollen.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 09:42:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Fehlende Einsicht ist auch kein Straftatbestand, nicht mal wenn 5 Zeugen
das behaupten. ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 11:07:17 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Fehlende Einsicht ist auch kein Straftatbestand, nicht mal wenn 5 Zeugen
das behaupten. ;)
Du bist bisher aber nicht wegen fehlender Einsicht verurteilt worden,
sondern wegen (wohl mehrerer) Straftatbestände, bzw Vergehen, die du
begangen hast.

Das mit der fehlenden Einsicht wird erst relevant, wenn man bei dir
Selbst- oder Fremdgefährdung als gegeben annehmen muß, wenns um eine
Einweisung geht. Denn: mangelnde Einsicht bedeutet meist fehlende
Therapiebereitschaft und dann eben als Konsequenz Zwangseinweisung.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 13:37:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Fehlende Einsicht ist auch kein Straftatbestand, nicht mal wenn 5 Zeugen
das behaupten. ;)
Du bist bisher aber nicht wegen fehlender Einsicht verurteilt worden,
sondern wegen (wohl mehrerer) Straftatbestände, bzw Vergehen, die du
begangen hast.
Eine Nuance: Begangen hatte ich die letzte am 01.05.2002, die weiteren
wurden mir zur Last gelegt und mit einer Kette von Verfahrensfehlern
"bewiesen" (Nicht-Ladung des einzigen Zeugen, der objektiv ausgesagt
hätte, falsche Zeugenaussagen, einer Behauptung, ich wäre nicht zur
Verhandlung erschienen, ... Haben wir aber alles ---zigmal durchgekaut.
Irrelevant ist also nur dein Gesabbele hier - seit wann heißt du Rupert
Post by Der Habakuk.
Das mit der fehlenden Einsicht wird erst relevant, wenn man bei dir
Selbst- oder Fremdgefährdung als gegeben annehmen muß, wenns um eine
Einweisung geht. Denn: mangelnde Einsicht bedeutet meist fehlende
Therapiebereitschaft und dann eben als Konsequenz Zwangseinweisung.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 10:23:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 11:09:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt, würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.

Sehr raffiniert! lol
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 13:42:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt
Jaja, schon gut. Du bist ja erst seit gestern hier in der NG. ;)
Post by Der Habakuk.
würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Unterlassene Hilfeleistung -> Schmerzensgeld)::

<oigr9j$72e$***@news.albasani.net>

(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht funktioniert: Der Thread heißt
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 13:51:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt
Jaja, schon gut. Du bist ja erst seit gestern hier in der NG. ;)
Post by Der Habakuk.
würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht
Wieso "auch nicht"?

funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.

Der muß dich nicht als Patient nehmen und auch nicht behandeln. Deine
Schulterkrankheit ist chronisch und keineswegs ein akuter Notfall. Auch
hast du in Gilching diverse andere Möglichkeiten, dir medizinische Hilfe
zu holen.

Ich bewundere die Friedfertigkeit und Geduld dieses Dr. M. mit dir.

Viele andere hätten dich wohl per Polizei abführen lassen. Denk mal
drüber nach ...
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 14:04:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt
Jaja, schon gut. Du bist ja erst seit gestern hier in der NG. ;)
Post by Der Habakuk.
würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht
Wieso "auch nicht"?
funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.
Nee, lies erst mal den ganzen Thread, ehe du noch mehr Blödsinn verzapfst.
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 14:15:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt
Jaja, schon gut. Du bist ja erst seit gestern hier in der NG. ;)
Na glaubst du, ich würd mir alles merken oder auch nur lesen, was du
hier so überaus abundant absonderst?
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht
Wieso "auch nicht"?
funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.
Nee, lies erst mal den ganzen Thread, ehe du noch mehr Blödsinn verzapfst.
Ich lese erst mal das von dir angegebene Posting.

Da zitierst du:

"§ 323c StGB

(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe
leistet, ..."

Nun, ne Not oder akute Notlage liegt bei einer chronischen Krankheit
kaum vor.

Man könnte allerdings drüber nachdenken, ob du einen Unglücksfall oder
eine gemeine Gefahr darstellst. :-)

Für den Dr. M. könnte man das aus meiner Sicht durchaus bejahen, aber
der Gesetzgeber meint damit wohl etwas anderes als einen uneinsichtigen,
lästigen Stalker mit zuviel Tagesfreizeit, so daß er leider auf allerlei
dumme Ideen kommt.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 14:18:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt
Jaja, schon gut. Du bist ja erst seit gestern hier in der NG. ;)
Na glaubst du, ich würd mir alles merken oder auch nur lesen, was du
hier so überaus abundant absonderst?
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht
Wieso "auch nicht"?
funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.
Nee, lies erst mal den ganzen Thread, ehe du noch mehr Blödsinn verzapfst.
Ich lese erst mal das von dir angegebene Posting.
"§ 323c StGB
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe
leistet, ..."
Nun, ne Not oder akute Notlage liegt bei einer chronischen Krankheit
kaum vor.
Was du nicht sagst. Nochmal: Lies erst mal richtig - das hätte chronisch
werden können, wenn's nicht operiert worden wäre. Und zwar als Notfall. ;)
Post by Der Habakuk.
Man könnte allerdings drüber nachdenken, ob du einen Unglücksfall oder
eine gemeine Gefahr darstellst. :-)
Klar, eins auf Maul kannst du haben, wenn weiter so'n Scheiß 'rauskommt.

---

http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-05 14:26:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt
Jaja, schon gut. Du bist ja erst seit gestern hier in der NG. ;)
Na glaubst du, ich würd mir alles merken oder auch nur lesen, was du
hier so überaus abundant absonderst?
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht
Wieso "auch nicht"?
funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.
Nee, lies erst mal den ganzen Thread, ehe du noch mehr Blödsinn verzapfst.
Ich lese erst mal das von dir angegebene Posting.
"§ 323c StGB
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe
leistet, ..."
Nun, ne Not oder akute Notlage liegt bei einer chronischen Krankheit
kaum vor.
Was du nicht sagst. Nochmal: Lies erst mal richtig - das hätte chronisch
werden können, wenn's nicht operiert worden wäre. Und zwar als Notfall. ;)
Post by Der Habakuk.
Man könnte allerdings drüber nachdenken, ob du einen Unglücksfall oder
eine gemeine Gefahr darstellst. :-)
Klar, eins auf Maul kannst du haben, wenn weiter so'n Scheiß 'rauskommt.
Damit untermauerst du nur meine Vermutung.
Post by Hartmut Kraus
---
http://www.hkraus.eu/
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 14:31:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Fazit: Verurteilt, aber immer noch uneinsichtig.
Uneinsichtig bist du.
Aber noch nie verurteilt worden! *grin*
Nicht mal wegen falscher Behandlung deiner Physiotherpeutin, ohne vorher
die Polizei um Rat zu fragen, wie ich (heute schlauer) ;) im "Fall Dr.
Mathonia" ? ;)
Ohne näher zu wissen, was dahinter steckt
Jaja, schon gut. Du bist ja erst seit gestern hier in der NG. ;)
Na glaubst du, ich würd mir alles merken oder auch nur lesen, was du
hier so überaus abundant absonderst?
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
würde ich nach meinen
bisherigen Erfahrungen mit dir vermuten: Belästigung des Dr. mit
vorheriger Ansage bei der Polizei.
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht
Wieso "auch nicht"?
funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.
Nee, lies erst mal den ganzen Thread, ehe du noch mehr Blödsinn verzapfst.
Ich lese erst mal das von dir angegebene Posting.
"§ 323c StGB
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe
leistet, ..."
Nun, ne Not oder akute Notlage liegt bei einer chronischen Krankheit
kaum vor.
Was du nicht sagst. Nochmal: Lies erst mal richtig - das hätte chronisch
werden können, wenn's nicht operiert worden wäre. Und zwar als Notfall. ;)
Post by Der Habakuk.
Man könnte allerdings drüber nachdenken, ob du einen Unglücksfall oder
eine gemeine Gefahr darstellst. :-)
Klar, eins auf Maul kannst du haben, wenn weiter so'n Scheiß 'rauskommt.
Damit untermauerst du nur meine Vermutung.
Du verwechselst wieder mal Ursache und Wirkung. Falls du's noch nicht
gemerkt hast: Meine verträgliche Tagesdosis Schwachsinn ist erreicht.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 14:39:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Klar, eins auf Maul kannst du haben, wenn weiter so'n Scheiß 'rauskommt.
Damit untermauerst du nur meine Vermutung.
Du verwechselst wieder mal Ursache und Wirkung. Falls du's noch nicht
gemerkt hast: Meine verträgliche Tagesdosis Schwachsinn ist erreicht.
Zum Glück hab' ich gute Gegenmittel dagegen - hier zu meiner erwähnten
Frickelei in der GNUCash-Datenbank mittels "MySQL- Workbench". (Das
Problem ist hier: Die "Datenbank-Engine" von GNUCash sortiert in dieser
Abfrage nicht so, wie ich will, aber in dem Source fummele ich aus
bereits erläuterten Gründen nicht 'rum.) Das veröffentliche ich auch mit
Absicht nicht in der MySQL - NG, es geht bestimmt "eleganter". ;)

SELECT post_date AS Datum, num AS 'Auszug Nr.', t.description AS
Beschreibung, a.name AS Gegenkonto,
REPLACE(LEFT(-value_num / value_denom, LENGTH(value_num /
value_denom)-3), '.', ',') AS Empfangen,
NULL AS Ausgabe,
NULL AS Saldo
FROM transactions t INNER JOIN (splits s INNER JOIN accounts a ON
s.account_guid = a.guid) ON t.guid = s.tx_guid
WHERE t.guid in
(SELECT t.guid FROM transactions t INNER JOIN splits s ON t.guid =
s.tx_guid WHERE account_guid = '78865f49386d3bd67df61d2c6bc0670f')
AND account_guid != '78865f49386d3bd67df61d2c6bc0670f'
AND value_num < 0
UNION
SELECT post_date AS Datum, num AS 'Auszug Nr.', t.description AS
Beschreibung, a.name AS Gegenkonto,
NULL AS Empfangen,
REPLACE(LEFT(value_num / value_denom, LENGTH(value_num /
value_denom)-2), '.', ',') AS Ausgabe,
NULL AS Saldo
FROM transactions t INNER JOIN (splits s INNER JOIN accounts a ON
s.account_guid = a.guid) ON t.guid = s.tx_guid
WHERE t.guid in
(SELECT t.guid FROM transactions t INNER JOIN splits s ON t.guid =
s.tx_guid WHERE account_guid = '78865f49386d3bd67df61d2c6bc0670f')
AND account_guid != '78865f49386d3bd67df61d2c6bc0670f'
AND value_num > 0
UNION
SELECT CURDATE() AS Datum, NULL AS 'Auszug Nr.', 'Saldo' AS
Beschreibung, NULL AS Gegenkonto, NULL AS Empfangen, NULL AS Ausgabe,
REPLACE(LEFT(sum(value_num)/ value_denom, LENGTH(sum(value_num) /
value_denom)-2), '.', ',')
FROM splits s, transactions t WHERE tx_guid = t.guid AND account_guid =
'78865f49386d3bd67df61d2c6bc0670f'
ORDER BY Datum;
--
http://www.hkraus.eu/
Der Habakuk.
2017-08-06 12:07:23 UTC
Permalink
Raw Message
[]
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.
Nee, lies erst mal den ganzen Thread, ehe du noch mehr Blödsinn verzapfst.
Ich lese erst mal das von dir angegebene Posting.
"§ 323c StGB
(1) Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe
leistet, ..."
Nun, ne Not oder akute Notlage liegt bei einer chronischen Krankheit
kaum vor.
Was du nicht sagst. Nochmal: Lies erst mal richtig - das hätte chronisch
werden können, wenn's nicht operiert worden wäre. Und zwar als Notfall. ;)
So was kann nur einer glauben, der sich selber entschieden zu wichtig nimmt!

Ich rekapituliere: Du hattest Beschwerden, bekamst dann einige Wochen
nach Erstuntersuchung einen Termin fürs MRT. Danach wurde dir in einer
Besprechung (wohl auch wieder einige Tage später) mitgeteilt, du sollst
operiert werden. Dafür bekamst du für nächsten Dienstag einen Vortermin
und für den Donnerstag zwei Tage später deinen OP-Termin.

Was daran soll denn nun der "Notfall" sein?

Notfall ist, wenn du schon in Narkose und Erwartung deiner OP in deinem
Krankenbett oder auf dem OP-Tisch liegst und der Operateur befiehlt:
Fahrt die Schulterendo zurück auf seine Station, wir haben einen Notfall
reinbekommen, Multitrauma nach Autounfall!

DAS ist dann ein Notfall!
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Man könnte allerdings drüber nachdenken, ob du einen Unglücksfall oder
eine gemeine Gefahr darstellst. :-)
Klar, eins auf Maul kannst du haben, wenn weiter so'n Scheiß 'rauskommt.
---
http://www.hkraus.eu/
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2017-08-05 14:15:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Viel schlimmer, das wird ihn noch ein hübsches Sümmchen kosten
(Falls die MID - Suche bei dir auch nicht
Wieso "auch nicht"?
funktioniert: Der Thread heißt
Post by Hartmut Kraus
"Unterlassene Hilfeleistung", eröffnet von mir am Do., den 22.06.
18:28:39 Uhr)
Du schreibst da ganz richtig: "Nach meiner Auslegung " und die ist
bekanntermaßen selten zutreffend.
Nee, lies erst mal den ganzen Thread, ehe du noch mehr Blödsinn verzapfst.
Umpf, hab' ich das hier noch nicht aktualisiert? Denke aber schon - also
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Sehr geehrte Damen,
Post by Hartmut Kraus
Das Nachbehandlungs - Standardschema "Subakrominale Dekrompression"
liegt schon bei Frau Rehwagen, dafür brauchen wir also "nur" noch eine
Verordnung.
Und ggf. ein anderes Schema (dieses war ja für den Fall gedacht, dass
die Sehne wieder anwachsen soll). Vermutlich sind aber Frau Rehwagens
einschlägige Erfahrungen inzwischen besser als jedes Schema.
Sind sie auch.
Post by Der Habakuk.
Mein nächster Termin bei ihr: Mo., der 31.07., 11:30 Uhr - da möchte
ich ihr nach Möglichkeit natürlich auch gleich die entsprechende
Verordnung
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
vorlegen können.
Konnte ich aber nicht, weil ich erst seit gestern 8:00 Uhr (Eingang
meines ALG II) überhaupt wieder liquid bin (am Ende des letzten war noch
einiges an Monat übrig - u.a. stottere ich jetzt beim MVV 60 € für
einmal Schwarzfahren in Raten zu 5 € ab). ;) Heute war also erst einmal
einiges "Geschäftliche" zu erledigen - u.a. der Physiopraxis die
Rechnung für die Wärmebehandlung zu bezahlen, die auf einem Ihrer
Rezepte fehlte, weil Ihr Chef meinte "er könnte mir keine Therapie
bezahlen". ;) In diesem Zusammenhang hier meine Korrespondenz mit der
AOK (nein, nicht mit der KV): ;)
http://hkraus.eu/notfall-1.doc
Loading Image...
http://hkraus.eu/notfall-folgetermine-tutzing.doc
Dazu sind sie absolut nicht verpflichtet, das machen sie aber
anstandslos, und nach ihren eigenen Worten gerne. Nicht für jeden, aber
für mich. ;)
Ich habe Frau Rehwagen also sicherheitshalber erst mal gefragt. "Was
kostet's privat?" Das wusste sie (wie gesagt jetzt als Angestellte,
nicht mehr als Chefin) auch nicht, hat mich also erst mal "auf Risiko"
behandelt und sagte dann: "Sie kriegen überhaupt keine Rechnung, ich
erwarte das nächste Rezept." Da werden wir sie doch nicht enttäuschen
müssen? Ich also: "Ich gehe jetzt meinen Hausarzt fragen, wie ich meinen
Orthopäden behandeln muss, und dann sehen wir weiter." "Genau so machen
wir das."
Der Hausarzt konnte mir allerdings genauso wenig raten wie die Polizei,
Loading Image...
(Die gute Frau Doktor hat mir nochmal dieselben Schmerzmittel
verschrieben wie das Krankenhaus, weil die alle waren.)
Post by Der Habakuk.
Und komischerweise machen sich jetzt in beiden Schultern und Oberarmen
ganz ähnliche Erscheinungen bemerkbar. Mein laienhafter Verdacht fällt
also wieder mal hauptsächlich auf die HWS ...
... insbesondere, weil sich bei bestimmten Haltungen wieder
"Blockierungen" wie "Verhaken" der Finger bemerkbar machen ...
Post by Der Habakuk.
- oder / und sollte gar die
rechte Schulter inzwischen ähnlich OP-reif sein wie kürzlich die linke?
Das hält sie auch nicht für ausgeschlossen. Genaueres könnte aber - man
lese und staune - nur ein Orthopäde feststellen. ;)
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Das Knie ließ ich bei der Gelegenheit auch noch einmal dort
begutachten, wo es am 11.11.2014 operiert wurde. Dafür hatten Sie
mir ja
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
schon eine Verordnung ausgestellt, nur leider zu früh, also noch
vor der
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
RSO.
Eine neue wäre also sicher auch dringend angebracht. (Im Krankenhaus
hatte ich zwei Tage mit Kühlung des Knies zu tun, nichtsdestotrotz
macht's immer noch Probleme. Die LWS auch wieder den Beinen ein bisschen
- aber der Vertrag mit dem Fitness - Center bezügl. "Leben in Bewegung",
also auch meine Termine mit meinem "individuellen" Trainer musste ja
http://hkraus.eu/attest.pdf
Loading Image...
Dafür warte ich aber auf einen Anruf vom Betreuer zwecks
https://www.djoglobal.de/patient/bewegungsschienen-213.html
Das kommt am 01.08. zwischen 9 und 11 Uhr.
Post by Der Habakuk.
Post by Hartmut Kraus
Brauchen wir die Polizei unbedingt? ;)
Ich jedenfalls dringend mal wieder einen guten Orthopäden - wie schaut's
denn nun bei Ihrem Chef aus?
Die Frage steht also nach wie vor im Raum
Mit freundlichen
Und das ging gestern an den Lieferanten des "Bewegungsstuhls" - das Ding
steht mir hier nur noch im Wege. ;)
Post by Hartmut Kraus
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Vorgaben waren: Abduktion alle 3 Tage um 5° / Außenrotation alle 4-5
Tage um 5° erhöhen (je nachdem, was schmerzfrei möglich ist).
Ich konnte innerhalb von 4 Tagen problemlos auf 120° / 40° erhöhen
und komme schon ohne Unterstützung wesentlich höher.
Deshalb und wegen der beengten Platzverhältnisse hier würde ich
vorschlagen, Sie holen das Gerät im Lauf der nächsten Woche wieder ab.
Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Kraus
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 14:29:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Und das ging gestern an den Lieferanten des "Bewegungsstuhls" - das Ding
steht mir hier nur noch im Wege. ;)
Post by Hartmut Kraus
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Vorgaben waren: Abduktion alle 3 Tage um 5° / Außenrotation alle 4-5
Tage um 5° erhöhen (je nachdem, was schmerzfrei möglich ist).
Ich konnte innerhalb von 4 Tagen problemlos auf 120° / 40° erhöhen
und komme schon ohne Unterstützung wesentlich höher.
Deshalb und wegen der beengten Platzverhältnisse hier würde ich
vorschlagen, Sie holen das Gerät im Lauf der nächsten Woche wieder ab.
Geplant waren 4 Wochen - aber eben für den Fall, dass die Sehne wieder
drangeflickt werden sollte und gewartet, dass sie wieder anwächst, das
war ja aussichtslos. Macht aber quasi gar nix - in der
Rotatorenmanschette gibt's mehrere davon, jetzt muss also darauf
trainiert werden, dass andere Muskeln die Funktion übernehmen, so etwa.
Und gewartet, dass die "Kollateralschäden" der OP (innere Blutergüsse)
vollständig abgebaut werden. Geht übrigens seit vorgestern problemlos
ohne Schmerzmittel, und nächste Woche sollen die Fäden gezogen werden.
Übrigens aus zwei winzigen Wunden. So einfach ist das. Musst "nur" an
die richtigen Ärzte geraten - ich weiß schon, warum ich wieder nach
Tutzing gefahren bin. Aus dem Klinikum Starnberg hätte Frau Rehwagen
vermutlich einen Krüppel zurückgekriegt.
--
http://www.hkraus.eu/
Frank Möller
2017-08-05 20:57:41 UTC
Permalink
Raw Message
[Kraus]
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.
Ich frage mich, ob für die, die ständig und immer wieder diesem Kraus
hinterhersabbern, nicht der gleiche Vorwurf des Stalkings gilt. Nein,
eigentlich frage ich mich das nicht wirklich...

--
Hartmut Kraus
2017-08-05 21:49:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Möller
[Kraus]
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.
Ich frage mich, ob für die, die ständig und immer wieder diesem Kraus
hinterhersabbern, nicht der gleiche Vorwurf des Stalkings gilt.
Nein:

https://dejure.org/gesetze/StGB/238.html

§ 238
Nachstellung

(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird
bestraft, wer einer anderen Person in einer Weise unbefugt nachstellt,
die geeignet ist, deren Lebensgestaltung schwerwiegend zu
beeinträchtigen, indem er beharrlich
1. die räumliche Nähe dieser Person aufsucht,
2. unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln oder sonstigen
Mitteln der Kommunikation oder über Dritte Kontakt zu dieser Person
herzustellen versucht,
3. unter missbräuchlicher Verwendung von personenbezogenen Daten
dieser Person
a) Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen für sie aufgibt oder
b) Dritte veranlasst, Kontakt mit ihr aufzunehmen, oder
4. diese Person mit der Verletzung von Leben, körperlicher
Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit ihrer selbst, eines ihrer
Angehörigen oder einer anderen ihr nahestehenden Person bedroht oder
5. eine andere vergleichbare Handlung vornimmt.

Schon zum Versuch einer Kontaktaufnahme sind Typen wie Cordes ja viel zu
feige. Die könnten mir ja nicht in die Augen gucken. Und ich muss ihren
Schmarrn ja nicht lesen.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-05 22:06:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Frank Möller
[Kraus]
Das ist gelogen du verurteilter Stalker.
Ich frage mich, ob für die, die ständig und immer wieder diesem Kraus
hinterhersabbern, nicht der gleiche Vorwurf des Stalkings gilt.
https://dejure.org/gesetze/StGB/238.html
§ 238
Nachstellung
(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird
bestraft, wer einer anderen Person in einer Weise unbefugt nachstellt,
die geeignet ist, deren Lebensgestaltung schwerwiegend zu
beeinträchtigen, indem er beharrlich
1. die räumliche Nähe dieser Person aufsucht,
2. unter Verwendung von Telekommunikationsmitteln oder
sonstigen Mitteln der Kommunikation oder über Dritte Kontakt zu dieser
Person herzustellen versucht,
3. unter missbräuchlicher Verwendung von personenbezogenen
Daten dieser Person
a) Bestellungen von Waren oder Dienstleistungen für sie
aufgibt oder
b) Dritte veranlasst, Kontakt mit ihr aufzunehmen, oder
4. diese Person mit der Verletzung von Leben, körperlicher
Unversehrtheit, Gesundheit oder Freiheit ihrer selbst, eines ihrer
Angehörigen oder einer anderen ihr nahestehenden Person bedroht oder
5. eine andere vergleichbare Handlung vornimmt.
Schon zum Versuch einer Kontaktaufnahme sind Typen wie Cordes ja viel zu
feige. Die könnten mir ja nicht in die Augen gucken. Und ich muss ihren
Schmarrn ja nicht lesen.
Man bemerke, wie gewählt ich mich ausgedrückt habe: "Typen" statt
"rotzdummfrech verlogene anonyme Schleimscheißer".
--
http://www.hkraus.eu/
Dorothee Hermann
2017-08-04 10:22:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Man könnte sich ja durch das Durchlesen einiger
Stellenbeschreibungen (Internet) kundig machen und sich dann den
Anforderungen der neuen, möglichen Stelle, die das Jobcenter
anzubieten hat, stellen. Könnte!
Ja! Würdest denn du einen solchen Totalversager sowohl in fachlicher
als auch menschlicher Sicht einstellen?
Ich würde ihn nicht einstellen.
Weil ich glaube, dass seinen Diskussionen der fachliche Hindergrund
fehlt, mich seine Arroganz, fehlende kollegiale und auch Hierarchie
anerkennende Art daran hindern würde, ihn als Teil meines Teams zu sehen.
Aber ich bin auch mit solchen Typen nie konfrontiert worden und kenne
nur Leute, die kleine Anzeichen davon zeigten.
Damit kann man dann leben.
Wer sich noch nichtmal scheut, höchstselbst jahrzehntelang öffentlich
zu dokumentieren, dass er weniger zu regelmässiger Arbeit denn zu
Straftaten neigt, der wird nicht unbedingt mit Begeisterung als
Arbeitnehmer willkommen geheissen werden. Im Zweifel würde ich offene
Stellen lieber unbesetzt lassen, statt eine solche Nullnummer zu
nehmen. Solche Leute kann man doch keinem Team zumuten
So ist es.

Dass es aber geht, einen Ungeübten, lange Jahre nicht mehr in seinem
angestammten Beruf gearbeitet habenden, in einer, seiner alten Berufung
(!) ähnlichen Stelle (aufbauend) einzugliedern - erleben wir hier zu
unserer alle Freude.

Dorothee
Hartmut Kraus
2017-08-04 12:09:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Ich würde ihn nicht einstellen.
Ich würde auch nie auf die Idee kommen, mich bei so einer Chefin zu
Post by Dorothee Hermann
Weil ich glaube, dass seinen Diskussionen der fachliche Hindergrund
fehlt,
Glaubst du. Weil du vom Fachlichen keine Ahnung hast. Das wäre von
Vorteil, ist aber nicht unbedingt Voraussetzung. Andere Fähigkeiten
Post by Dorothee Hermann
mich seine Arroganz,
Du verwechselst gesundes Selbsbewusstsein mit Arroganz.
fehlende kollegiale [...] Art
Warst du mal meine Kollegin, kennst du irgend jemanden meiner Kollegen,
hast du auch nur mal eins meiner Zeugnisse gelesen - oder woher nimmst
du den Glauben, das beurteilen zu können?
Post by Dorothee Hermann
und auch Hierarchie anerkennende Art
Da ist allerdings was dran. Eine wie dich als Chefin zu akzeptieren,
wäre mir unmöglich. Keine fachliche Ahnung könnte man wie noch
durchgehen lassen, wenn du Führungsqualitäten hättest, d.h., Menschen
ihren Fähigkeiten und sonstigen Eigenschaften entsprechend zu führen.
Post by Dorothee Hermann
daran hindern würde, ihn als Teil meines Teams zu sehen.
Was du "Team" nennst, heißt also im Klartext "Hackordnung".
"Teamfähigkeit" also: Als Neuer hätte ich mich - völlig unabhängig von
meiner Vorgeschichte - selbstverständlich ganz unten einzufügen. Ich
denke nicht dran, bin nämlich kein heuriger Hase mehr.

Und habe mehr als eine Firma erlebt, für die dieser kopfstehende
"Teamgeist" der hauptsächliche Pleitegrund war. Wie 80% der (jährlich ~
50.000) Firmenpleiten in D auf Managementfehler zurückzuführen sind.
Post by Dorothee Hermann
Aber ich bin auch mit solchen Typen nie konfrontiert worden und kenne
nur Leute, die kleine Anzeichen davon zeigten.
Damit kann man dann leben.
Post by Rupert Haselbeck
Wer sich noch nichtmal scheut, höchstselbst jahrzehntelang öffentlich
zu dokumentieren, dass er weniger zu regelmässiger Arbeit denn zu
Straftaten neigt, der wird nicht unbedingt mit Begeisterung als
Arbeitnehmer willkommen geheissen werden. Im Zweifel würde ich offene
Stellen lieber unbesetzt lassen, statt eine solche Nullnummer zu
nehmen. Solche Leute kann man doch keinem Team zumuten
So ist es.
Ist es nicht. (Hatten wir gerade erst wieder.)
Post by Dorothee Hermann
Dass es aber geht, einen Ungeübten, lange Jahre nicht mehr in seinem
angestammten Beruf gearbeitet habenden, in einer, seiner alten Berufung
(!) ähnlichen Stelle (aufbauend) einzugliedern - erleben wir hier zu
unserer alle Freude.
Na sieh' mal einer an. Aber mir wollen manche Leute zu allem Überfluss
ja noch einreden, ich wäre "zu lange 'raus." Das war ich nur nie - habe
die Jahre nämlich nicht hier 'rumgesessen.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 13:18:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
Ich würde ihn nicht einstellen.
Ich würde auch nie auf die Idee kommen, mich bei so einer Chefin zu
Post by Dorothee Hermann
Weil ich glaube, dass seinen Diskussionen der fachliche Hindergrund
fehlt,
Glaubst du. Weil du vom Fachlichen keine Ahnung hast. Das wäre von
Vorteil, ist aber nicht unbedingt Voraussetzung. Andere Fähigkeiten
Post by Dorothee Hermann
mich seine Arroganz,
Du verwechselst gesundes Selbsbewusstsein mit Arroganz.
fehlende kollegiale [...] Art
Warst du mal meine Kollegin, kennst du irgend jemanden meiner Kollegen,
hast du auch nur mal eins meiner Zeugnisse gelesen - oder woher nimmst
du den Glauben, das beurteilen zu können?
Post by Dorothee Hermann
und auch Hierarchie anerkennende Art
Da ist allerdings was dran. Eine wie dich als Chefin zu akzeptieren,
wäre mir unmöglich. Keine fachliche Ahnung könnte man wie noch
durchgehen lassen, wenn du Führungsqualitäten hättest, d.h., Menschen
ihren Fähigkeiten und sonstigen Eigenschaften entsprechend zu führen.
Post by Dorothee Hermann
daran hindern würde, ihn als Teil meines Teams zu sehen.
Was du "Team" nennst, heißt also im Klartext "Hackordnung".
"Teamfähigkeit" also: Als Neuer hätte ich mich - völlig unabhängig von
meiner Vorgeschichte - selbstverständlich ganz unten einzufügen. Ich
denke nicht dran, bin nämlich kein heuriger Hase mehr.
Und habe mehr als eine Firma erlebt, für die dieser kopfstehende
"Teamgeist" der hauptsächliche Pleitegrund war.
Die Kunden fragen nämlich nicht: "Wie gut kriechen eure Mitarbeiter
ihrem Chef in den Arsch?", sondern: "Was kriege ich von euch für wieviel
Geld?"

Und da kann nun mal nichts Konkurrenzfähiges 'rauskommen, wenn das
"Team" so "gemanagt" wird, wie's euch hier so vorschwebt: Erfahrene
Entwickler als Scheißhausputzer oder bestenfalls als Datenerfasser
einsetzen, dafür Leute ohne Ahnung von Tuten und Blasen an wichtigen
Stellen.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 21:51:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Dorothee Hermann
und auch Hierarchie anerkennende Art
Da ist allerdings was dran. Eine wie dich als Chefin zu akzeptieren,
wäre mir unmöglich. Keine fachliche Ahnung könnte man wie noch
durchgehen lassen, wenn du Führungsqualitäten hättest, d.h., Menschen
ihren Fähigkeiten und sonstigen Eigenschaften entsprechend zu führen.
Post by Dorothee Hermann
daran hindern würde, ihn als Teil meines Teams zu sehen.
Was du "Team" nennst, heißt also im Klartext "Hackordnung".
"Teamfähigkeit" also: Als Neuer hätte ich mich - völlig unabhängig von
meiner Vorgeschichte - selbstverständlich ganz unten einzufügen. Ich
denke nicht dran, bin nämlich kein heuriger Hase mehr.
Und habe mehr als eine Firma erlebt, für die dieser kopfstehende
"Teamgeist" der hauptsächliche Pleitegrund war.
Die Kunden fragen nämlich nicht: "Wie gut kriechen eure Mitarbeiter
ihrem Chef in den Arsch?", sondern: "Was kriege ich von euch für wieviel
Geld?"
Und da kann nun mal nichts Konkurrenzfähiges 'rauskommen, wenn das
"Team" so "gemanagt" wird, wie's euch hier so vorschwebt: Erfahrene
Entwickler als Scheißhausputzer oder bestenfalls als Datenerfasser
einsetzen, dafür Leute ohne Ahnung von Tuten und Blasen an wichtigen
Stellen.
Das sind eben die Gemeinsamkeit und der Unterschied zwischen dem
Eiffelturm (der steht bombenfest) und solchen Firmen:

Gemeinsam haben beide, dass an allen wichtigen Stellen Nieten sitzen.

Der Unterschied: Beim Eiffelturm sitzen die dicksten Nieten unten.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-08-04 13:33:06 UTC
Permalink
Raw Message
Aber ich bin auch mit solchen Typen [fehlernder fachlicher Hintergrund, Arroganz, fehlende kollegiale Art] nie konfrontiert worden
Hast du ein Glück. Ich mit mehr als genug.
und kenne nur Leute, die kleine Anzeichen davon zeigten. Damit kann man dann leben.
Muss man aber nicht.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-07-18 13:15:34 UTC
Permalink
Raw Message
Jetzt haben wir's: Stabil ist man, wenn man das _vor_ der Operation
hinter sich bringt:

-------- Weitergeleitete Nachricht --------

From: Hartmut Kraus <***@web.de>
To: Dr.med. Pascal Mathonia <***@ortho-unfall-germering.de>
Date: Tue, 18 Jul 2017 15:12:33 +0200
X-Priority: 1 (Highest)

Subject: Re: Schulter
Post by Hartmut Kraus
Ich habe also heute 14:20 Uhr einen Termin im Benedictus-Krankenhaus.
Die brauchen nur noch eine Überweisung zur Krankenhausbehandlung (oder
wie das Ding heißt) - würden Sie mir die bitte ausstellen? 70 ct für
Porto haben Sie ja noch von mir, das ließe sich also auch regeln, ohne
dass ich Ihre Praxis betreten muss. ;)
Sehr geehrter Herr Kraus,
wir benötigen diese Einweisung nicht zwingend
Das hat sich also erledigt,
Von wegen. Heute hatte ich den zweiten Termin dort (warum einfach,
wenn's auch umständlich geht), das nannte sich "OP - Vorbereitung". Ich
sollte 5 Stunden Zeit mitbringen - nun gut, es wurde 3 1/2, davon etwa
2/3 Wartezeit. ;) Also Blutdruck und Puls messen, Blut abnehmen, mich
nach eben dieser Einweisung fragen, mich noch zweimal etwa die gleichen
Fragebögen ausfüllen lassen, Gespräch mit dem Anästhesisten und dem
"Stationsarzt" (offenbar arabischer Herkunft) - der wollte mir doch zum
zweiten Mal die OP erklären, aber dieses Mal in gebrochenem Deutsch. ;)
Bloß gut, dass ich weiß, das nicht der mich operiert.

Die einzige neue Frage - die ich ihm natürlich gerne (schriftlich)
beantwortet habe: "Wen sollen wir nach der OP benachrichtigen?" Aber
natürlich Herrn Dr. Mathonia - wen denn sonst?

Andere Meinungen?

Mit freundlichen Grüßen

Hartmut Kraus
--
http://www.hkraus.eu/
Loading...