Discussion:
Bank nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA!
(zu alt für eine Antwort)
Thomas Homilius
2018-01-02 10:54:21 UTC
Permalink
Raw Message
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?

Gibt es eigentlich noch mehr deutsche Banken, speziell Sparkassen, die
von einer Partnerschaft mit der SCHUFA Abstand nehmen? An wem koennte
das liegen, der SCHUFA oder der Bank?

Ich muss aber sagen, dass ich es schon erlebt habe, dass meine Sparkasse
schon einigen Mist verzapft hat, so hat man mir bei der Kontoeroeffnung
im Jahr 1992 ein falsches Geburtsdatum "untergejubelt", das ich erst
viel spaeter bemerkt habe!
--
E-Mail: ***@gmail.com | GPG-Key: 0xA5AD0637441E286F
Hartmut Kraus
2018-01-02 11:25:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?
Ich frage mich nun, warum du dich das fragst. Worin siehst du ein
Problem, wenn die Schufa das nicht weiß?
--
http://www.hkraus.eu/
Matthias Frank
2018-01-02 11:30:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Ich frage mich, warum das so ist!?
Weil in Deutschland Vertragsfreiheit herrscht und jeder
mit jedem Verträge abschließen und kündigen kann.
Detlef Meißner
2018-01-02 11:39:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?
Gibt es eigentlich noch mehr deutsche Banken, speziell Sparkassen, die
von einer Partnerschaft mit der SCHUFA Abstand nehmen? An wem koennte
das liegen, der SCHUFA oder der Bank?
Nun, die Bank wird ihre Gründe haben, weshalb sie das Vertragsverhältnis
gekündigt hat.
Über die Gründe können wir aber nur spekulieren.

Detlef
Dorothee Hermann
2018-01-02 11:51:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank,
die Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist
und somit auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr
an die SCHUFA meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses
Vertragsverhaeltnis dann natuerlich auch nicht mehr angezeigt.
Vielleicht hat die SPK eine andere "Auskunftei" (CreditReform, o.ä.)?!
Post by Thomas Homilius
Ich frage mich, warum das so ist!?
Frag Deine Sparkasse!
Post by Thomas Homilius
Gibt es eigentlich noch mehr deutsche Banken, speziell Sparkassen,
die von einer Partnerschaft mit der SCHUFA Abstand nehmen?
Vorrangig las ich von Raiffeisenbanken und Sparkassen (sicher
unvollständige Liste, die ich vor ein paar Jahren fand).
Müsstest Du leicht ergoogeln können.

Dorothee
Alexander Goetzenstein
2018-01-02 12:03:33 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?
eine Mitarbeiterin der Berliner Sparkasse sagte mir mal, dass dort auf
Schufa & Co. kein Wert gelegt und stattdessen ein eigenes Scoring der
Kreditwürdigkeit geführt würde. Wenn ich spekulieren müsste, würde ich
auf die Idee kommen, dass die Schufa zu nachlässig, nicht verlässlich
und/oder nicht spezifisch genug arbeiten könnte. Konjunktiv rulez!
Post by Thomas Homilius
Gibt es eigentlich noch mehr deutsche Banken, speziell Sparkassen, die
von einer Partnerschaft mit der SCHUFA Abstand nehmen? An wem koennte
das liegen, der SCHUFA oder der Bank?
Aber wäre das Thema nicht besser in de.etc.finanz.banken+broker
aufgehoben? Ich leite einfach mal dorthin um, die Gruppe kann passende
Themen gut gebrauchen...
--
Gruß
Alex
Ludger Averborg
2018-01-02 13:19:06 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 2 Jan 2018 11:54:21 +0100, Thomas Homilius
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?
Gibt es eigentlich noch mehr deutsche Banken, speziell Sparkassen, die
von einer Partnerschaft mit der SCHUFA Abstand nehmen? An wem koennte
das liegen, der SCHUFA oder der Bank?
Ich muss aber sagen, dass ich es schon erlebt habe, dass meine Sparkasse
schon einigen Mist verzapft hat, so hat man mir bei der Kontoeroeffnung
im Jahr 1992 ein falsches Geburtsdatum "untergejubelt", das ich erst
viel spaeter bemerkt habe!
Für mich ist vorstellbar, dass es für dich (bei anderen
Geschäften -Telekommunikation, Kauf auf Raten, Kredite, ...-
nachteilig ist, dass dein positives Verhalten bei deiner
Sparkasse jetzt der Schufa nicht mehr bekannt wird.

l.
Thomas Homilius
2018-01-02 18:20:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ludger Averborg
On Tue, 2 Jan 2018 11:54:21 +0100, Thomas Homilius
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?
Gibt es eigentlich noch mehr deutsche Banken, speziell Sparkassen, die
von einer Partnerschaft mit der SCHUFA Abstand nehmen? An wem koennte
das liegen, der SCHUFA oder der Bank?
Ich muss aber sagen, dass ich es schon erlebt habe, dass meine Sparkasse
schon einigen Mist verzapft hat, so hat man mir bei der Kontoeroeffnung
im Jahr 1992 ein falsches Geburtsdatum "untergejubelt", das ich erst
viel spaeter bemerkt habe!
Für mich ist vorstellbar, dass es für dich (bei anderen
Geschäften -Telekommunikation, Kauf auf Raten, Kredite, ...-
nachteilig ist, dass dein positives Verhalten bei deiner
Sparkasse jetzt der Schufa nicht mehr bekannt wird.
Ja, das sehe ich auch so. Ich halte die SCHUFA auch fuer
vertrauenswuerdiger als die Sparkasse Chemnitz, aus Erfahrung.

Der Sparkassenmensch am Telefon hat nur gesagt, dass man die
Kreditwuerdigkeit von Kunden jetzt "irgendwie anders" feststellt und man
sei ja sowieso verpflichtet, fuer jeden ein Konto zu eroeffnen, soviel
zur Anstalt des oeffentlichen Rechts. Sollte ich den Gewaehrstraeger der
Sparkasse, die Stadt Chemnitz, mal darueber informieren?
--
E-Mail: ***@gmail.com | GPG-Key: 0xA5AD0637441E286F
Rupert Haselbeck
2018-01-02 19:50:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Sollte ich den Gewaehrstraeger der
Sparkasse, die Stadt Chemnitz, mal darueber informieren?
Das solltest du unbedingt tun! Die werden bestimmt dankbar sein, für derlei
aufschlussreiche Informationen von Seiten pflichtbewusster Bürger

MfG
Rupert
Detlef Meißner
2018-01-02 19:54:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Rupert Haselbeck
Post by Thomas Homilius
Sollte ich den Gewaehrstraeger der
Sparkasse, die Stadt Chemnitz, mal darueber informieren?
Das solltest du unbedingt tun! Die werden bestimmt dankbar sein, für derlei
aufschlussreiche Informationen von Seiten pflichtbewusster Bürger
Ja, im Osten sind sie wohl besonders pflichtbewusst.

Detlef
Hartmut Kraus
2018-01-03 00:56:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Ja, das sehe ich auch so. Ich halte die SCHUFA auch fuer
vertrauenswuerdiger als die Sparkasse Chemnitz, aus Erfahrung.
Der Sparkassenmensch am Telefon hat nur gesagt, dass man die
Kreditwuerdigkeit von Kunden jetzt "irgendwie anders" feststellt und man
sei ja sowieso verpflichtet, fuer jeden ein Konto zu eroeffnen, soviel
zur Anstalt des oeffentlichen Rechts. Sollte ich den Gewaehrstraeger der
Sparkasse, die Stadt Chemnitz, mal darueber informieren?
Statt dass du dich freust, das die Sparkasse vernünfig geworden ist.
Wenn's dir einmal so gegangen wäre wie mir:

Dank irgendwelchen Schrotts in der Schufa (eine e.V. wäre mit Haftbefehl
erzwungen worden und ähnlicher Schwachsinn) hatte ich jahrelang nicht
mal ein Konto, bis ich eine Bank fand, die sich vernünftigerweise daraus
einen feuchten Kehricht macht.
--
http://www.hkraus.eu/
Gerd Schweizer
2018-01-02 15:17:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?
Das frage ich mich auch. Und was geschieht, wenn Du mit jemandem einen
Vertrag oder so etwas abschliessen willst und derjenige auf Anfrage bei
der Schufa zweifelhafte Auskünfte erhält?
--
Liebe Grüße, Gerd
Satelliten FAQ, DVB-T, Katzen, Mopped, Garten, Heimwerken:
http://www.satgerd.de/
Thomas Homilius
2018-05-25 18:14:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gerd Schweizer
Post by Thomas Homilius
Ich habe gerade heute am 02 Januar 2018 erfahren, dass meine Bank, die
Sparkasse Chemnitz, nicht mehr Vertragspartner der SCHUFA ist und somit
auch mein Vertragsverhaeltnis der Bank mit mir nicht mehr an die SCHUFA
meldet. Bei einer SCHUFA-Auskunft wird dieses Vertragsverhaeltnis dann
natuerlich auch nicht mehr angezeigt. Ich frage mich, warum das so ist!?
Das frage ich mich auch. Und was geschieht, wenn Du mit jemandem einen
Vertrag oder so etwas abschliessen willst und derjenige auf Anfrage bei
der Schufa zweifelhafte Auskünfte erhält?
Falsche Angaben von der SCHUFA kann man korrigieren lassen. Das habe ich
auch schon mal machen muessen.

Die SCHUFA hatte mir falsche Anschriften zugeordnet. Mit einer
Online-Auskunft vom 10 Maerz 2012, habe ich von der SCHUFA erfahren,
dass ich hier wohnen sollte:
- Schuenebuschstr. 16a, 31311 Uetze
Ausserdem waren als fruehere (falsche) Anschriften angegeben:
- Hinterstr. 12, 57072 Siegen
- Turmstr. 41, 10551 Berlin
- Akazienstr. 95, 46049 Oberhausen

Ich habe natuerlich eine Nachricht an die SCHUFA geschrieben und die
haben das korrigiert! Vielleicht kennt ja jemand hier einen "Thomas
Homilius", der unter den obigen Anschriften wohnte oder noch wohnt?
Glaub ich aber nicht!

Loading...