Discussion:
Kann ein Affe Träger des Urheberrechts sein?
Add Reply
e***@gmail.com
2017-10-02 15:44:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Affen-Selfie: Peta verklagt Fotografen bis zur Pleite

Der Fotograf hinter dem berühmten Affen-Selfie bereut das Bild inzwischen und ist offenbar pleite, weil ihn die Tierschutzorganisation Peta verklagt. [...]

Die Tierrechtsorganisation Peta hat den 52-jährigen Briten im Namen des abgebildeten Affen verklagt. Weil der den Auslöser gedrückt hat, sollen ihm die Urheber- und Lizenzrechte zustehen, argumentieren die Aktivisten, also letztlich: das Geld. Klingt nach Affentheater, hat aber tragische Konsequenzen. David Slater hört sich müde an am anderen Ende der Leitung. "Ich wünschte, ich hätte die verdammten Fotos nie gemacht", sagt er. "Sie haben mich finanziell und emotional ruiniert."

http://www.sueddeutsche.de/panorama/rechtsstreit-um-affen-selfie-ich-wuenschte-ich-haette-die-verdammten-fotos-nie-gemacht-1.3610839
____________________________________________

Wie sehen hier eigentlich die rechtlichen Grundlagen aus?
Kann ein Affe überhaupt Träger des Urheberrechts sein?
Müsste er dann nicht selber oder ein Vormund von ihm klagen?
Müsste die Klage nicht nach indonesischem Recht erfolgen?
Detlef Meißner
2017-10-02 15:53:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by e***@gmail.com
Affen-Selfie: Peta verklagt Fotografen bis zur Pleite
Der Fotograf hinter dem berühmten Affen-Selfie bereut das Bild inzwischen und ist offenbar pleite, weil ihn die Tierschutzorganisation Peta verklagt. [...]
Die Tierrechtsorganisation Peta hat den 52-jährigen Briten im Namen des abgebildeten Affen verklagt. Weil der den Auslöser gedrückt hat, sollen ihm die Urheber- und Lizenzrechte zustehen, argumentieren die Aktivisten, also letztlich: das Geld. Klingt nach Affentheater, hat aber tragische Konsequenzen. David Slater hört sich müde an am anderen Ende der Leitung. "Ich wünschte, ich hätte die verdammten Fotos nie gemacht", sagt er. "Sie haben mich finanziell und emotional ruiniert."
http://www.sueddeutsche.de/panorama/rechtsstreit-um-affen-selfie-ich-wuenschte-ich-haette-die-verdammten-fotos-nie-gemacht-1.3610839
____________________________________________
Wie sehen hier eigentlich die rechtlichen Grundlagen aus?
In jedem Land anders.
Post by e***@gmail.com
Kann ein Affe überhaupt Träger des Urheberrechts sein?
In manchen Ländern ist alles möglich.
Post by e***@gmail.com
Müsste er dann nicht selber
Nur, wenn er volljährig ist.
Post by e***@gmail.com
oder ein Vormund von ihm klagen?
Einen Vormund hat er nur, wenn er Waise ist.
Man müsste die leiblichen Eltern ausfindig machen.
Post by e***@gmail.com
Müsste die Klage nicht nach indonesischem Recht erfolgen?
Welche Staatsangehörigkeit hat der Affe?
Aber spielt die eine Rolle?

Detlef
Wolfgang Kynast
2017-10-02 17:38:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Diese Pfeife schon wieder :-(

Der Drops ist doch schon längst gelutscht:
https://www.golem.de/news/vergleich-geschlossen-tierschuetzer-geben-im-streit-um-affen-selfie-auf-1709-129992.html

"Damit sind Fotos, die von Tieren aufgenommen werden, weiterhin nicht
urheberrechtlich geschützt. Eine Grundsatzentscheidung vor dem
US-Supreme Court wird von Peta demnach nicht mehr angestrebt."
--
Schöne Grüße,
Wolfgang
Detlef Meißner
2017-10-02 17:42:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kynast
Diese Pfeife schon wieder :-(
Ja, man sollte mal seinen Vormund informieren.
Ja, hat er nicht mitbekommen oder er wollte hier trollen.
Post by Wolfgang Kynast
"Damit sind Fotos, die von Tieren aufgenommen werden, weiterhin nicht
urheberrechtlich geschützt. Eine Grundsatzentscheidung vor dem
US-Supreme Court wird von Peta demnach nicht mehr angestrebt."
Und demnach kann er auch gegen Bilder, die von ihm aufgenommen werden,
nichts unternehmen.

Detlef
Helmut Wabnig
2017-10-03 08:45:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kynast
Diese Pfeife schon wieder :-(
https://www.golem.de/news/vergleich-geschlossen-tierschuetzer-geben-im-streit-um-affen-selfie-auf-1709-129992.html
"Damit sind Fotos, die von Tieren aufgenommen werden, weiterhin nicht
urheberrechtlich geschützt. Eine Grundsatzentscheidung vor dem
US-Supreme Court wird von Peta demnach nicht mehr angestrebt."
Weshalb nur ein Vergleich?
Wer zahlt dann die Kosten?

Den Fotografen haben sie finanziell ruiniert.

w.
Georg Wieser
2017-10-03 10:37:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kynast
Diese Pfeife schon wieder :-(
https://www.golem.de/news/vergleich-geschlossen-tierschuetzer-geben-im-streit-um-affen-selfie-auf-1709-129992.html
"Damit sind Fotos, die von Tieren aufgenommen werden, weiterhin nicht
urheberrechtlich geschützt. Eine Grundsatzentscheidung vor dem
US-Supreme Court wird von Peta demnach nicht mehr angestrebt."
Ich dachte immer, daß die Amis einen Schlag haben...
Aber nachdem WIR hier jetzt schon Toiletten für Geschlechtsneutrale
haben ändere ich meine Meinung.....

Loading...