Discussion:
"Germoney": Wers Mittelmeer überlebt muss nie mehr arbeiten und kann sich 4 Ehefrauen leisten
(zu alt für eine Antwort)
Xperten Alex
2018-08-04 11:32:31 UTC
Permalink
Eine echte Sauerei, dass jede Generation von Deutschen
Sozialisten versucht unser schönes Europa zu vernichten!

:-/
Fritz
2018-08-04 13:33:49 UTC
Permalink
Eine echte Sauerei, dass ....
.... du andauernd das Usenet zuspammst, gell Wendehals!

siehe:
ch.soc.politics,de.soc.weltanschauung.christentum,de.soc.recht.misc,de.etc.sprache.deutsch

passendes fup °°°°
--
Fritz ™
Für eine soziale, liberale und gerechte Welt
Wider dem Rechtspopulismus, wider den FakeNews
Wendezeit
2018-08-04 18:09:11 UTC
Permalink
Post by Xperten Alex
Eine echte Sauerei, dass jede Generation von Deutschen
Sozialisten versucht unser schönes Europa zu vernichten!
Da du das unter anderem in desd gepostet hast, geht es dir sicherlich
eher um eine Überprüfung deiner Rechtschreibung als um den Inhalt. (Der
ist ja auch eher nicht diskussionswürdig.)
Flasch, Korinthenkacker Diedrich Ehlerding, hier geht es um die
rechtspolitische Frage ob der Ausdruck "Germoney" in den Duden
aufgenommen werden darf, obwohl er politisch nicht korrekt ist.

Zum Thema:

Je länger die Gutmenschen uns in der Geiselhaft ihres Wolken-
kuckucksheim gefangen halten können und die derzeitigen
Lösungsmöglichkeiten blockieren, um so dramatischer sinken
die verbleibenden Lösungsmöglichkeiten – bis auf eine.

Und ich gebe den Gutmenschen schon jetzt die Schuld
an *allem* was kommen wird.

Lesenswert:
Migration als Quelle des Heils
UN-Flüchtlingspakt, Assam und Berlin

Während die UNO auf Druck der gebärfreudigen Länder einen
Migrationspakt abschließen, folgt Indien den Spuren Myanmars
und will muslimischen Einwandererkindern die Staatsbürger-
schaft verweigern. Dieweil Angela Merkel erste
Erkenntnisse aus ihrer EU-feindlichen Politik zieht …
mehr:
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/un-fluechtlingspakt-assam-und-berlin/
Roland Franzius
2018-08-05 09:18:52 UTC
Permalink
Post by Wendezeit
Post by Xperten Alex
Eine echte Sauerei, dass jede Generation von Deutschen
Sozialisten versucht unser schönes Europa zu vernichten!
Da du das unter anderem in desd gepostet hast, geht es dir sicherlich
eher um eine Überprüfung deiner Rechtschreibung als um den Inhalt. (Der
ist ja auch eher nicht diskussionswürdig.)
Flasch, Korinthenkacker Diedrich Ehlerding, hier geht es um die
rechtspolitische Frage ob der Ausdruck "Germoney" in den Duden
aufgenommen werden darf, obwohl er politisch nicht korrekt ist.
In den Köpfen der Vereinigung der Neorechten und der Stasi-Relikteure
geht wohl etwas derart um, dass der Duden irgendwas mit rechts und
politisch zu tun habe.

Zu deren Leidwesen ist die Reglementierung der Dudenreadktion im
Grundgesetz der BRD nicht weiter erwähnt. Es ist nicht einmal erwänt,
dass Bädri-Sächsisch und Seehofer-Bayerisch zur deutschen Sprachfamilie
gehören.

Offenbar ist es letzhin im Schwange, im rechten Spektrum irgendwelche
Worte wie "Germoney" zu erfinden und ihre auf ihrer Dumbräsigkeit
beruhende, mangelhafte Fähigkeit zur Verankerung im Sprachschatz durch
Gebrauch auch durch Andere schon von vornherein zu verpopanzen, indem
man sie schon bei der Geburt als Nicht-PC erklärt.

Schaut man sich um, woher dieses Phänomen stammt, so erfährt man, dass
es inzwischen in den USA ganze Buchreihen von esoterischem Quatsch von
Ultrarechts gibt, die alle nach dem gleichen Muster verfahren

https://en.wikipedia.org/wiki/The_Politically_Incorrect_Guide

Machmal gelingen auch echte Neubildungen im Deutschen.

ZB bezeichnet man ab jetzt eine Hitzewelle, die alles überrollt, als
Tzuwarmi.
--
Roland Franzius
Wolfgang May
2018-08-05 10:08:44 UTC
Permalink
Post by Roland Franzius
Post by Wendezeit
Post by Xperten Alex
Eine echte Sauerei, dass jede Generation von Deutschen
Sozialisten versucht unser schönes Europa zu vernichten!
Da du das unter anderem in desd gepostet hast, geht es dir sicherlich
eher um eine Überprüfung deiner Rechtschreibung als um den Inhalt. (Der
ist ja auch eher nicht diskussionswürdig.)
Flasch, Korinthenkacker Diedrich Ehlerding, hier geht es um die
rechtspolitische Frage ob der Ausdruck "Germoney" in den Duden
aufgenommen werden darf, obwohl er politisch nicht korrekt ist.
In den Köpfen der Vereinigung der Neorechten und der Stasi-Relikteure
geht wohl etwas derart um, dass der Duden irgendwas mit rechts und
politisch zu tun habe.
Zu deren Leidwesen ist die Reglementierung der Dudenreadktion im
Grundgesetz der BRD nicht weiter erwähnt. Es ist nicht einmal erwänt,
dass Bädri-Sächsisch und Seehofer-Bayerisch zur deutschen Sprachfamilie
gehören.
Offenbar ist es letzhin im Schwange, im rechten Spektrum irgendwelche
Worte wie "Germoney" zu erfinden
Was ja auch voelliger Schwachsinn ist.
D ist mit (momentan knapp) zwei Billionen verschuldet. Dazu eine Billion
TARGET-2-Aussenstaende, die de facto abgeschrieben werden muessen.

Da gegenüber Arabern und Afrikanern auf volle Hose zu machen, und
so zu tun, als ob wir im Geld schwimmen wuerden und eine Einladung
an alle auszusprechen ist schlichte Hochstapelei.

Auf so eine Idee kann nur eine kommen, die in der DDR grossgeworden ist
und null Ahnung hat.
Aber ... "rechts" ist die eigentlich nicht. Eher link.

Wolfgang

Loading...