Discussion:
Artikel: Obdachlosen angezündet. Milde Urteile
Add Reply
Der Habakuk.
2017-06-13 12:50:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Zwei Jahre und neun Monate Haft für Haupttäter
Drei weitere Angeklagte auf Bewährung verurteilt, drei andere kommen mit
Arrest davon

Berlin – Knapp ein halbes Jahr nach der Tat wurden die Täter am Dienstag
vor dem Landgericht Berlin verurteilt. Bis auf den Hauptangeklagten,
kamen alle mit milden Strafen davon.

► Der Hauptangeklagte Nour N. (21) bekam mit zwei Jahren und neun Monate
Haft wegen gefährlicher Körperverletzung noch die härteste Strafe.

► Drei 17 bis 18 Jahre alte Mitangeklagte wurden wegen Beihilfe zu
Jugendstrafen von jeweils acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

► Zwei weitere Angeklagte im Alter von 16 und 19 Jahren bekamen wegen
unterlassener Hilfeleistung jeweils vier Wochen Arrest und müssen
gemeinnützige Arbeit leisten.

► Ein siebter Mitangeklagter war bereits zuvor zu zwei Wochen
Jugendarrest wegen unterlassender Hilfeleistung verurteilt worden.

Mit diesen Urteilen blieb das Gericht weit unter dem eigentlichen
Anklage-Punkt des Mordversuchs. Dafür hätte unter Umständen lebenslange
Haft gedroht." (BILD)


Mir hängt das Wort schon zum Hals heraus, aber ich muß es wieder sagen:
MUSELBONUS. Migrantenrabatt. Multikultimilde.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Siegfrid Breuer
2017-06-13 13:45:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Mit diesen Urteilen blieb das Gericht weit unter dem eigentlichen
Anklage-Punkt des Mordversuchs. Dafür hätte unter Umständen
lebenslange Haft gedroht." (BILD)
Ach, das kann man ja dann draufhauen, wenn mal ein paar "Neonazis"
einen Neger versehentlich anrempeln, dann gleicht sich das wieder aus.
--
Post by Der Habakuk.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Hans-Juergen Lukaschik
2017-06-13 13:57:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Siegfrid,

am Dienstag, 13 Juni 2017 15:45:00
Post by Siegfrid Breuer
Post by Der Habakuk.
Mit diesen Urteilen blieb das Gericht weit unter dem eigentlichen
Anklage-Punkt des Mordversuchs. DafÌr hÀtte unter UmstÀnden
lebenslange Haft gedroht." (BILD)
Ach, das kann man ja dann draufhauen, wenn mal ein paar "Neonazis"
einen Neger versehentlich anrempeln, dann gleicht sich das wieder aus.
Gut, dass das ein Mensch war. FÃŒr den Versuch, 'ne leerstehende
Turnhalle anzuzÌnden, hÀtte es 8 Jahre gegeben.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Carsten Thumulla
2017-06-13 16:00:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Gut, dass das ein Mensch war. Für den Versuch, 'ne leerstehende
Turnhalle anzuzünden, hätte es 8 Jahre gegeben.
Im Ramadan?
Der Habakuk.
2017-06-13 16:30:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Gut, dass das ein Mensch war. Für den Versuch, 'ne leerstehende
Turnhalle anzuzünden, hätte es 8 Jahre gegeben.
Im Ramadan?
Für Nazis. Ganzjährig.

Berlin ist auch ein schlechtes Pflaster für Schwarzfahrer:

"Jeder Dritte in Plötzensee sitzt wegen Schwarzfahrens" (tagesspiegel).


Wer sich ein Auto leisten kann, ist aber nach dem Willen der Grünen auch
nicht aus dem Schneider. Ganz im Gegenteil!

"Temposünder

Grüne fordern bis zu fünf Jahre Haft für Alltagsraser " (WeLT)

Man muß das alles eben im richtigen Verhältnis sehen.

War doch eh nur ein Obdachloser. Wahrscheinlich war er sogar froh, daß
es ihm die freundlichen "Schutzsuchenden" im kalten U-Bahnhof an
Weihnachten etwas warm machen wollten.
Einen hats halt jetzt erwischt, aber die anderen können alle feixend und
grinsend als freie Männer aus dem Gericht stolzieren. So wie sie damals
nach dem Mordversuch (ich halte es für einen) feixend und grinsend in
die U-Bahn gestiegen sind.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Georg Wieser
2017-06-13 19:29:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Hallo Siegfrid,
am Dienstag, 13 Juni 2017 15:45:00
Post by Siegfrid Breuer
Post by Der Habakuk.
Mit diesen Urteilen blieb das Gericht weit unter dem eigentlichen
Anklage-Punkt des Mordversuchs. Dafür hätte unter Umständen
lebenslange Haft gedroht." (BILD)
Ach, das kann man ja dann draufhauen, wenn mal ein paar "Neonazis"
einen Neger versehentlich anrempeln, dann gleicht sich das wieder aus.
Gut, dass das ein Mensch war. Für den Versuch, 'ne leerstehende
Turnhalle anzuzünden, hätte es 8 Jahre gegeben.
So sind sie die deutschen Gerichte...
Bastian Blank
2017-06-13 18:47:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Mit diesen Urteilen blieb das Gericht weit unter dem eigentlichen
Anklage-Punkt des Mordversuchs. Dafür hätte unter Umständen lebenslange
Haft gedroht." (BILD)
Diese Aussage ist maximal für den Hauptangeklagten wahr (wobei nicht
drin steht ob er vielleicht noch als Heranwachsender angesehen sein
könnte). Alle anderen wurden nach Jugendstrafrecht verurteilt, dort gibt
es aber kein Lebenslänglich.

Bastian
Der Habakuk.
2017-06-13 19:05:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bastian Blank
Post by Der Habakuk.
Mit diesen Urteilen blieb das Gericht weit unter dem eigentlichen
Anklage-Punkt des Mordversuchs. Dafür hätte unter Umständen lebenslange
Haft gedroht." (BILD)
Diese Aussage ist maximal für den Hauptangeklagten wahr (wobei nicht
drin steht ob er vielleicht noch als Heranwachsender angesehen sein
könnte). Alle anderen wurden nach Jugendstrafrecht verurteilt, dort gibt
es aber kein Lebenslänglich.
Das war wohl mit den "unter Umständen" gemeint.

Lt. Zeitungsbericht war einer zum Tatzeitpunkt 16, einer 17, zwei 18,
einer 19 und einer 21.

Wie ist das denn? Angenommen, es wird nach Erwachsenenstrafrecht
verurteilt auf Mordversuch erkannt, dann wäre doch zumindest für den
21j. und den 19j. lebenslänglich möglich, oder?

Und wie wärs mit den beiden 18j? Ja, ich weiß, daß deutsche Richter oft
bis 21 gerne noch Jugendstrafrecht anwenden.

Was ich angesichts gewisser Rahmenbedingungen (ab 18 heiratsfähig,
wahlberechtigt, voll geschäftsfähig, 'berechtigt' zur BW zu gehen und
evtl für Deutschland am Hindukusch zu sterben usw) zumindest fragwürdig
finde.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Detlef Meißner
2017-06-13 19:53:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Und wie wärs mit den beiden 18j? Ja, ich weiß, daß deutsche Richter oft
bis 21 gerne noch Jugendstrafrecht anwenden.
Was ich angesichts gewisser Rahmenbedingungen (ab 18 heiratsfähig,
wahlberechtigt, voll geschäftsfähig, 'berechtigt' zur BW zu gehen und
evtl für Deutschland am Hindukusch zu sterben usw) zumindest fragwürdig
finde.
Ja, das fand ich damals, als über das Volljährigkeitsalter mit 18
abgestimmt wurde, auch etwas seltsam. Der Grips soll reichen,
geschäftsfähig zu sein und sogar das passive Wahlrecht zu besitzen, aber
nicht reif genug, um die volle Verantwortung für strafbare Handlungen zu
übernehmen.
Jetzt ist ja sogar angedacht, das aktive und passive Wahlrecht noch
weiter zu senken.Offensichtlich misst man diesem keine allzu große
Bedeutung zu. Warum nicht gleich volles Wahlrecht mit 8 Jahren, wenn man
lesen kann?
Andererseits: das Kriterium des Lesenkönnens spielt auch bei Wählern
über 18 keine Rolle.

Detlef
Fupp-Eliminator
2017-06-13 21:11:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Dir hängen regelmäßig so viele Worte aus dem Hals raus, dass es
eigentlich nicht notwendig ist, diesen Umstand eigens zu erwähnen.
Und Du Vollidiot haengst wieder Dein Fuppfieber raus. <seufz>
--
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Lothar Frings
2017-06-14 05:46:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
"Zwei Jahre und neun Monate Haft für Haupttäter
Drei weitere Angeklagte auf Bewährung verurteilt, drei andere kommen mit
Arrest davon
Berlin – Knapp ein halbes Jahr nach der Tat wurden die Täter am Dienstag
vor dem Landgericht Berlin verurteilt. Bis auf den Hauptangeklagten,
kamen alle mit milden Strafen davon.
► Der Hauptangeklagte Nour N. (21) bekam mit zwei Jahren und neun Monate
Haft wegen gefährlicher Körperverletzung noch die härteste Strafe.
► Drei 17 bis 18 Jahre alte Mitangeklagte wurden wegen Beihilfe zu
Jugendstrafen von jeweils acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
► Zwei weitere Angeklagte im Alter von 16 und 19 Jahren bekamen wegen
unterlassener Hilfeleistung jeweils vier Wochen Arrest und müssen
gemeinnützige Arbeit leisten.
► Ein siebter Mitangeklagter war bereits zuvor zu zwei Wochen
Jugendarrest wegen unterlassender Hilfeleistung verurteilt worden.
Mit diesen Urteilen blieb das Gericht weit unter dem eigentlichen
Anklage-Punkt des Mordversuchs. Dafür hätte unter Umständen lebenslange
Haft gedroht." (BILD)
Das wird ihnen eine Lehre sein.
Carsten Thumulla
2017-06-14 06:19:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lothar Frings
Das wird ihnen eine Lehre sein.
Wie es schon so vielen war
Lothar Frings
2017-06-14 06:36:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Lothar Frings
Das wird ihnen eine Lehre sein.
Wie es schon so vielen war
Natürlich. Sie lernen daraus: Sei ruhig
ein Arschloch, laß deinen Frust an Schwachen
und Hilflosen aus - es wird billig,
die Justiz ist auf und an deiner Seite.
Und ganz wichtig: Sei immer Täter,
niemals Opfer. Denn die Justiz entscheidet,
und der sind die Opfer egal.
Carsten Thumulla
2017-06-14 07:03:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lothar Frings
Post by Carsten Thumulla
Post by Lothar Frings
Das wird ihnen eine Lehre sein.
Wie es schon so vielen war
Natürlich. Sie lernen daraus: Sei ruhig
ein Arschloch, laß deinen Frust an Schwachen
und Hilflosen aus - es wird billig,
die Justiz ist auf und an deiner Seite.
Und ganz wichtig: Sei immer Täter,
niemals Opfer. Denn die Justiz entscheidet,
und der sind die Opfer egal.
Ob die intelligent genug sind, daraus Schlüsse zu ziehen, daß sie immer
besser wegkommen als die deutschen Kartoffeln?
Lothar Frings
2017-06-14 07:07:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Lothar Frings
Post by Carsten Thumulla
Post by Lothar Frings
Das wird ihnen eine Lehre sein.
Wie es schon so vielen war
Natürlich. Sie lernen daraus: Sei ruhig
ein Arschloch, laß deinen Frust an Schwachen
und Hilflosen aus - es wird billig,
die Justiz ist auf und an deiner Seite.
Und ganz wichtig: Sei immer Täter,
niemals Opfer. Denn die Justiz entscheidet,
und der sind die Opfer egal.
Ob die intelligent genug sind, daraus Schlüsse zu ziehen, daß sie immer
besser wegkommen als die deutschen Kartoffeln?
Mir ist es völlig egal, wo sie herkommen.
Hartmut Kraus
2017-06-24 20:10:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
MUSELBONUS. Migrantenrabatt. Multikultimilde.
Mir hängt was ganz anderes zum Halse 'raus. Anbrenne würde ich solche
Leute nun nicht, aber: Heute erst im München wieder so einen Penner
gesehen - mitten in Pasing vor dem Bahnhof in einem Bus-Wartehäuschen
hatte der mit Sack und Pack drei oder vier Sitzplätze belegt.

Wenn ich dann bedenke, dass keiner obdachlos sein _muss_ (bei einer
Räumung egal aus welchem Grund ist die Kommune verpflichtet, einem
_Wohnraum_ zu stellen) - dann kommt mir regelmäßig der Kaffee von
gestern hoch.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-24 22:19:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
MUSELBONUS. Migrantenrabatt. Multikultimilde.
Mir hängt was ganz anderes zum Halse 'raus. Anbrenne würde ich solche
Leute nun nicht, aber: Heute erst im München wieder so einen Penner
gesehen - mitten in Pasing vor dem Bahnhof in einem Bus-Wartehäuschen
hatte der mit Sack und Pack drei oder vier Sitzplätze belegt.
Wenn ich dann bedenke, dass keiner obdachlos sein _muss_ (bei einer
Räumung egal aus welchem Grund ist die Kommune verpflichtet, einem
_Wohnraum_ zu stellen) - dann kommt mir regelmäßig der Kaffee von
gestern hoch.
Hallo, ich vermisse die ewige Standardlüge "Wohnungsnot" - wann kommt
sie denn?

Also zahlenmäßig für unsere idyllische Gemeinde: 18.000 Einwohner, und
hier stehen von 15 Wohnungen für solche Fälle zwei seit Monaten leer.
Und es wären vier, wenn die Leute da untergebracht würden, wo sie
hingehören.
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2017-06-24 22:22:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by Hartmut Kraus
Post by Der Habakuk.
MUSELBONUS. Migrantenrabatt. Multikultimilde.
Mir hängt was ganz anderes zum Halse 'raus. Anbrenne würde ich solche
Leute nun nicht, aber: Heute erst im München wieder so einen Penner
gesehen - mitten in Pasing vor dem Bahnhof in einem Bus-Wartehäuschen
hatte der mit Sack und Pack drei oder vier Sitzplätze belegt.
Wenn ich dann bedenke, dass keiner obdachlos sein _muss_ (bei einer
Räumung egal aus welchem Grund ist die Kommune verpflichtet, einem
_Wohnraum_ zu stellen) - dann kommt mir regelmäßig der Kaffee von
gestern hoch.
Hallo, ich vermisse die ewige Standardlüge "Wohnungsnot" - wann kommt
sie denn?
Also zahlenmäßig für unsere idyllische Gemeinde: 18.000 Einwohner, und
hier stehen von 15 Wohnungen für solche Fälle zwei seit Monaten leer.
Und es wären vier, wenn die Leute da untergebracht würden, wo sie
hingehören.
Verzeihung: Fünf - das Büro von caritas mitgerechnet, in dem unsere
"Sozialarbeiterin" zweimal wöchentlich sich ihre bezahlte Zeit mit
Computerspielen totschlägt.
--
http://www.hkraus.eu/
Loading...