Discussion:
Haftung für Vermögensschäden im Job
(zu alt für eine Antwort)
Lothar Klein
2018-09-21 12:36:59 UTC
Permalink
Hi,

Bediensteter einer Stadt geht früher, weil es ihm nicht gut geht, und
vergisst, vorher eine Förderung über 100000€ einzureichen, deren Frist
an diesem Tag abläuft.
Wie könnte man diesem Individuum das Leben schwer machen?
Detlef Meißner
2018-09-21 13:18:23 UTC
Permalink
Post by Lothar Klein
Hi,
Bediensteter einer Stadt geht früher, weil es ihm nicht gut geht, und
vergisst, vorher eine Förderung über 100000€ einzureichen, deren Frist an
diesem Tag abläuft.
Wie könnte man diesem Individuum das Leben schwer machen?
Ihn befördern.

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
U***@web.de
2018-09-21 14:11:55 UTC
Permalink
Post by Lothar Klein
Wie könnte man diesem Individuum das Leben schwer machen?
Klothar geht zum Staatsanwalt und labert ihn voll.
Detlef Meißner
2018-09-21 16:08:50 UTC
Permalink
Post by U***@web.de
Post by Lothar Klein
Wie könnte man diesem Individuum das Leben schwer machen?
Klothar geht zum Staatsanwalt und labert ihn voll.
Dann macht er diesem aber das Leben schwer!

Detlef
--
Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der
Persönlichkeit. (Mark Twain)
Mark Obrembalski
2018-09-21 21:21:13 UTC
Permalink
Post by Lothar Klein
Hi,
Bediensteter einer Stadt geht früher, weil es ihm nicht gut geht, und
vergisst, vorher eine Förderung über 100000€ einzureichen, deren Frist
an diesem Tag abläuft.
Wieso "vergisst"? Wenn er arbeitsunfähig krank ist, ist er halt
arbeitsunfähig krank. Vielleicht erinnert er sich im Fieberdelir ja gar
nicht an die Frist. Wenn es sich, wie zu vermuten ist, um eine
öffentliche Förderung handelt, kann die Gemeinde ja Wiedereinsetzung in
den vorigen Stand beantragen.
Post by Lothar Klein
Wie könnte man diesem Individuum das Leben schwer machen?
man Mobbing.

Gruß,
Mark
Lothar Klein
2018-09-22 09:25:00 UTC
Permalink
Post by Mark Obrembalski
Post by Lothar Klein
Hi,
Bediensteter einer Stadt geht früher, weil es ihm nicht gut geht, und
vergisst, vorher eine Förderung über 100000€ einzureichen, deren Frist
an diesem Tag abläuft.
Wieso "vergisst"? Wenn er arbeitsunfähig krank ist, ist er halt
arbeitsunfähig krank. Vielleicht erinnert er sich im Fieberdelir ja gar
nicht an die Frist. Wenn es sich, wie zu vermuten ist, um eine
öffentliche Förderung handelt, kann die Gemeinde ja Wiedereinsetzung in
den vorigen Stand beantragen.
Hier sind gute Infos zu dem Fall.
https://www.sueddeutsche.de/bayern/millionenpanne-heftige-kritik-an-augsburger-sozialreferent-jugendamtsleiterin-muss-gehen-1.3930329

Ob Wiedereinsetzung funktioniert?

Loading...